Workcamp "Buddeln und Bilden" am 4. Mai 2019

Auch 2019 beteiligt sich das Fach Geschichte der Universität Trier am Workcamp "Buddeln und Bilden", das vom Landesjugendring Saar e.V. organisiert wird. Dieses Jahr handelt es sich zum zweiten Mal um eine interregionale Veranstaltung (Deutschland, Frankreich, Luxemburg). Das in den letzten Jahren erarbeitete Konzept findet erneut Anwendung und die damit verbundenen Materialien kommen am 4. Mai 2019 auf dem Gelände der Gedenkstätte "Gestapo-Lager Neue Bremm" in Saarbrücken wieder zum Einsatz.

Anmeldung über PORTA: Dozent: Thomas Grotum; Geschichte: Praxismodul Berufsfelder Projektveranstaltung Buddeln und Bilden

Informationen zur Veranstaltung befinden sich hier auf der Homepage. 

Flyer (2019: noch nicht vorhanden)

Homepage Landesjugendring Saar e.V. | Facebook  [Facebook: Video BuB 2019]

Workcamp "Buddeln und Bilden"

Workcamp "Buddeln und Bilden" 2018 (1. interregionales Workcamp)

Workcamp "Buddeln und Bilden" 2017

Workcamp "Buddeln und Bilden" 2016

Workcamp "Buddeln und Bilden" 2015

Workcamp "Buddeln und Bilden" 2014

Workcamp "Buddeln und Bilden" 2013

 

Das Projektseminar "Buddeln und Bilden" ist Bestandteil des "Praxismoduls Berufsfelder" im Bachelor-Studiengang Geschichte (4. Fachsemester), kann aber auch von Studierenden anderer Fachsemester und Studiengänge (Magister, Staatsexamen, Bachlor of Education, Master und Master of Education) belegt werden!

Zudem gibt es die Möglichkeit, sich als Scout nur am Workcamp selbst zu beteiligen, was mit einem Exkursionsschein bestätigt wird.

Jede helfende Hand ist herzlich willkommen!     

Förderpreis für Workcamp "Buddeln und Bilden 2015"

Am 5. Juni 2015 wurde das Workcamp "Buddeln und Bilden 2015" (auf dem Geländes des ehemaligen Gestapo-Lagers Neue Bremm) mit dem Förderpreis Ehrenamt im Bereich "Engagierte Jugend" ausgezeichnet. In der Saarbrücker Staatskanzlei überreichten die Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Monika Bachmann, und die 1. Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft Pro Ehrenamt, Ulrike Heydt, den insgesamt sechs Preisträgern diese Auszeichnung.