Prof. Dr. Lutz Raphael

Allgemeine Angaben

Prof. Dr. Lutz RaphaelTel.: +49-(0)651/201-2191/-2173 (Sekr.)
Professor für Neuere und Neueste GeschichteE-Mail: raphael@uni-trier.de

 

 Akademische Ausbildung mit Abschluss

Geschichte, Soziologie, Philosophie und Romanistik (1975–1981), Westfälische Wilhelms-Universität Münster und Université Paris VIII, 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien, Betreuer der Abschlussarbeit: Prof. Dr. Erwin Oberländer

 

Wissenschaftliche Abschlüsse

HabilitationNeuere und Neueste Geschichte, Technische Universität Darmstadt, 1996
PromotionNeuere und Neueste Geschichte, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 1984

 

Beruflicher Werdegang ab Studienabschluss

2015-2016Gerda Henkel Visiting Professor an der London School of Economics und dem German Historical Institute London
2011-2012Fellow am St. Antony's College Oxford
2010-2011Fellow im IGK „Arbeit und Lebenslauf in globalgeschichtlicher Perspektive“, Humboldt-Universität zu Berlin
2005Gastprofessur an der Université Paris VII − Denis Didérot
2003Gastprofessur, Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales in Paris
1999Gastprofessur, Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales in Paris
seit 1996C4-Professur für Neuere und Neueste Geschichte, Universität Trier
1996Vertretung der Professur für Neuere und Neueste Geschichte, Universität Trier
1994-1995Vertretung der Professur für Neuere und Neueste Geschichte, Universität Tübingen
1990-1996Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Geschichte, TU Darmstadt
1987-1990Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte, TU Darmstadt
1984-1987Tätigkeit im Verlagswesen
1982-1983Promotionsstipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes

 

Sonstiges

seit 2014Mitglied in der sozial- und wirtschaftsgeschichtlichen Kommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
seit 2014Mitglied der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur
2013Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der DFG
seit 2010Mitglied in der Historischen  Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissen­schaften
2009-2015Geschäftsführender Direktor des Forschungszentrums Europa: Strukturen langer Dauer und Gegenwartsprobleme, Universität Trier
seit 2009Projektleiter im Forschungsverbund „Nach dem Boom. Forschungen zur Ent­wicklung westeuropäischer Industriegesellschaften im letzten Drittel des 20. Jahr­hunderts“,
Uni­versitäten Trier und Tübingen (Förderer: DFG)
seit 2008Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des DHI Paris
2007-2013Mitglied im Wissenschaftsrat
seit 2006Mitherausgeber der Reihe „Inklusion/Exklusion“
2006Verdienstkreuz des Landes Rheinland-Pfalz
2006-2010Leiter des DFG-Projekts "Atlas of the Institutions of European Historiography 1800-2005"
2005-2013Vorstandsmitglied und Projektleiter des Landesforschungsclusters „Gesellschaft­liche Abhängigkeiten und soziale Netzwerke“, Universitäten Trier u. Mainz
2005-2008Sprecher des SFB 600 „Fremdheit und Armut“, Universität Trier
seit 2004Mitherausgeber der Fachzeitschrift „Journal of Modern European History“
2004-2010Mitglied des Teams 1: „Institutions, Networks and Communities” des Forschungsverbun­des „Representations of the Past. The Writing of National Histories in Europe” der European Science Foundation
seit 2004Mitherausgeber der Reihe „Moderne Zeit. Neue Forschungen zur Gesellschafts- und Kulturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts“
2002-2012Teilprojektleiter im SFB 600, Universität Trier (Teilprojekte A6, B4, B5 und SYN)
2002-20071. Vorsitzender des Arbeitskreises für Moderne Sozialgeschichte
seit 1997Mitherausgeber der Fachzeitschrift „Neue Politische Literatur"
seit 1999Mitherausgeber der Reihe „Ordnungssysteme. Studien zur Ideengeschichte der Neuzeit“
seit 1998Mitglied im Arbeitskreis für Moderne Sozialgeschichte
1997-1999Sprecher des SFB 235 „Zwischen Maas und Rhein“, Universität Trier
1997-2001Teilprojektleiter im SFB 235, Universität Trier (B12)