Inhaltselemente in Stud.IP – Erste Schritte

Stud.IP bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten zur Gestaltung Ihrer Lehrveranstaltungen.

Nachfolgend finden Sie (1) Informationen zur Aktivierung der dafür notwendigen Inhaltselemente. Neben Inhaltselementen für die (2) Lehr- und Lernorganisation, erhalten Sie Kurzbeschreibungen zu einzelnen Tools (inkl. Links zu Videoanleitungen und weiterführenden Informationen) zu den Bereichen (3) Kommunikation und Zusammenarbeit sowie zu (4) Aufgabenstellungen.   

(1) Aktivierung von Inhaltselementen in Stud.IP-Lehrveranstaltungen

Bei jeder Stud.IP-Lehrveranstaltung stehen Ihnen eine Reihe an Inhaltselementen zur Verfügung, die Sie bei Bedarf aktivieren können. Bevor wir Ihnen einzelne Elemente vorstellen, ist es zunächst wichtig nachzuvollziehen, wie Sie Inhaltselemente in Ihrer Stud.IP-Lehrverantaltung aktivieren können. Die nachstehende Videoanleitung hilft Ihnen dabei. → Videoanleitung

(2) Stud.IP-Inhaltselemente für die Lehr- und Lernorganisation

  • Ablaufplan: Anzeige aller Termine der Veranstaltung, ggf. mit terminspezifischen Lerninhalten. → Videoanleitung
  • Informationen: Freie Gestaltung von Reiternamen und Inhalten durch Lehrende und Tutoren. → Videoanleitung
  • Teilnehmende: Ihre Stud.IP-Veranstaltuing enthält standardmäßig eine Liste aller Teilnehmenden, die mit Nachrichtenfunktionen versehen ist.
  • Sprechstundentermine anlegen. → Videoanleitung
  • Videos: Bereitstellung von Links zum VCRP Videoserver. Mit diesem Plugin können Sie Links (URLs) zum VCRP Videoserver in geordneter und themenorientierter Form speichern und so den Studierenden einen einfachen und schnellen Zugriff auf diese Videos ermöglichen. Die Videos werden auf die Videoplattform der Universität Trier hochgeladen. In Ihrer Stud.IP-Lehrveranstaltung tragen Sie nun den Videolink ein und stellen somit die Verknüpfung zwischen VCRP Videoserver und Stud.IP her. Eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung und weitere Details hierzu finden Sie hier unter dem Eintrag "Einbindung von Panopto-Videos in Stud.IP".

(3) Stud.IP-Inhaltselemente für Kommunikation und Zusammenarbeit

  • Ankündigungen erstellen. → Videoanleitung
  • Blubber: Schneller und einfacher Austausch von Informationen in Gesprächsform. Im Gegensatz zum Forum (siehe nächstes Tool) ermöglicht Blubber eine Kommunikation nahezu in Echtzeit. Das Tool ähnelt durch den etwas informelleren Charakter einem Chat. Anders als im Forum ist es nicht notwendig, die Seiten neu zu laden, um die neuesten Einträge (z. B. Antworten auf eigene Postings) sehen zu können. Bitte beachten Sie, dass es während höherer Auslastungen zu Verzögerungen bei der Echtzeitaktualisierung kommen kann. Dateien (z. B. Fotos, Audiodateien, Links) können per drag and drop in das Feld gezogen und somit verlinkt werden. Auch Textformatierungen und das Verwenden von Smileys sind möglich. Des Weiteren ist ein direktes Ansprechen von anderen Stud.IP-NutzerInnen (@benutzername oder @'Vorname Nachname') möglich wie auch das Kommunizieren per Hashtags (#Stichwort), auf die Bezug genommen werden kann. → Textanleitung → Videoanleitung 
  • Forum: Textbasierte zeit- und ortsunabhängige Möglichkeit zum veranstaltungsbegleitenden Austausch von Gedanken, Meinungen und Erfahrungen. Lehrende und/oder Studierende können parallel zu Veranstaltungsthemen Fragen stellen, die in Form von Textbeiträgen besprochen werden können. Diese Beiträge können von allen Teilnehmenden der Veranstaltung gemerkt, verlinkt, positiv bewertet (sog. "Gefällt mir") und editiert werden (Letzeres nur von Lehrenden). Lehrende können zusätzlich Themen in Bereiche gliedern, zwischen den Bereichen verschieben, im Bereich hervorheben und diesen öffnen und schließen. → Videoanleitung
  • Wiki-Web: Gemeinsames asynchrones Erstellen und Bearbeiten von Texten. Im Wiki-Web oder kurz "Wiki" können verschiedene Autor/-innen gemeinsam Texte, Konzepte und andere schriftliche Arbeiten erstellen und gestalten. Dies allerdings nicht gleichzeitig. Texte können individuell bearbeitet und gespeichert werden. Das Besondere im Wiki ist, dass Studierende und Lehrende annähernd die gleichen Rechte (schreiben, lesen, ändern, löschen) haben, was gegenseitiges Vertrauen voraussetzt. Das System erstellt eine Versionshistorie, mit der Änderungen nachvollziehbar werden. Einzelne Versionen können zudem auch gelöscht werden (nur Lehrende). Eine Druckansicht und eine Exportmöglichkeit als PDF-Datei ist integriert. → Videoanleitung
  • Cliqr: Software-Clicker Lösung für interaktive Online-Fragen in Veranstaltungen, die Lernende von ihrem Smartphone aus beantworten können. Mit Cliqr können Lehrende in einer Veranstaltung online Fragen stellen und die Lernenden damit aktiv in die Veranstaltung einbeziehen. Die gestellten Fragen werden mit Hilfe der mobilen Endgeräten der Studierenden beantwortet. Mit Cliqr lässt sich ein sogenanntes Peer Instruction nach Eric Mazur durchführen. Dies in eine Methode, mit der die Studierenden in Vorlesungen besser eingebunden werden und die Möglichkeit erhalten, ihr Verständnis über die vorgetragenen Lerninhalte zu überprüfen. Der Vortragende stellt alle 20-30 Minuten eine Frage mit mehreren Antwortoptionen (Single-Choice-Frage) ans Plenum. Jeder Studierende ist aufgefordert, diese Frage zu beantworten. Seine Antwort wird mit Cliqr statistisch erfasst, d.h. der Lehrende sieht nur, welche Antwortoptionen das Plenum präferiert. Zur Beantwortung der Frage verwenden die Studierenden ein mitgebrachtes internetfähiges Endgerät, z.B. ihr Mobiltelefon, ein Tablet oder ein Notebook und stimmen auf einer Web-Site ab. Je nachdem, ob das Plenum überwiegend auf die richtige Antwort getippt hat oder ob eher die falschen Antwortoptionen gewählt wurden, führt der Lehrende seine Lehre fort. → Videoanleitung

(4) Stud.IP-Inhaltselemente für Inhalte und Aufgabenstellungen

  • Courseware: Mit der Courseware können Sie interaktive multimediale Lernmodule erstellen und nutzen. Die Module sind in Kapitel, Unterkapitel und Abschnitte unterteilt und können aus Textblöcken, Videosequenzen, Aufgaben (benötigt das Vips-Plugin --> siehe weiter unten) und Kommunikationselementen bestehen. Fertige Module können exportiert und in andere Kurse oder andere Installationen importiert werden. → Textanleitung
  • Vips: Virtuelles Prüfungssystem mit Online-Erstellung und Durchführung von Übungen. In Vips können Übungen online vorbereitet und durchgeführt werden. Die Lehrenden erhalten eine Übersicht darüber, welche/r Studierende eine Übung oder einen Test mit welchem Ergebnis abgeschlossen hat. Im Gegensatz zu herkömmlichen Übungszetteln oder Klausurbögen sind mit Vips alle Texte gut lesbar und sortiert abgelegt. Lehrende erhalten sofort einen Überblick darüber, was noch zu korrigieren ist. Neben allgemein üblichen Fragetypen wie Multiple Choice und Freiantwort verfügt Vips auch über ungewöhnlichere, aber didaktisch durchaus sinnvolle Fragetypen wie Lückentext und Zuordnung. → Textanleitung → Handreichung
  • DoIT/CloCked: Die Bereitstellung des Updates von DoIT auf den Nachfolger CloCked verzögert sich aktuell. Sobald das Plugin zur Verfügung steht, erscheint an dieser Stelle eine ausführliche Beschreibung. Derzeit empfehlen wir den Einsatz von DoIT nicht.

Allgemeiner Support für Stud.IP

Allgemeine Anfragen wie Freischaltung von Benutzerrechten, Passwort-Anforderungen u.ä. richten Sie bitte an:

helpdeskuni-trierde