Adobe

Das ZIMK verfügt über verschiedene Lizenzverträge mit der Firma Adobe.

Über den ETLA-Campusvertrag ist die Software „Adobe Acrobat Pro“ für den Einsatz auf inventarisierten Rechnern der Universität lizenziert. Die vertragsgegenständige Software sowie Informationen zum Vertrag finden Sie, unter „ETLA-Campusvertrag“, unten auf dieser Seite, nach Anmeldung mit Ihren ZIMK-Zugangsdaten.. 

Darüber hinaus existieren weitere Lizenzverträge mit der Firma Adobe für den Bezug von weiteren Adobe-Produkten für inventarisierte Geräte der Universität. Weitere Informationen dazu finden Sie ebenfalls weiter unten auf dieser Seite. Richten Sie auch gerne Ihre Anfragen an lizenzenuni-trierde.

 

Adobe ETLA-Campusvertrag

Bitte melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um auf weitere Informationen bzgl. des ETLA-Campusvertrages zuzugreifen:

ETLA - Campusvertrag

 

Das ZIMK hat mit Adobe einen Campusvertrag abgeschlossen, nach welchem die Software „Adobe Acrobat Professional“ für den Einsatz auf inventarisierten Rechnern der Universität zur Verfügung gestellt werden kann. 

Der Bezug der Software ist für Sie kostenlos. Gerne können Sie im folgenden die für Ihren Rechner passende Installationsdatei herunterladen.


Mit dem Herunterladen der Software erhalten Sie die Nutzungsrechte zu den folgenden Konditionen:

  1. Ich erkläre, dass ich alle Bedingungen der Nutzererklärung sowie die Endbenutzer-Lizenzvereinbarung (EULA) des Softwareherstellers Adobe einhalte.
  2. Ich erkläre, dass ich die angebotene Software ausschließlich auf inventarisierten Universitätsgeräten installiere.
  3. Ich erkläre, dass der Computer, auf dem die Software installiert wird, über einen Inventarisierungsaufkleber der Universität Trier verfügt.
  4. Ich erkläre, dass die Software ausschließlich für arbeitsbezogene (dienstliche) Zwecke genutzt wird.
  5. Ich erkläre, dass der Computer, auf dem die Software installiert wird, sich in meinem Besitz befindet und eine Weitergabe der Software an andere Personen nicht gestattet ist.
  6. Ich erkläre, dass die Software nicht auf privaten Computern installiert oder genutzt wird.
  7. Ich verpflichte mich, die Software von meinem Computer zu deinstallieren und die Datenträger und/oder Installationsdateien zu vernichten, sobald der zugrunde liegende Vertrag ausläuft, beendet wird oder mein Dienstverhältnis mit der Universität Trier endet.
zu den Downloads

 

 

CLP-Vertrag (Einzelplatzlizenzen)

 

Im Rahmen des CLP-Vertrages können Mitarbeiter von Einrichtungen der Universität sowie mit ihr verbundenen Einrichtungen preiswerte Adobe-Produkte zum dienstlichen Gebrauch über das ZIMK erwerben. Nicht bezugsberechtigt sind Lehrer, Dozenten, Studenten und Schüler, soweit diese als natürliche Person und nicht über eine Forschung & Lehre-Institution teilnehmen.

Über die Lizenzen

Über das ZIMK kann Software in Form von Einzelplatzlizenzen erworben werden, d.h. für jeden Rechner, auf dem das Produkt zum Einsatz kommt, muss eine Lizenz vorhanden sein.

Bei Fragen zu bestimmten Softwareprodukten, deren Einsatzmöglichkeiten und Preisen helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte kontaktieren Sie uns per Mail an: lizenzenuni-trierde

Die Bestellung erfolgt über eine entsprechende Bedarfsmeldung über das TURM-Portal (Kategorie Softwarelizenzen). Bitte geben Sie bei Ihrer Bestellung die 9-stellige Inventarisierungsnummer sowie den Rechnernamen des Geräts an, für den die Lizenz benötigt wird. Bitte vermerken Sie zusätzlich, ob Sie die Software für ein Windows oder ein Mac-Betriebssystem benötigen. Der Preis ist i.d.R. für beide Betriebssysteme gleich.

Home Use (Heimnutzung)

Die Nutzung der Software aus dem CLP-Vertrag zu Hause (Home Use) ist erlaubt. Der Hauptbenutzer eines dienstlich genutzten Computers, auf dem die Software lokal installiert ist, hat die Möglichkeit, die Software auch ein Mal auf einem Heimcomputer oder auf einem tragbaren Computer zu installieren. Hauptbenutzer bedeutet in diesem Fall, dass der PC wenigstens zu 80% von diesem Mitarbeiter benutzt wird. Die Software darf jedoch nie gleichzeitig auf beiden Computern benutzt werden.

 

Überprüfung der Einhaltung der Lizenzbestimmungen

Bitte beachten Sie, dass die Firma Adobe sich das Recht vorbehält, nach einer Vorankündigung die Anzahl der installierten Programme in jeder Einrichtung der Universität zu überprüfen.

Hinweis: Die Firma Adobe bietet keine Concurrent-Lizenzen mehr an.

 

VIP-Vertrag (Creative Cloud)

 

Im Rahmen des Adobe VIP-Vertrags können Mitarbeiter der Universität Produkte aus der Adobe Creative Cloud (Adobe CC) erhalten. Bei den Adobe CC Produkten handelt es sich um Mietlizenzen, die an eine feste Laufzeit vom 15. September eines Jahres bis zum 14. September des darauffolgenden Jahres gebunden sind. Die Preise werden jeweils anteilig berechnet und müssen daher vor der Bestellung aktuell angefragt werden. 

Neben den Einzelprodukten (z.B. Photoshop CC, InDesign CC) ist auch die sogenannte "Adobe Creative Cloud - All Apps" verfügbar, welche eine Vielzahl an CC Produkten enthält. Ab der Verwendung von zwei Einzelprodukten ist die "Adobe CC - All Apps" i.d.R. kostengünstiger. 

Named User Lizenz vs. Shared Device Lizenz

Einzelprodukte der Creative Cloud werden ausschließlich personengebunden lizenziert, sogenannte Named User Lizenzen. Dabei wird der einzelne Anwender für die Nutzung der Software auf zwei Computern – am Arbeitsplatz und auf dem heimischen Computer – lizenziert. Die Nutzung der Creative Cloud Produkte ist nur mit der vorab angegebenen Adobe-ID möglich. Als Adobe-ID kann ausschließlich eine persönliche universitäre E-Mailadresse verwendet werden. Funktionskennungen können nicht registriert werden.

Sollten Sie mehrere Creative Cloud Produkte verwenden wollen, besteht die Möglichkeit, die sogenannte Creative Cloud – All Apps zu erwerben. Diese beinhaltet alle CC-Produkte, eine Übersicht finden Sie auf folgender Webseite: https://www.adobe.com/de/creativecloud/catalog/desktop.html

Die All Apps-Variante gibt es sowohl als Named User (personengebundene) Lizenz und auch als sogenannte Shared Device Lizenz, d.h. als gerätegebundene Lizenz.

Die „Shared Device-Lizenz“ ist gemäß Hersteller ausschließlich für den Einsatz in Umgebungen vorgesehen, in denen Geräte von mehreren Nutzern verwendet werden. Geräte, die einer bestimmten Person zugewiesen sind, dürfen nicht mit einer „Shared-Device-Lizenz“ ausgestattet werden.

Der Funktionsumfang der Software einer „Device“- und einer „Shared-Device-Lizenz“ ist bei beiden Lizenzvarianten gleich. Allerdings wird durch die Umstellung auf „Shared Device-Lizenzen“ eine Authentifizierung des jeweiligen Nutzers innerhalb der Creative Cloud Software benötigt. Das bedeutet, dass alle Benutzer des jeweiligen Gerätes von uns eine Adobe Enterprise-Account erhalten, mit welchem sie sich in Zukunft zur Nutzung der Software anmelden müssen.

Zudem ist der Zugriff auf Creative Creative-Cloud-Dienste (z.B. Adobe Fonts, 20 GB Creative Cloud Storage, etc.) sowie auf sog. „Cloud First“-Applikationen (wie bspw. Adobe XD, Lightroom CC etc.) in den „Shared Device-Lizenzen“ nicht enthalten.

Creative-Cloud-Dienste und -Anwendungen sind ausschließlich über sog. „Named User-Lizenzen“ zugänglich. Bei dieser Lizenzvariante wird ein einzelner Anwender für die Nutzung der Software auf zwei Computern – am Arbeitsplatz und auf dem heimischen Computer – lizenziert. Die Authentifizierung erfolgt ebenfalls über einen vorab erstellen Adobe Enterprise-Account.

Beschaffung

Sollten Sie die Software erwerben wollen, bitten wir Sie, eine entsprechende Bedarfsmeldung über das TURM-Portal (Kategorie Softwarelizenzen) einzugeben. Folgende Informationen werden im Rahmen der Bestellung benötigt:

CC Variante:

  • Shared Device Lizenz oder Named User Lizenz
  • 9-stellige Inventarisierungsnummer sowie Rechnername des Geräts, für das die Lizenz benötigt wird
  • Welche universitäre E-Mailadresse als Adobe-ID registriert werden soll
  • Für welches Betriebssystem. Der Preis ist für beide Betriebssysteme (Windows/macOS) gleich.