Datenschutzinformationen zu Adobe

Datenschutzinformationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von Software der Firma Adobe, insbesondere Acrobat Pro DC

 

Bestimmungen und Informationen des Herstellers

Das Angebot von Adobe unterliegt den Bestimmungen aus dem Rahmenvertrag Adobe Enterprise Term License Agreement. Eine gezielte Verarbeitung von Kategorien besonderer personenbezogener Daten im Rahmen der On-Demand-Dienste ist nicht gestattet, ebenso deren Nutzung in Russland oder China.

Einzelne Dienste könnten zudem der Datenschutzrichtlinie von Adobe unterliegen.

 

Die Software ist ausschließlich zu dienstlichen Zwecken oder für dienstliche (nicht kommerzielle) Projekte einzusetzen. Der Einsatz zu privaten Zwecken ist nicht vorgesehen.

 

Soweit Sie mit der Anwendung personenbezogene Daten Dritter verarbeiten, müssen Sie die Vorschriften des Datenschutzes einhalten und die Erfüllung der Informationspflichten sicherstellen. Sie sind dafür verantwortlich das Dienst- und Amtsgeheimnis zu wahren und die Vorgaben zur Informationssicherheit zu beachten.

Datenschutzinformationen zur Datenverarbeitung für den Bezug und die Bereitstellung

Ich nehme zur Kenntnis, dass

mein Vorname, Nachname, meine E-Mail-Adresse der Hochschule, Angehörigkeit und Mitgliedstatus zur Hochschule,

zum Bezug und zur Nutzung der Software Adobe und seinen cloudbasierten Servicefunktionen als Hilfsmittel für Lehre und Forschung durch die Verantwortlichen verarbeitet werden. Grundlage der Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO i.V.m. § 3 LDSG und - in Bezug auf die personenbezogenen Daten der Beschäftigten - Art. 88 Abs. 1 DSGVO i. V. m. § 20 LDSG.

 

Lizenzgeber und Auftragsverarbeiter für die Cloudservices ist Adobe Systems Software Ireland Limited. Eine Auftragsverarbeitung geschieht stets auf Grundlage eines Vertrages gem. Art. 28 DSGVO.

Für die Adobe Systems Software Ireland Limited gilt folgende Standarddatenschutzklausel mit zusätzlichen Absicherungen für die Auftragsverarbeitung. Bei der Verarbeitung für eigene Zwecke gilt die DSGVO unmittelbar für die Adobe Systems Software Ireland Limited.

Für die Unterauftragsverarbeiter ist das rechtlich angemessene Datenschutzniveau durch die Standardvertragsklauseln gemäß Beschluss 2010/87 der EU-Kommission garantiert.

Im Übrigen gelten die Rückausnahmen des Art. 49 Abs. 1 lit. c und d DSGVO.

 

Aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, können Sie der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten durch uns zudem jederzeit widersprechen (Art. 21 DSGVO). Sofern die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, verarbeiten wir in der Folge Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr.

 

Speicherdauer

 

Die personenbezogenen Daten werden grundsätzlich ab der Erhebung der Daten gespeichert, wobei folgende Regelungen für die Speicherzeiträume gelten:

  • 90 Tage nach Löschung des Accounts auf Verlangen oder nach Widerspruch
  • 90 Tage nach Löschung der Inhaltsdaten, nach Wegfall der Erforderlichkeit

 

 

Weitere Betroffenenrechte:

 

Hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen als einer betroffenen Person die nachfolgend genannten Rechte gemäß Art. 15 ff. DSGVO zu: 

  • Sie können Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie auf weitere mit der Verarbeitung zusammenhängende Informationen (Art. 15 DSGVO). Bitte beachten Sie, dass dieses Auskunftsrecht in bestimmten Fällen eingeschränkt oder ausgeschlossen sein kann (vgl. Art. 23 DSGVO i.V.m § 12 LDSG). 
  • Für den Fall, dass personenbezogene Daten über Sie nicht (mehr) zutreffend oder unvollständig sind, können Sie eine Berichtigung und gegebenenfalls Vervollständigung dieser Daten verlangen (Art. 16 DSGVO). 
  • Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 17 DSGVO) oder die Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten (Art. 18 DSGVO) verlangen. Das Recht auf Löschung nach Art. 17 Abs. 1 und 2 DSGVO besteht jedoch unter anderem dann nicht, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt (Art. 17 Abs. 3 Buchst. b DSGVO) erforderlich ist. 
  • Wenn Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). 
  • Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde im Sinn des Art. 51 DSGVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren. Für die Universität Trier ist dies der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, Hintere Bleiche 34, 55116 Mainz.

Bitte beachten Sie:

Es nicht gestattet sensible personenbezogene Daten (z.B. Noten, Prüfungsergebnisse, Studierenden- oder Personallisten) im Cloud-Speicher abzulegen. Bitte verwenden Sie stattdessen die zentrale Datenablage des Rechenzentrums und/oder den Hochschul-Cloud-Dienst Seafile.

 

Verantwortlicher

Universität Trier
Universitätsring 15
54296 Trier
Telefon: +49 651 201 0
E-Mail: kanzlerinuni-trierde

Allgemeine Fragen und Support

Universität Trier
Zentrum für Informations-, Medien- und Kommunikationstechnologie (ZIMK)
Universitätsring 15
54296 Trier
helpdesk@uni-trier.de

Kontaktdaten des behördlichen Datenschutzbeauftragten

Universität Trier
Behördliche Datenschutzbeauftragte
Universitätsring 15
54296 Trier
Telefon: +49 651 201 0
E-Mail: dsbuni-trierde