Pflegewissenschaft

Wir schaffen Wissen für die Praxis

Wir bringen Pflegewissenschaft und Gesundheitspsychologie zusammen, um die pflegerische Versorgung zu optimieren und für die Zukunft zu sichern. Unsere Studierenden lernen, wissenschaftliche und fallbezogene pflegerische Entscheidungen zu treffen und Pflegemaßnahmen im Praxisfeld zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. Die Praxisfelder umfassen die akute Pflege, die Langzeitpflege und die ambulante Pflege und beinhalten Prävention, Kuration, Rehabilitation und Palliation.



Studium

NEU: Ab dem Wintersemester 2020/21 startet der neue Bacholorstudiengang Klinische Pflege, der den dualen Studiengang ablöst. Der neue Studiengang ist primärqualifizierend, d.h. er integriert universitäre Lehre und Praxiseinsätze in den Einrichtungen der Kooperationspartner. Mehr...

"An meinem Studiengang gefällt mir besonders die verständnisvolle und warme Atmosphäre zwischen den Studierenden und den Professuren. Wichtig: Bei uns wird viel gelacht. Die Studierenden stehen, dank der kleinen Jahrgänge, immer in engem Kontakt zu den Professuren. Das Wohlergehen jedes Einzelnen spielt eine große Rolle. Der Austausch zwischen Studierenden und Professuren zu persönlichen Erfahrungen und Berichten aus der Berufspraxis stärkt unser Gemeinschaftsgefühl." Isabel Paas, Bachelorstudentin
"Im Studiengang Pflegewissenschaft-Klinische Pflege unterrichten Dozierende, Professorinnen und Professoren, die jahrelange berufliche Erfahrungen aus der Pflege und Psychologie mitbringen. Somit sind die Unterrichtseinheiten sowohl theoretisch als auch praktisch ideal aufeinander abgestimmt." Almira Muratovic, Bachelorstudentin

Forschung

In der Pflegewissenschaft forschen wir zu Fragestellungen der Versorgung von Menschen mit Demenz und zu Palliative Care.

Schwerpunkte unserer gesundheitspsychologischen Forschung bilden emotionale Faktoren, Gesundheitsverhalten und Lebensqualität bei Personen mit chronischen Erkrankungen.

Der duale Bachelorstudiengang Klinische Pflege wird von zwei Professuren getragen:

  • Pflegewissenschaft: Prof. Dr. Margit Haas
  • Gesundheitspsychologie mit den Schwerpunkten Prävention und Rehabilitation: Prof. Dr. Heike Spaderna

Vorsitz Prüfungsausschuss: Prof. Dr. Spaderna

Geschäftsführung: Prof. Dr. Haas