Wir bringen Pflegewissenschaft und Gesundheitspsychologie zusammen, um die pflegerische Versorgung zu optimieren und für die Zukunft zu sichern. Unsere Studierenden lernen, wissenschaftliche und fallbezogene pflegerische Entscheidungen zu treffen und Pflegemaßnahmen im Praxisfeld zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. Die Praxisfelder umfassen die akute Pflege, die Langzeitpflege und die ambulante Pflege und beinhalten Prävention, Kuration, Rehabilitation und Palliation.




Forschung

Pflegewissenschaft I:                                                                                                      Prof. Dr. Margit Haas
In der Pflegewissenschaft I forschen wir zu geriatrischen und palliativen Fragestellungen. Im Fokus der Forschung steht die Versorgung von Menschen mit Demenz, die Hoffnungsförderung bei älteren Personen, Sturzmanagement und Liegetrauma sowie Palliative Care im klinischen Setting.
Pflegewissenschaft II:                                                                                                          Prof. Dr. Melanie Messer
Wir forschen zu Fragen der evidenzbasierten Pflegewissenschaft und Versorgungsforschung mit den Schwerpunkten Patientenzentrierung, Versorgungsqualität, Gesundheitskompetenz sowie Public Health Nursing und neue Technologien.
Gesundheitspsychologie mit den Schwerpunkten Prävention und Rehabilitation:Prof. Dr. Heike Spaderna
Schwerpunkte unserer Forschung bilden emotionale Faktoren, Gesundheitsverhalten und Lebensqualität bei Personen mit chronischen Erkrankungen.
Diagnostik in der Gesundheitsversorgung & E-Health:                                          Prof. Dr. Ana N. Tibubos
Wir erforschen, evaluieren und entwickeln diagnostische Prozesse sowie Interventionen, insbesondere im Hinblick auf die digitale Gesundheitsversorgung
Verhaltensmedizin und humanbiologische Grundlagen für die Gesundheitswissenschaften:                            Prof. Dr. Stefan M. Schulz
In unserer Arbeit nutzen wir psychologische Methodik und Theorien um Lösungsorientierte Ansätze zur Verbesserung der psychosozialen Gesundheit von Patienten und Pflegepersonen mit dem Ziel eines nachhaltig leistungserhaltenden, gesundheitsförderlichen und evidenzbasiert wirksamen Gesundheitsmanagements.
Vorsitz Prüfungsausschuss:Prof. Dr. Melanie Messer
Geschäftsführung:Prof. Dr. Ana N. Tibubos