Dienstliche Nutzung

Dienstliche Nutzung des neuen Systems

Mit der Konsolidierung der Kopier- und Drucksysteme bietet das ZIMK die Gesamtlösung "DocuPRO" für das Kopieren, Drucken und Scannen an der Universität Trier.

Dienstlich Kopieren

Das dienstliche Kopieren auf dienstlichen Multifunktionsgeräten ist wie folgt möglich:

  • Bei Ricoh-MFG, die auf den Fluren der Fachbereiche und Einrichtungen aufgestellt sind und über einen Kartenleser verfügen, wird das dienstliche Kopieren freigeschaltet, wenn Sie Ihre Mitarbeiter oder Bürokarte an den Kartenleser halten.

  • Ricoh-MFG, die über kein Kartenlesegerät verfügen und auf den Fluren von Fachbereichsabteilungen und Einrichtungen aufgestellt sind, funktionieren wie gewohnt ohne Kartenanmeldung.

Änderung des Abrechnungsmodells für die hoheitliche Nutzung des Systems

Die Verwaltung der Universität hat im Rahmen der Einführung des neuen Systems "DocuPRO" das Abrechnungsmodell für das hoheitliche Drucken- und Kopieren der Universität geändert, weshalb eine monatliche Abrechnung pro Kostenstelle, wie bisher von der Verwaltung durchgeführt, seit Anfag des Jahres nicht mehr vorgenommen wird. Aus diesem Grund ist die Auswahl einer Kostenstelle im neuen Kopier-/Drucksystem DocuPRO nicht mehr erforderlich.

Die dienstliche Nutzung der Funktionen wird direkt nach Anmeldung über Ihre Mitarbeiterkarte freigeschaltet.

Für das Abrechnungssystem der hoheitlichen Geräte ist die Verwaltung der Universität zuständig. Fragen zur Abrechnung richten Sie daher bitte an die Kollegen der Abteilung I der Verwaltung.

Dienstlich Drucken

Das dienstliche Drucken auf dienstlichen Multifunktionsgeräten ist weiterhin möglich. Zur Verwendung der Druckfunktion auf Ricoh-Multifunktionsgeräten (MFG) auf den Fluren ist ein spezieller Treiber für Ihren Arbeitsrechner erforderlich, abhängig davon, ob Sie ein MFG mit oder ohne Kartenleser als Drucker einrichten wollen.

Unter folgendem Link können Sie den erforderlichen Treiber herunterladen: Treiber DocuPRO.

Wenn Sie mit Ihrer URT-Benutzerkennung an Ihrem Arbeitsrechner angemeldet sind, können Sie Ihrem dienstlichen Druckauftrag an ein Flur-MFG mit Kartenleser senden und anschließend am Gerät freischalten, indem Sie Ihre Mitarbeiter oder Bürokarte an den Kartenleser halten und über die Option „Drucken“ den betreffenden Druckauftrag auswählen.

Wenn Sie mit Ihrer URT-Benutzerkennung an Ihrem Arbeitsrechner angemeldet sind, können Sie Ihrem dienstlichen Druckauftrag an ein Flur-MFG ohne Kartenleser senden. Zur Abholung des Druckauftrags ist keine Anmeldung am MFG ohne Kartenleser erforderlich. Die Druckjobs werden direkt vom Ihrem Arbeitsrechner an das MFG gesendet und sofort ausgedruckt. Auf Wunsch können Sie den Druck eines vertraulichen Dokumentes erst nach Eingabe einer sog. "Anwender-ID" mit einem von Ihnen gewählten PIN auf dem MFG freischalten. Eine Kurzanleitung zur Einrichtung eines vertraulichen Druckes auf einem MFG ohne Kartenleser finden Sie unter der Rubrick "Vertraulicher Druckauftrag" unter den Anleitungen.

Die Druckfunktion auf Ricoh-MFG außerhalb der Universitätsbibliothek ist nur für gültige Mitarbeiterausweise freigeschaltet.

Dienstlich Scannen

Das dienstliche Scannen auf dienstlichen Multifunktionsgeräten (MFG) ist weiterhin möglich. Nach Anmeldung über Ihre Mitarbeiterkarte können Sie Dokumente scannen und an Ihre oder andere E-Mailadressen direkt versenden.

Auch das dienstliche Scannen über Bürokarten ist jetzt möglich. Da aber das bisherige System bereits mehrere Jahre im Einsatz war, sind u.U. die zu den Bürokarten hinterlegten E-Mailadressen veraltet, weshalb eine Überprüfung der jeweiligen Zuordnung durch das ZIMK notwendig ist. Um die Scanfunktion über Bürokarte zu nutzen, muss die entsprechende Karte freigeschaltet werden. Daher bitten wir den Besitzer der Bürokarte, eine entsprechende Anfrage über seine persönliche Universitäts-E-Mailadresse an uns zu richten: DocuPROuni-trierde

Noch Fragen?

Haben Sie noch Fragen? Dann schauen Sie in unserem FAQ-Bereich vorbei: Fragen und Antworten.