Bitburger Gespräche

Zur Geschichte der Bitburger Gespräche

Die Bitburger Gespräche wurden 1972 von Staatsminister Dr. h.c. Otto Theisen ins Leben gerufen. Sie bieten ein Forum für die öffentliche Diskussion und den Austausch von Wissenschaft und Praxis auf Gebieten aktueller Rechtspolitik. Die von namhaften Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Justiz besuchte Veranstaltung rückt alljährlich aktuelle und sich abzeichnende rechtspolitische Herausforderungen auf nationaler wie europäischer Ebene in den Blickpunkt. Somit leisten die Gespräche einen Beitrag zur wissenschaftlichen Fundierung politischer und administrativer Entscheidungen. 

Die Bitburger Gespräche finden seit 1972 zu Beginn des Jahres in Rheinland-Pfalz statt. Die Bitburger Gespräche in München finden seit 2010 jährlich im Herbst statt und treten neben die Bitburger Gespräche. Veranstalter der Bitburger Gespräche ist  jeweils die Gesellschaft für Rechtspolitik in Kooperation mit dem Institut für Rechtspolitik. Das Institut für Rechtspolitik widmet sich insbesondere der wissenschaftlichen Vor- und Nachbereitung der Tagung.

 

Themen

Liste aller bisherigen Bitburger Gespräche und Bitburger Gespräche in München

 

Jahrgangsbände

Im Anschluss an die jeweiligen Gespräche erscheinen seit 1981 die Jahrgangsbände der Bitburger Gespräche im C. H. Beck Verlag, bei dem Sie die Jahrgangsbände auch bestellen können. Beim Verlag vergriffene Exemplare sowie Exemplare der Jahre vor 1981 können direkt über das Institut bezogen werden. Bei Interesse senden Sie bitte eine E-mail an: irpsekuni-trierde

Die Jahrbücher zu den Bitburger Gesprächen in München erscheinen seit März 2012 im Mohr Siebeck Verlag, über den sie auch bezogen werden können.

Bei unseren Publikationen, unter Jahrbücher Bitburger Gespräche, finden Sie die einzelnen Beiträge der Jahrgangsbände von 2000 bis zur aktuellsten möglichen Online-Publikation.

Anstehende und vergangene Bitburger Gespräche

27.02.2017 - 10:24

Rückblick 60. Bitburger Gespräche

„Staat und Religion“ - Zu diesem Thema fanden unter der wissenschaftlichen Leitung von Herrn Prof. Dr. Ansgar Hense, dem Leiter des Instituts für Staatskirchenrecht der Deutschen Bischofskonferenz, am 12. und 13. Januar 2017 die...mehr

06.01.2017 - 16:20

Rückblick 60. Bitburger Gespräche in Trier, 12-13 Jan. 2017

- Staat und Religion -mehr

Treffer 1 bis 2 von 9
<< Erste < Vorherige 1-2 3-4 5-6 7-8 9-9 Nächste > Letzte >>

Kontakt

Kontakt

Institut für Rechtspolitik an der Universität Trier

Im Treff 24

54296 Trier

 

Tel: 0049 / (0)651 - 201 3443

Fax: 0049 / (0)651 - 201 3448

E-Mail Kontakt