Projekt-Team

Foto: Ursula Schmieder (Trierischer Volksfreund) 2013

Das Projekt-Team bestand von Januar 2012 bis März 2013 aus 8 Studierenden. In der Zwischenzeit (Dezember 2017) hat sich die Gruppe auf 30 Studierende ausgeweitet. Hierunter fallen auch die Absolvent/inn/en, die sich immer noch an der Projektarbeit beteiligen, sowie vier studentische Hilfskräfte. Das obere Foto zeigt den damaligen Leiter der Staatsanwaltschaft Trier, Dr. Jürgen Brauer (links), und den Historiker Dr. Thomas Grotum (3. von links) mit dem studentischen Projektteam auf der Fachtagung in der Gedenkstätte „SS‐Sonderlager/KZ Hinzert“ am 4. März 2013 (von links nach rechts): Katharina Klasen (geb. Müller), Sebastian Heuft, Matthias Klein, Viktoria Bach, Tobias Trexler, Jill Steinmetz und Johanna Gouverneur. Es fehlt: Maike Vaas.

Foto: Projekt 2014

Auf dem zweiten Foto ist das Projekt-Team während der zweiten Tagung am 12. Mai 2014 im Dokumentationszentrum der Gedenkstätte "SS-Sonderlager/KZ Hinzert" zu sehen (von links nach rechts): Felix Klormann, Lena Haase, Maike Vaas, Frederik Rollié (vorn), Matthias Klein (hinten), Anke Schwebach, Viktoria Bach, Dr. Thomas Grotum, Katharina Klasen, Max Heumüller und Martin Spira. Es fehlen: Gwendolyn Kloppenburg, Viktoria Franz und Jana Nieuwenhuizen.

Foto: Projekt 2016

Auf dem dritten Foto ist das Projekt-Team während der Tagung am 21. März 2016 im Dokumentationszentrum der Gedenkstätte "SS-Sonderlager/KZ Hinzert" zu sehen (von links nach rechts): Vincent Benter, Hannes Brogmus, Lena Haase, Ksenia Stähle, Thomas Grotum und Justus Jochmann. Es fehlt Kerstin Schmitt. Seit dem 1. Juli 2016 unterstützt Franziska Leitzgen das Projekt-Team. Ferner sind Andreas Borsch (Doktorand), Laura Bold und Felix Knecht in der zweiten Jahreshälfte 2016 hinzugekommen.

Foto (Ausschnitt): Ursula Schmieder (Trierischer Volksfreund)

Das Projekt-Team während der vierten Präsentation von Arbeitsergebnissen in der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert am 6. März 2017 (von links nach rechts): vordere Reihe: Andreas Borsch, Laura Bold, Franziska Leitzgen, Ksenia Stähle, Lena Haase und Felix Knecht; hintere Reihe: Thomas Grotum und Vincent Benter. Neu hinzugekommen sind Mario Lončar, Laura Bingert und Fabian Schwarz.

Foto: Projekt 2018

Das Projekt-Team während der fünften Präsentation von Arbeitsergebnissen in der Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert am 12. März 2018 (v.l.n.r.): Mario Lončar, Laura Bold, Fabian Schwarz, Matthias Klein, Lena Haase, Thomas Grotum und Ksenia Stähle. Es fehlen Andreas Borsch, Franziska Leitzgen und Laura Bingert. Neu hinzugekommen sind Patrick Weiß und Alisa Alić. Ferner verstärken Pascal Licher und Linda Peifer seit dem 1. Juli 2019 das Team.