Forschungsschwerpunkte

Die Vision der Abteilung ist es, einen substantiellen Beitrag zu leisten, um die Komorbidität zwischen chronischen primären Schmerzen und psychischen Problemen zu verringern. Hier können Sie die damit verbundenen aktuellen Forschungsprojekte und Kooperationen unserer Abteilung einsehen. Dabei orientiert sich die Darstellung an unseren Abteilungsmissionen:

  1. Translationale Forschung mit
    1. Interozeption
    2. Chronische Schmerzen und Angstreaktionen bei Kindern und Jugendlichen mit chronischen primären Schmerzen
    3. Laientheorien und Schmerzkonzepte
  2. Prävention und Behandlung mit
    1. Chronische Schmerzen und Angstreaktionen bei Kindern und Jugendlichen mit chronischen primären Schmerzen
    2. Elternprojekte
    3. Forschungskooperation mit lokalen Kindergärten
  3. Wissenschaftskommunikation mit betroffenen Kindern, Bezugspersonen und Fachpersonal