M.Sc. Betriebswirtschaftslehre

An der Universität Trier gibt es kein Standard-BWL. Wir legen Wert auf...

  • Flexibilität durch ein hohes Maß an Wahlfreiheit in der Belegung möglicher Module
  • Zukunftsorientierung durch den Einsatz moderner Technologien, wie etwa den Roboter Pepper
  • Praxisnähe durch die Möglichkeit der Integration von Praktika während des Studiums
  • Sozial- und Persönlichkeitskompetenz durch Studium in möglichst kleinen Gruppen
  • Methodenkompetenz durch einen sinnvollen und praxisnahen Einsatz von Statistik
  • breite Fachkompetenz durch ein hohe Vielfalt möglicher Module
Studentin


"Der Master in BWL an der Universität Trier war für mich eine wertvolle Erfahrung. Ich konnte ihn sehr gut an meinen Interessen ausrichten und mich so für die spätere Arbeitswelt positionieren. Jederzeit wieder!"

Maria Mustermann, Abschlussjahrgang 2022

Wichtige Hinweise zum Semesterbeginn

Für Erstsemester:

► Erstsemester-Infos Wintersemester 2022/23 (Stand 1.7.2022)
► Zeitplan Grundlagenmodul (GLM) und Vorstellungen Spezialisierungen(Stand 21.09.2022)
► Allgemeine Informationen zum Grundlagenmodul (Stand 21.09.2022)

Wichtiger Hinweis zum Veranstaltungsbeginn:

  • In den ersten beiden Vorlesungswochen (24.10.-4.11.2022) findet im Master BWL und Financial Management nur das Grundlagenmodul statt. Alle anderen Module des Faches BWL beginnen erst in der dritten Veranstaltungswoche ab dem 7.11.2022.

  • Ausnahme: Die Spezialisierung „Marketing und Handel“ bei Prof. Swoboda beginnt bereits in der zweiten Vorlesungswoche ab dem 31.10.2022.

Weitere Hinweise zum Studium:

► Informationen zum Masterstudiengang Financial Management
► ERASMUS+ (Bachelor 3. Semester und Master 1. Semester)
► Fachspezifische Fremdspracheausbildung (FFA, Bachelor)

Studienverlaufsplan

Studienverlaufsplan Master

Module

In den Modulbeschreibungen finden Sie inhaltliche Erläuterungen der Module, die in der Prüfungsordnung festgeschrieben sind (bspw. Lernziele und zu erwerbenden Kompetenzen).
Modulhandbuch Master (1F) BWL (2021)

Hinweis: Bitte immer in der Zeile, wo das Modul (Bspw. BA4BWL4001) angegeben ist auf der rechten Seite auf das Lupen-Symbol klicken!

Wahlmodule können gemäß Anhang 1.3 der Fachprüfungsordnung M.Sc. BWL (2015) belegt werden.
► Fachprüfungsordnung M.Sc. BWL (2015)
► Übersicht der belegbaren Master-Exportmodule aus dem freien Wahlbereich (alle Fachbereiche)

Schwerpunktbezeichnungen

Ab dem Wintersemester 2015/16 wird der Studiengang "M.Sc. Betriebswirtschaftslehre" angeboten. Der Studiengang bietet die Möglichkeit, Module aus Spezialisierungen in bestimmter Kombination zu belegen. Dem Zeugnis werden folgende Schwerpunktbezeichnungen beigefügt, wenn die nachfolgend genannten Spezialisierungen gewählt wurden:

  • Accounting & Taxation bei der Wahl der beiden Spezialisierungen "Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Steuerberatung" und "Rechnungswesen und Prüfung"
  • Finance bei der Wahl der beiden Spezialisierungen "Finance A und B" und "Finance C und D"
  • Marketing und Handel bei der Wahl der beiden Spezialisierungen "Business- und Dienstleistungsmarketing" und "Retailing and International Marketing-Management"
    Achtung: Mit der Pensionierung von Prof. Rolf Weiber zum 31. März 2023 kann diese Schwerpunktbezeichnung bis auf Weiteres nicht mehr belegt werden! Dem Zeugnis wird der Zusatz "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre" hinzugefügt.
  • Organisation und Unternehmensführung bei der Wahl der beiden Spezialisierungen "Strategy and Innovation" und "Personnel and Organization"