Die Promotion ist der Nachweis zur Fähigkeit eigenständigen wissenschaftlichen Arbeitens. Die Phase der Promotion ist zeitlich nicht reguliert.

Voraussetzungen zur Promotion: abgeschlossenes Master- oder Magister-Studium im Fach Klassische Archäologie oder vergleichbarer Abschluss; Nachweis von Latinum und Graecum. Grundlage ist ein Betreuungsverhältnis mit einem der habilitierten Lehrenden des Faches.

Der Abschluss des Promotionsverfahrens berechtigt zum Führen des Titels Dr. phil.

Die für uns gültige Promotionsordnung des Fachbereichs III finden Sie hier.