Désirée Joerg M.A.

Akademische Ausbildung

2019 - heute: Dissertationsprojekt
"Tempel und Altar im römischen Westen - Untersuchungen zu Architektur und Kultpraxis"
Im Zeitraum vom 1.10.2019 - 31.03.2020 gefördert durch das Forschungsreferat der Universität Trier (Stipendium zum Einstieg in die Promotion)
Ab Juli 2020 gefördert durch ein Promotionsstipendium der Gerda Henkel Stiftung

2015 - 2018: Masterstudium Klassische Archäologie (HF); Geschichte (HF) (Doppelmaster)
Masterarbeit:
Archäologischer Teil: "Tempel und Altar in der stadtrömischen Architektur"
Althistorischer Teil: "Der opfernde Kaiser - Ein Aspekt der Selbstdarstellung auf antiken Münzen"

2012 - 2015: Bachelorstudium (Fachwechsel)
Antike Welt: Archäologie, Sprachen und Kulturen
Bachelorarbeit: "Stadionbauten in Kleinasien"

2010 - 2012: Bachelorstudium, Universität Trier
Geoarchäologie

 


Tätigkeiten und Projekte

02/2020 - heute: Mitarbeiterin in der Zentralen Studienberatung der Universität Trier (Stipendienberatung)

08/2019 - heute: Gästeführerin in der Dauerausstellung des Rheinischen Landesmuseums Trier sowie in der Sonderausstellung "Spot an! - Szenen einer römischen Stadt" (bis Januar 2020)

2014 - heute: Studentische Mitarbeiterin im Archäologiepark Belginum (Morbach-Wederath) in der Museumspädagogik und dem Besucherservice

2015 - 2019: Studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskraft im Fach Klassische Archäologie

2017 - 2018: Mitarbeiterin (intermittierend) im Archivierungsprojekt der Abteilung Sammlung in der Römerstadt Augusta Raurica (Schweiz)

06/2017 - 10/2017: Studentische Mitarbeiterin im Fach Klassische Archäologie im Projekt "Das Asklepeion von Pheneos"

05/2016: Mitarbeiterin im Glasofenprojekt "Borg Furnace Project 2016" (BFP2016) im Archäologiepark Römische Villa Borg

04/2015 - 07/2017: Mitarbeiterin und Co-Autorin im Projekt "Talking Stones - Der etwas andere Stadtführer für das antike Trier" (Smartphone-App).
(https://www.talking-stones.de)