Wichtiger Hinweis:

Aufgrund der aktuellen Situation können Sie alternativ zur persönlichen Identifizierung vor Ort (unter Beachtung der Hygieneregeln), eine Identifizierung per Videokonferenz in Anspruch nehmen.

Bitte übersenden Sie uns hierzu gemeinsam mit dem handschriftlich unterschriebenen Zertifikatantrag zusätzlich die Antragsnummer des Zertifikats, die Art und das Ausstellungsland des zu verwendenden Ausweisdokumentes. Wichtig: Der Zertifikatantrag kann (eingescannt) vorab per E-Mail eingereicht werden, das Nachreichen per Post ist jedoch erforderlich.

Nutzerzertifikat beantragen

Öffnen Sie den folgenden Link zur DFN-PKI Schnittstelle der Universität Trier - Bereich "Nutzerzertifikat": https://pki.pca.dfn.de/dfn-pki/dfn-ca-global-g2/5420/ und klicken Sie anschließend auf "Nutzerzertifikat beantragen".

Sie werden nun nach verschiedenen Details gefragt. Bitte füllen Sie diese gemäß der folgenden Hinweise aus:

  • Vorangestellter Namenszusatz (optional): Sollten Sie über einen Titel verfügen, der auch in Ihrem amtlichen Ausweisdokument angegeben ist (z.B. Dr.), können Sie diesen hier angeben. Nicht im Ausweis eingetragene Namen oder Zusätze dürfen nicht verwendet werden.
  • Vorname: Mindestens einen Ihrer voll ausgeschriebenen Vornamen. Nicht im Ausweis eingetragene Namen oder Zusätze dürfen nicht verwendet werden.
  • Nachname: Vollständig ausgeschriebener Nachname. Nicht im Ausweis eingetragene Namen oder Zusätze dürfen nicht verwendet werden.
  • E-Mail: Es muss eine gültige E-Mail Adresse eingetragen werden. Diese wird zur Zustellung des Zertifikats benötigt. Bei mehreren (Uni) E-Mail Adressen diese bitte handschriftlich auf dem Formular vermerken, welches Sie am Ende des Prozesses herunterladen können.
  • Abteilung (optional): Bitte einen aussagekräftigen Namen verwenden. (Bibliothek, ZIMK, Verwaltungsdatenverarbeitung usw.). Dieses Feld ist optional.
  • Sperr-PIN: Diese wird zum Sperren des Zertifikats benötigt (Deshalb: Gut merken!). Die PIN kann und sollte aus beliebigen Zeichen, d.h. auch Buchstaben und Sonderzeichen, bestehen.

Verwenden Sie bitte keine Umlaute in den Feldern E-Mail, Name und Abteilung!

Bitte setzen Sie unbedingt ein Häkchen bei " Ich verpflichte mich, die in den Informationen für Zertifikatinhaber aufgeführten Regelungen einzuhalten." und lesen Sie sich die dort verlinkten Informationen aufmerksam durch.

Bei Nutzerzertifikaten kann optional eine Veröffentlichung des Zertifikats erfolgen. Sollten Sie dies nach Durchlesen der entsprechenden Informationen wünschen, aktivieren Sie das entsprechende Häkchen.

Merken Sie sich unbedingt die von Ihnen eingegebene PIN sowie die Seriennummer des Zertifikats, um im Notfall das Zertifikat zu sperren.  Weitere Informationen zur Sperrung von Zertifikaten finden Sie auf der Seite "Zertifikate sperren".

Dateien abspeichern

Speichern Sie die nach dem Absenden des Formulars heruntergeladenen Dateien auf Ihren Rechner ab. Es handelt sich hierbei um den Antrag in PDF-Form, welchen Sie im nächsten Schritt bei uns abgeben müssen (s.u.) und um die Antragsdatei im JSON-Format. Diese und das dazugehörige Passwort wird zum Abholen der fertig signierten Zertifikatsdatei am Ende de Prozesses benötigt.

Bitte speichern Sie beide Dateien an einem sicheren Ort unter einem aussagekräftigen Namen ab.

Antrag einreichen

Am Ende des oben beschriebenen Beantragungsvorgangs erhalten Sie per Download eine PDF-Datei mit dem fertigen Zertifikatsantrag. Bitte drucken Sie diesen aus und unterschreiben Sie ihn.

Bitte vereinbaren Sie im Anschluss per E-Mail einen Termin mit dem Team der Registrierungsstelle und bringen Sie zu diesem Termin ein Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) und den ausgedruckten Antrag mit.

Zertifikat installieren

Nach Bearbeitung des Antrags durch das ZIMK erhalten Sie das von der CA signierte Zertifikat per E-Mail. Zur Installation folgen Sie bitte den Anweisungen auf der folgenden Seite: Nutzerzertifikat installieren und sichern.