Willkommen auf der Homepage der Lehr- und Forschungseinheit Erziehungswissenschaft

Aktuelles

Frau Prof. Dr. Sabine Bollig bietet ab dem 25.04.2018 ein wöchentlich stattfindendes Seminar mit dem Titel Zwischen privatem und öffentlichem...

Weiterlesen

Frau Prof. Dr. Sabine Bollig bietet ab dem 24.04.18 ein wöchentliches Seminar mit dem Titel Beobachten als sozialpädagogische Handlungsform an....

Weiterlesen

Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung zum Austauschprogramm mit der Ryerson University Toronto und ERASMUS. Näheres zu Uhrzeit, Ort und...

Weiterlesen

Liebe Studierende,

der Bewerbungsschluss für einen Studienaufenthalt für das Studienjahr 2017/2018 mit ERASMUS an einer unserer Partneruniversitäten...

Weiterlesen

BA-Abschlussarbeiten Sommersemester 2016 / Wintersemester 2016/2017 für ins 6. Fachsemester kommende Studierende

Weiterlesen

Nach Beschluss des Prüfungsausschusses vom 03.12.2014 ist die eidesstattliche Erklärung ab dem 01.01.2015 um folgendes zu ergänzen:

"Ich stimme zu,...

Weiterlesen

Moderne Gesellschaften sind von einer Vervielfältigung der Wissensformen, von einer Beschleunigung ihrer Zirkulation und Veränderung sowie von einem erheblichen Bedeutungszuwachs von Organisationen charakterisiert. Davon ausgehend wird ein grundlegendes Verständnis von den Prozessen der Erzeugung und der gesellschaftlichen Organisation von Wissen immer bedeutsamer.

Die Lehr- und Forschungseinheit Erziehungswissenschaft greift diese Entwicklung in Forschung und Lehre auf und thematisiert insbesondere die Entstehung und Organisation pädagogischer Handlungsfelder und Wohlfahrtssysteme und die damit einhergehenden Veränderungszumutungen gegenüber Personen. Ein anwendungsbezogener Schwerpunkt in Lehre und Forschung liegt auf den Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit und der Organisation Sozialer Dienste.

Studium
Die Lehr- und Forschungseinheit "Erziehungswissenschaft" erbringt Lehre im BA-Studiengang "Sozial- und Organisationspädagogik" sowie im MA-Studiengang "Organisation des Sozialen" (Ein-Fach und Nebenfach). Besondere Studienschwerpunkte beider Studiengänge liegen im Bereich der Reflexion des Zusammenspiels zwischen organisationalen und professionellen Strukturierungsprozessen sowie in der Berufsvorbereitung für Handlungsfelder der Sozialen Arbeit.

Forschung
Die fünf Abteilungen des Fachs verfolgen in ihrer Forschung die Entstehung pädagogischer Felder als sozialkulturelles Produkt von miteinander verflochtenen, professions- und wissensbasierten Organisationsprozessen. Innerhalb unterschiedlicher pädagogischer Organisationsformen - so die Kernthese des Forschungsprofils des Fachs - werden strukturell Veränderungszumutungen an Personen gerichtet. Im Zentrum der Forschung stehen daher die Analyse der Entwicklung professioneller Kompetenzen, der Etablierung neuer Wissensmodelle sowie der Durchsetzung von Professions- und Organisationsvorstellungen im Kontext von immer komplexer agierenden Wohlfahrtssystemen.

Organisation
Die Lehr- und Forschungseinheit Erziehungswissenschaft umfasst fünf Abteilungen: