Tuning In To Kids – Emotionscoaching für Eltern zur bestmöglichen Begleitung der emotionalen Entwicklung von Grundschulkindern

Wie Kinder mit ihren Emotionen umgehen können spielt eine wichtige Rolle für ihre gesunde psychische Entwicklung. Den Eltern kommt in diesem Entwicklungsprozess eine wichtige Rolle zu, z.B. durch Erziehungspraktiken der Eltern oder den elterlichen Umgang mit Emotionen. Das kann zur Herausforderung, aber auch präventiv gefördert werden.

Im Januar 2024 startet zum ersten Mal das Gruppentraining „Einfühlen in Kinder – Tuning In To Kids“ für Eltern von Grundschulkindern im Raum Trier. Das Training wurde an der Universität Melbourne (Australien) entwickelt und umfasst sechs zweistündige Termine in festen Gruppen von 8 – 12 Eltern, die wöchentlich stattfinden und von autorisierten TIK-Trainerinnen geleitet werden. Ziel des Trainings ist die Unterstützung von Eltern bei der Begleitung der emotionalen Entwicklung ihrer Kinder („Emotionscoaching“). Dafür werden verschiedene elterliche Kompetenzen wie beispielsweise das Erkennen, Verstehen und Bewältigen von Emotionen bei sich selbst und beim Kind alltagsnah und situationsbezogen geübt.

Die Effektivität des Trainings wird im Rahmen einer Fragebogenstudie wissenschaftlich untersucht. Ziel es herauszufinden, ob das Programm tatsächlich zu einem veränderten Umgang mit Emotionen aufseiten der Eltern und der Kinder führen kann. Das Projekt wird in Kooperation mit der Universität Bielefeld (Projektleitung: Dr. Jana-Elisa Rüth) durchgeführt.

 

TiK_Daten Training

Flyer Trainingsgruppen

TIK_Datenschutz

KONTAKT

Studienleitung:

Dr. Carolin Raihala: raihala@uni-trier.de

M.Sc. Kim Opdensteinen: opdensteinen@uni-trier.de

Abteilungsleitung:

Prof. Dr. Elena von Wirth: vonwirth@uni-trier.de