Prof. Dr. Reinhold Scheller

Psychologischer Psychotherapeut

Postal Address

Department of Psychology
University of Trier
D-54286 Trier
Germany

Raum D 337

eMail:schelleruni-trierde

Phone:+49 651 201 2057

Fax: +49 651 201 2059

 

 

Main Teaching Areas

  • Psychodiagnostics
    (e.g. "Leistungs- und Persönlichkeitsdiagnostik")

  • Psychopathology
    (e.g. "Symptomatologie, Ätiologie und Verlauf psychischer Störungen: Überblick")

  • Intervention Methods
    (e.g. "Konzepte psychologischer Beratung")


Major Research Interests

  • Counseling Strategies

  • Career Development

  • Addiction and Substance Abuse

 

Research Projects

see: Trierer Forschungsgruppe Abhängigkeit und Suchtmittelmißbrauch (TRIAS; Trier Research Group on Addiction and Substance Abuse) with the members Prof. Dr. Joachim Funke (Universität Heidelberg), Dr. Wilma Funke (Kliniken Wied, Wied bei Hachenburg), Prof. Dr. Michael Klein (Katholische Fachhochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Köln), and Prof. Dr. Reinhold Scheller (Universität Trier)

 


Book and Test Publications

 
Scheller, R. (1976). Psychologie der Berufswahl und der beruflichen Entwicklung. Stuttgart: Kohlhammer.

Minsel, W.-R. & Scheller, R. (Eds.). (1981-1983). Brennpunkte der Klinischen Psychologie (6 Vols.). München: Kösel. 

  • Vol. 1: Psychotherapie (1981)
  • Vol. 2: Prävention (1981)
  • Vol. 3: Psychologie und Medizin (1982)
  • Vol. 4: Rehabilitation (1982)
  • Vol. 5: Diagnostik (1983)
  • Vol. 6: Forschungskonzepte der Klinischen Psychologie (1983)

 

Funke, W., Funke, J., Klein, M. & Scheller, R. (1987). Trierer Alkoholismusinventar (TAI). Handanweisung, Fragebogen, Auswertungsbogen, Profilblatt. Göttingen: Hogrefe.


Körkel, J., Lauer, G. & Scheller, R. (Eds.). (1995). Sucht und Rückfall: Brennpunkte deutscher Rückfallforschung. Stuttgart: Enke.

 

Selected Articles and Book Contributions 

 

  • Counseling Strategies

 

Scheller, R. & Heil, F.E. (1980). Grundlagen und Mechanismen der diagnostischen Urteilsbildung. In W. Wittling (Ed.), Handbuch der Klinischen Psychologie. Vol. 1: Methoden der klinisch-psychologischen Diagnostik (pp. 81-102). Hamburg: Hoffmann & Campe.

Pfeiffer, P., Pfeiffer-Schramm, M. & Scheller, R. (1980). Zur Psychologie der Adoption. Ein Strukturmodell psychologischer Intervention im Adoptionsprozeß. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 12, 217-232.

Heil, F.E. & Scheller, R. (1981). Entwicklungsmöglichkeiten der gegenwärtigen Beratungspraxis. In U. Baumann, H. Berbalk & G. Seidenstücker (Eds.), Klinische Psychologie. Trends in Forschung und Praxis (Vol. 4, pp. 180-208). Bern: Huber.

Hussy, W., Roth, W.L. & Scheller, R. (1983). Kognitive Modelle und Konzepte in der Psychotherapie. In W.-R. Minsel & R. Scheller (Eds.), Brennpunkte der Klinischen Psychologie. Vol. 6: Forschungskonzepte der Klinischen Psychologie (pp. 11-42). München: Kösel.

Heil, F.E. & Scheller, R. (1984). Psychologische Beratung. In L.R. Schmidt (Ed.), Lehrbuch der Klinischen Psychologie (2nd ed., pp. 390-411). Stuttgart: Enke.

Scheller, R. (1985). Psychologische Beratung im Adoptionsprozeß. In W.F. Kugemann, S. Preiser & K.A. Schneewind (Eds.), Psychologie und komplexe Lebenswirklichkeit. Festschrift für Walter Toman zum 65. Geburtstag (pp. 371-392). Göttingen: Hogrefe.

Heil, F.E. & Scheller, R. (1986). Psychotherapie. In W. Sarges & R. Fricke (Eds.), Psychologie für die Erwachsenenbildung/Weiterbildung. Ein Handbuch in Grundbegriffen (pp. 94-98). Göttingen: Hogrefe.

Scheller, R. & Heil, F.E. (1986). Beratung. In W. Sarges & R. Fricke (Eds.), Psychologie für die Erwachsenenbildung/Weiterbildung. Ein Handbuch in Grundbegriffen (pp. 454-458). Göttingen: Hogrefe.

Scheller, R. & Greve, W. (1999). Rationale Beratung: Sackgasse oder Perspektive? Integrative Therapie: Zeitschrift für vergleichende Psychotherapie und Methodenintegration, 25, 64-89.

Scheller, R. & von Schwerin, A.-D. (1999). Die biologischen Mütter im Adoptionsprozeß: Wie verarbeiten sie die Abgabe ihres Kindes? Unsere Jugend: Die Zeitschrift für Studium und Praxis der Sozialpädagogik, 51, 129-138.

Scheller, R. & Heil, F.E. (2001). Psychologische Beratung bei "seelischen Schwierigkeiten"? - Geklärtes und Ungeklärtes in Schmalohrs Beratungsmodell. Ethik und Sozialwissenschaften. Streitforum für Erwägungskultur, 12, 380-382.

 

  • Career Development

 

Scheller, R. (1980). Theorien beruflichen Verhaltens in der Sackgasse? Psychologie und Praxis, 24, 41-48.

Scheller, R. (1986). Die Bedeutung zufälliger Ereignisse für die Laufbahnentwicklung und Laufbahnberatung. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 82, 291-298.

Scheller, R. (1987). Laufbahnentwicklung im Spannungsfeld von Arbeit und Freizeit. Psychologische Rundschau, 38, 125-136.

Scheller, R. (1990). Co-Alkoholismus und berufliche Entscheidungsunfähigkeit. Suchtgefahren, 36, 357-369.

Scheller, R. (1991). Laufbahnberatung für den Ruhestand: Explikation einer verhaltensorientierten Strategie. Zeitschrift für Gerontopsychologie und -psychiatrie, 4, 197-207.

Scheller, R. & Heil, F.E. (1993). Berufliche Entwicklung und Selbstkonzepte. In S.-H. Filipp (Ed.), Selbstkonzept-Forschung. Probleme, Befunde, Perspektiven (3rd ed., pp. 253-271). Stuttgart: Klett-Cotta.

Bäumer, T., Scheller, R. & von Maurice, J. (1994). Der Einfluß von Zufallserfahrungen auf die Studienfachwahl. Swiss Journal of Psychology, 53, 166-177.

von Maurice, J., Scheller, R. & Bäumer, T. (1995). Zufallserfahrungen und Interessenstruktur: Eine Untersuchung zum Wahlverhalten von Studienanfängern. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 9, 37-44.

Scheller, R. & Filipp, S.-H. (2000). Selbstkonzept - Berufskonzept. In W. Sarges (Ed.), Management-Diagnostik (3rd ed., pp. 288-295). Göttingen: Hogrefe.

Bäumer, T. & Scheller, R. (2004). Zufallserfahrungen und Studienfachwahl. Primärdaten [Files auf CD-ROM]. Trier: Psychologisches Datenarchiv PsychData des Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation ZPID. [Internet]

von Maurice, J. & Scheller, R. (2004). Zufallserfahrungen und Interessenstruktur. Primärdaten einer Untersuchung zum Wahlverhalten von Studienanfängern [Files auf CD-ROM]. Trier: Psychologisches Datenarchiv PsychData des Zentrums für Psychologische Information und Dokumentation ZPID. [Internet]

 

  • Addiction and Substance Abuse

 

Funke, J., Keller, W., Klein, M. & Scheller, R. (1980). Entwurf eines Forschungsprogramms zur Optimierung der Behandlung von Alkoholabhängigen. Medizinische Psychologie, 6, 275-292.

Funke, J., Klein, M. & Scheller, R. (1981). Zur Klassifikation von Alkoholikern durch Persönlichkeitsmerkmale. Psychologische Beiträge, 23, 146-158.

Keller, W. & Scheller, R. (1981). Ergebnisse einer katamnestischen Untersuchung an Alkohol- und Medikamentenabhängigen. Psychologie und Praxis, 25, 81-90.

Scheller, R. & Klein, M. (1982). Persönlichkeitspsychologische Determinanten des Therapieerfolgs bei Alkoholabhängigen. Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 3, 47-54.

Scheller, R., Keller, W., Funke, J. & Klein, M. (1984). Trierer Alkoholismusinventar (TAI). Ein Verfahren zur Differentialdiagnostik des Alkoholismus. Suchtgefahren, 30, 12-14.

Scheller, R. & Klein, M. (1984). Zur Prognostizierbarkeit des Therapieabbruchs bei Rauschmittelabhängigen. Zeitschrift für Klinische Psychologie, 13, 230-245.

Scheller, R. & Balkenhol, P. (1986). Einflüsse des Elternhauses als Determinanten der Alkoholabhängigkeit bei Frauen. Zeitschrift für Klinische Psychologie, 15, 34-46.

Scheller, R. & Klein, M. (1986). Stationäre Suchttherapie unter dem Aspekt der Behandlungsdauer. Zeitschrift für Differentielle und Diagnostische Psychologie, 7, 69-76.

Klein, M. & Scheller, R. (1989). Differentialdiagnostische Aspekte des Rückfallgeschehens bei Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit. In H. Watzl & R. Cohen (Eds.), Rückfall und Rückfallprophylaxe (pp. 113-125). Berlin: Springer.

Scheller, R., Funke, J., Funke, W. & Klein, M. (1989). Clusteranalysen von Persönlichkeitsmerkmalen und ihre Bedeutung für differentielle Therapiemaßnahmen. Kommentar. Zeitschrift für Klinische Psychologie, 18, 365-368.

Scheller, R., Prinz, M. & Hättich, A. (1989). Zur Problematik der Quantifizierung von Behandlungsergebnissen - Fünfjahreskatamnese stationär behandelter Abhängiger. Zeitschrift für Klinische Psychologie, 18, 159-165.

Körkel, J., Lauer, G. & Scheller, R./Lauer, G., Körkel, J. & Scheller, R. (1993). Analyse des Rückfallgeschehens (Teil I/II): Entstehungsbedingungen, Diagnostik, Verläufe und Bewältigungsstrategien bei Abhängigkeit. In L. Montada (Ed.), Bericht über den 38. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Trier 1992 (Vol. 2, pp. 906-909/917-921). Göttingen: Hogrefe.

Scheller, R. & Lemke, P. (1994). Streßbewältigungsstrategien, Kontroll- und Kompetenzüberzeugungen von Alkoholikern. Sucht: Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis, 40, 232-243.

Funke, W., Funke, J., Klein, M. & Scheller, R. (1995). Zur Bedeutung differentieller Katamnesen: Strategien, Befunde, Konsequenzen. In J. Körkel, G. Lauer & R. Scheller (Eds.), Sucht und Rückfall. Brennpunkte deutscher Rückfallforschung (pp. 14-24). Stuttgart: Enke.

Klein, M., Funke, J., Funke, W. & Scheller, R. (1995). Hochrisikosituationen für den Alkoholrückfall: Theorie, Diagnostik und Klassifikation. In J. Körkel, G. Lauer & R. Scheller (Eds.), Sucht und Rückfall. Brennpunkte deutscher Rückfallforschung (pp. 38-50). Stuttgart: Enke.

Scheller, R., Klein, M. & Zimm, S. (1995). Verläufe von Suchtkarrieren: Langzeitkatamnesen aus kritischer Perspektive. In J. Körkel, G. Lauer & R. Scheller (Eds.), Sucht und Rückfall. Brennpunkte deutscher Rückfallforschung (pp. 2-13). Stuttgart: Enke.

Funke, J., Funke, W., Klein, M. & Scheller, R. (1998). Überprüfung der faktoriellen Struktur und der teststatistischen Eigenschaften des "Trierer Alkoholismusinventars" (TAI). Sucht: Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis, 44, 34-41.

Funke, J., Funke, W., Klein, M. & Scheller, R. (2001). Trierer Inventar für Medikamentenabhängige (TIM). Konzeption und erste Befunde. Sucht: Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis, 47, 88-103.

Scheller, R. (2002). Book review: Burtscheidt, W. (2001). Integrative Verhaltenstherapie bei Alkoholabhängigkeit. Ein Therapiemanual. Berlin: Springer. Report Psychologie, 27, 129-130.

Funke, W. & Scheller, R. (2004). Differentielle Indikation und Sucht: Einflüsse des Geschlechts auf die Alkoholentwöhnungsbehandlung. Abhängigkeiten: Forschung und Praxis der Prävention und Behandlung, 10 (3), 63-77.

 

Report Editorship

Trierer Psychologische Berichte (with Gräser, H.)

 

  • Selected Reports

 

Keller, W., Funke, J., Klein, M. & Scheller, R. (1983). Erste Erfahrungen mit einer deutschsprachigen Version des "Alcohol Use Inventory" (AUI). Trierer Psychologische Berichte, 10, Report No. 8.

Scheller, R. & Balkenhol, P. (1985). Elternhaus und Frauenalkoholismus. Trierer Psychologische Berichte, 12, Report No. 2.

Scheller, R. (1986). Das Anspruchsniveau - Ein Verfahren zu seiner Erfassung. Trierer Psychologische Berichte, 13, Report No. 6.

Scheller, R. (1990). Laufbahnberatung für den bevorstehenden Ruhestand: Zur Überführung globaler Freizeitwünsche in konkrete Handlungspläne. Trierer Psychologische Berichte, 17, Report No. 10.

Scheller, R. (1990). Zum beruflichen Entscheidungsverhalten der erwachsenen Kinder von Alkoholikern. Trierer Psychologische Berichte, 17, Report No. 1.

Scheller, R. (1991). Beratungspsychologie der Zukunft: Eine Abkehr vom rationalen Entscheidungskonzept? Trierer Psychologische Berichte, 18, Report No. 8.

Scheller, R. (1995). Zur Optimierung der Behandlung von Alkohol- und Medikamentenabhängigen. Trierer Psychologische Berichte, 22, Report No. 1.

Scheller, R. (1996). Psychologische Beratung und positiv erlebte Ungewißheit. Trierer Psychologische Berichte, 23, Report No. 2.

Scheller, R. (1998). Neuroleptika. Ein Leitfaden für interessierte Laien. Trierer Psychologische Berichte, 25, Report No. 4.

Scheller, R. & Gräser, H. (1999). 25 Jahre "Trierer Psychologische Berichte": Die Jahre 1974 bis 1998 im Überblick. Trierer Psychologische Berichte, 26, Report No. 1.

Funke, J., Funke, W., Klein, M. & Scheller, R. (2000). Zur Dimensionalität des "Trierer Inventars für Medikamentenabhängige" (TIM). Trierer Psychologische Berichte, 27, Report No. 3.

Scheller, R. (2000). Die Parkinson-Krankheit im Überblick. Trierer Psychologische Berichte, 27, Report No. 2.

Scheller, R., Funke, J., Funke, W. & Klein, M. (2002). 25 Jahre Trierer Forschungsgruppe Abhängigkeit und Suchtmittelmissbrauch (TRIAS). Trierer Psychologische Berichte, 29, Report No. 5.

Gräser, H. & Scheller, R. (2003). Bibliographie der im Fachgebiet Psychologie an der Universität Trier vom Beginn des Wintersemesters 2001/02 bis zum Ende des Sommersemesters 2003 abgeschlossenen Dissertationen und Diplomarbeiten. Trierer Psychologische Berichte, 30, Report No. 2. [10th bibliography since the new foundation of the University of Trier in 1970]

 

Memberships