FAQ zur Seminarzuteilung

  1. Ich fand es schwer, meine Präferenzen zu bestimmen, weil ich in PROZA die Inhalte und/oder Methoden von Lehrveranstaltungen nicht erkennen konnte. Was kann ich tun?
    Die Dozierenden und ihre Abteilungssekretariate geben eigentlich inhaltlich aussagekräftige Veranstaltungstitel und Kurzbeschreibungen in PROZA ein. Falls dies mal vergessen wurde, melden Sie sich bitte beim entsprechenden Dozierenden und bitten um die Vervollständigung der fehlenden Informationen. 
  2. Ich habe in einem Seminar, das für mein Semester im Modulplan steht, keinen Seminarplatz bekommen. Sollte man Seminare nicht immer in dem Semester belegen, für das sie im Modulplan stehen?
    Nein, die Semesterzahlen im Modulplan sind lediglich allgemeine Richtwerte. Die meisten Seminare werden sowohl im Winter- als auch im Sommersemester angeboten und zwar jeweils für 50% eines Studierendenjahrgangs. Wenn ein Seminar für das 3. Semester im Modulplan steht, erhält also die Hälfte eines Jahrgangs einen Platz im 3. Semester und die andere Hälfte im 4. Semester. Wegen Zufallsschwankungen in der Größe der Studierendenjahrgänge, bei Erasmus-Aufenthalten, bei neu anfangenden und aufhörenden Dozierenden etc. kann es in seltenen Einzelfällen auch vorkommen, dass man ein Seminar, das für ein bestimmtes Semester im Modulplan stehen, mehrere Semester später belegen muss. Höhere Semester werden bei der Seminarzuteilung in PROZA stark bevorzugt, sodass Sie sich bei normalem Studienverlauf keine Sorgen über eine Verzögerung Ihres Studiums zu machen brauchen. Dadurch, dass wir (fast) jedes Seminar in jedem Semester anbieten, haben Sie mehr Flexibilität in der Gestaltung Ihres Studienverlaufs, z.B. bei Auslandsaufenthalten.
  3. Ich habe mich auf einen Platz in einem Seminar beworben und diesen nicht erhalten, obwohl es in dem Seminar jetzt noch freie Plätze gibt. Wie ist das möglich?
    Der häufigste Grund sind Zeitkonflikte. Sie werden einem Seminar nicht zugeteilt, wenn es in einem Zeitslot liegt, in dem Ihnen bereits ein anderes Seminar zugeteilt wurde oder in dem eine Vorlesung liegt, die Sie besuchen möchten. Es kann auch sein, dass Sie ein anderes Seminar aus demselben Modul mit einer höheren Präferenz auf Ihrer Liste stehen hatten. Dann wurden Sie diesem Seminar zugeteilt. Ein weiterer möglicher Grund ist, dass Studierende im Master in PROZA eingeben müssen, wie viele FOV-Module und POV-Module sie noch benötigen. Wenn Sie sich hier vertippen, erhalten Sie nicht so viele FOVs und POVs, wie Sie eigentlich möchten.
  4. Es gibt Zeitkonflikte zwischen Veranstaltungen, denen ich zugeteilt wurde. Ich dachte, PROZA vermeidet solche Konflikte? 
    PROZA vermeidet viele, aber nicht alle Zeitkonflikte. Es gibt drei Arten von möglichen Zeitkonflikten: 
    (a) Es können keine Zeitkonflikte mit Lehrveranstaltungen verhindert werden, die nicht über PROZA zugeteilt werden und die daher auch nicht im System stehen (z.B. WiPros, Nebenfachseminare). In diesem Fall müssten Sie selber schon bei der Zusammenstellung Ihrer Präferenzliste darauf achte, Überschneidungen zu vermeiden.
    (b) PROZA verhindert Zeitüberschneidungen von wöchentlichen Seminaren mit anderen wöchentlichen Seminaren und von Blockseminaren mit anderen Blockseminaren, lässt aber Überschneidungen von Blockseminaren mit wöchentlichen Seminaren zu. Dies, weil ein Blockseminar sich immer mit mehreren wöchentlichen Seminaren überschneidet und ansonsten kaum Teilnehmer hätte. In den meisten wöchentlichen Seminaren sind zwei oder drei Fehltermine erlaubt. Diese können sie zum Besuch eines Blockseminars nutzen.
    (c) Wenn Abteilungen Seminarzeiten nicht, falsch oder unvollständig in PROZA eingetragen haben. Bitte weisen Sie den jeweiligen Dozierenden in diesem Fall auf das Problem hin.
  5. Ich habe einen Seminarplatz, den ich unbedingt bekommen wollte, nicht erhalten. Was kann ich tun?
    Grundsätzlich erhöhen Sie Ihre Chancen, ein Seminar eines Typs zu erhalten, wenn Sie alle Seminare dieses Typs auf Ihre Präferenzliste setzen. Wenn Sie nur ein oder zwei Seminare des Typs auf Ihre Liste setzen, obwohl mehr angeboten werden, sind Sie selbst schuld. Wir können Sie dann nicht anderen Studierenden gegenüber als Härtefall zu bevorzugen. Nach erfolgter Zuteilung sollten Sie auf PROZA immer zuerst die Liste der Seminare mit noch freien Plätzen ansehen und sich per Mail beim Dozierenden einen der freien Plätze sichern. Wir nutzen die Woche nach der Zuteilung, um auf PROZA zu schauen, wo es Unter- und Überangebote gibt, und diese auszugleichen. Manchmal ist es dadurch möglich, spontan noch zusätzliche Seminare zu schaffen, wenn die Nachfrage in einem Modul das Angebot weit übersteigt. Sie werden darüber per Mail oder in den Vorlesungen darüber informiert. Schreiben Sie keine Mails an die Studiengangskoordination, um noch in bestimmte Lehrveranstaltungen aufgenommen zu werden. Wir führen das Verteilungsverfahren durch, können Ihnen jedoch außerhalb von PROZA keine Plätze in Seminaren anderer Dozierender zuteilen.
  6. Ich studiere im Master und habe bisher weniger FOV- oder POV-Module erhalten als ich gerne hätte und als im Modulplan stehen. Was ist das Problem?
    Zusätzlich zu den Antworten auf die obenstehenden Fragen gilt, dass Sie grundsätzlich FOVs und/oder POVs aus mehreren Tracks auf Ihre Präferenzliste setzen sollten. Im Idealfall setzen Sie alle angebotenen FOVs und POVs auf Ihre Liste und drücken Ihre Präferenzen nur durch die Reihenfolge auf Ihrer Liste aus. So hat das System die meisten Freiheitsgrade, Ihnen ausreichend viele Module zuzuteilen. Die Studierenden können ja im Master Tracks beliebig mischen und kombinieren und zwischen ihnen wechseln. Der Preis für diese Freiheit ist, dass wir keine separate Kapazitätsberechnung pro Track durchführen können und daher niemandem einen Seminarplatz in einem bestimmten Track garantieren können, auch, da jeder Track nur eine begrenzte Anzahl von Dozierenden und daher Seminaren umfasst. Wenn Sie nur Module aus ein oder zwei Tracks auf Ihre Präferenzliste setzen, gehen Sie damit ein Risiko ein und müssen mit den Folgen leben. Wir bevorzugen Sie anderen Studierenden gegenüber dann nicht als Härtefall.
  7. Ich bin im letzten Semester meines Studiengangs, wurde allerdings einem Seminar nicht zugeteilt, das ich unbedingt zum rechtzeitigen Abschluss meines Studiums benötige. Ich hatte alle angebotenen Seminare dieses Typs auf meine Präferenzliste gesetzt. Was kann ich tun?
    Mailen Sie den Dozierenden des Seminars, beschreiben Sie Ihre Situation und lassen Sie sich als Härtefall aufnehmen. Falls mehrere Dozierende Sie ablehnen, können Sie sich von der Fachstudienberatung oder der Studiengangsleitung helfen lassen. Es ist in unseren Studiengängen noch nie vorgekommen und wird auch nie vorkommen, dass sich der Abschluss eines Studiums durch unverschuldeten Nicht-Erhalt eines Seminarplatzes verzögert. Eine Ausnahme stellen Unterbrechungen des Studiums in Trier Ihrerseits dar, wie Auslands- oder Freisemester. Wir können Studierende mit Studienunterbrechungen gegenüber anderen nicht so sehr bevorzugen, sodass Sie den Rückstand mit Sicherheit vollständig aufholen können. Im Falle von Studienunterbrechungen planen Sie am besten im Voraus  mit Hilfe der Studienberatung, in welcher Weise Sie die Unterbrechung sinnvoll in Ihren Studienverlauf einbauen können.