Prof. Dr. Christian Soffel

Werdegang 

Studium der Sinologie, Slavistik, Mathematik und Theoretischen Physik an der LMU München.

Dissertation (1999) zum Thema "Ein Universalgelehrter verarbeitet das Ende seiner Dynastie – Eine Exegese des Kunxue Jiwen von Wang Yinglin".

Habilitation (2011) zum Thema "Vom Alttext/Neutext-Streit zu Zhu Xi: Die Entwicklung der Gelehrsamkeit von Qian Mu".

Prof. Soffel ist derzeit  Sekretär der European Association for Chinese Philosophy, stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Konfuzianischen Gesellschaft und einer der Hauptverantwortlichen in der DFG-Kolleg-Forschergruppe Lyrik in Transition.

 

Forschungsinteressen

Kultur- und Geistesgeschichte Chinas, speziell Konfuzianismus vom 12. bis ins 20. Jahrhundert; traditionelle chinesische Literatur; konfuzianische Kanonlehre; Zhu Xi Studien.

 

Publikationen

 

LehreSiehe PORTA (Studienangebot > Veranstaltungen suchen).