Ziele und Inhalte

Ziel des Bachelorstudiengangs Psychologie ist die Vermittlung der für den Übergang in die Berufspraxis und für die Aufnahme eines Masterstudiums notwendigen Fachkenntnisse und Fähigkeiten.

Hierzu gehören umfassende Kenntnisse in den Grundlagenfächern Allgemeine Psychologie, Biologische Psychologie, Entwicklungspsychologie und Sozialpsychologie, sowie Kenntnisse psychologischer Forschungsmethoden und berufsqualifizierende Kenntnisse in den Anwendungsbereichen Psychologische Diagnostik, Arbeits- und Organisationspsychologie, Klinische Psychologie und Pädagogische Psychologie.

Ein zentrales Ziel des Studiengangs ist die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, die zu einer Ausübung des Berufs in den verschiedenen Anwendungsfeldern der Psychologie befähigen. Dazu zählen die Kompetenzen Literaturrecherche, Gesprächsführung,  experimentelles Arbeiten, systematisches Beobachten, statistische Datenauswertung, elektronische Datenverarbeitung und Präsentation wissenschaftlicher Ergebnisse.


Studienaufbau und Inhalte

Studienaufbau und Studieninhalte werden detailliert im Modulhandbuch für den Bachelorstudiengang beschrieben. Generell beginnt das Studium mit den Grundlagenfächern, geht dann zu den Anwendungsfächern über und endet mit dem Schreiben einer Bachelorarbeit. 


Berufsfelder

 Der Abschluss B.Sc. Psychologie befähigt Sie unter anderem zu folgenden beruflichen Tätigkeiten:

  • Analyse und Optimierung von Kommunikations-, Lehr- und Lernprozessen oder von Arbeits- und Produktionsabläufen,
  • Beiträge zur psychosozialen und gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung,
  • Diagnostik von Persönlichkeitsmerkmalen, Verhaltens- und Entwicklungsstörungen,
  • Maßnahmen der Personalauswahl und Personalentwicklung,
  • Vermittlung psychologischen Wissens in der Praxis.