Neuerscheinung 2020

2020: 150 Years of Canada: Grappling with Diversity since 1867 (Münster: Waxmann Verlag) (co-edited with Elisabeth Tutschek)
On July 1, 2017, Canada celebrated the 150th anniversary of Confederation. The nation-wide festivities prompted ambiguous reactions and contradictory responses since they officially proclaimed to celebrate “what it means to be Canadian. “Canada 150’s” focus on identity. The contributions touch upon issues of Canada’s French and English dualism; of its settler colonial past and present and the role of Indigenous Peoples in Canada’s identity narrative; of Canada’s religious, cultural, ethnic and racial diversity; and of the challenge of forging a “Canadian” identity.


Deutscher Fernsehpreis 2019

Die Internationale Geschichte der Universität Trier freut sich im Zuge dieser Meldung mitteilen zu können, dass der Dreiteiler „Die Reise der Menschheit“ (Terra X, Moderation Dirk Steffens), für dessen dritten Teil die Trierer Wissenschaftlerin Ursula Lehmkuhl am Drehbuch mitschrieb und als Expertin selbst vor der Kamera stand, in der Kategorie Bester Doku-Mehrteiler mit dem Deutschen Fernsehpreis 2019 ausgezeichnet wurde.

Nach den fiktionalen Kategorien hatte die 14-köpfige Fachjury unter Leitung von Wolf Bauer die Preisanwärter in Information, Sport und Unterhaltung benannt. Die 20. Verleihung des Deutschen Fernsehpreises fand am 31. Januar in der Düsseldorfer Rheinterrasse statt und wurde live auf www.wdr.de sowie als Aufzeichnung in One übertragen.

Stellvertretend für das Team der Dokumentation waren anwesend: 

Moderation: Dirk Steffens
Autoren: Susanne Utzt, Christina Trebbi
Für die Redaktion: Friederike Haedecke
Für die Produzenten: Alexander Hesse


Publikation: Länderbericht Kanada

"Dünn besiedelt, fortschrittlich, divers, friedlich und nicht nur für Reisende ein Sehnsuchtsort. Was ist dran an diesen Vorstellungen über das zweitgrößte Land der Erde? Der Länderbericht blickt hinter die Klischees und informiert über Geschichte, Kultur, Geografie, Politik und Gesellschaft Kanadas."

In der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) erschien von Prof. Dr. Ursula Lehmkuhl am 29.06.2018 der "Länderbericht Kanada".

Unter Mitarbeit der Herausgeberin veranstaltete die bpb im Medienzentrum Bonn zusätzlich zur Publikation eine auf Video aufgezeichnete Buchvorstellung. Das komplette fast zweistündige Event mit Interviews, Publikumsfragen und informativen Beiträgen gibt es hier als Livestream zu sehen.

Begleitend zur Erscheinung des Länderberichts Kanada veröffentlichte die Pressestelle der Universität Trier am 25.07.2018 unter dem Titel "Oh wie schön ist Kanada" ein Interview mit der Kanada-Expertin Ursula Lehmkuhl und sprach mit ihr über Migrationspolitik und ihren gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegeben Länderbericht.

Mehr zum Thema Migration aus historischer Sicht bietet die dreiteilige Terra X Miniserie "Reise der Menschheit", welche kostenfrei in der ZDF-Mediathek zur Verfügung steht.

 


Preisverleihung

Verleihung eines Förderpreises für den wissenschaftlichen Nachwuchs durch die Industrie- und Handelskammer Trier im Rahmen des Dies Academicus am 25.11.2015 an der Universität Trier an Dr. Hanno Scheerer für seine herausragende Dissertation "Settlers, Surveyors, Speculators, and the State: Struggles for Control over Land in Ohio's Virginia Military District, 1776 - 1810" (2014). Die Dissertation wurde von Prof. Dr. Ursula Lehmkuhl (Trier) als Erstgutachterin betreut. Das Bild zeigt Frau Prof. Lehmkuhl und Dr. Scheerer im Anschluss an die Preisverleihung.