Zusatzzertifikate

Folgende Zusatzzertifikate können erworben werden:

Zusatzzertifikat "Antike Kultur und ihr Weiterleben"

Das fachübergreifende Studium "Antike Kultur und ihr Weiterleben" steht den Studierenden aller Fächer und Fachbereiche offen. Es kann nach Maßgabe des Lehrangebots jederzeit aufgenommen werden. Es soll zusätzliche Berufschancen beispielsweise in den Bereichen Medien, Kultur, Tourismus oder Werbung eröffnen. Das fachübergreifende Studium umfasst 14 Semesterwochenstunden und bezieht sich auf die Fächer der Trierer Altertumskunde: Ägyptologie, Alte Geschichte, Klassische Archäologie, Klassische Philologie, Papyrologie.

Auskunft erteilt Dr. Johannes Schwind, Raum B 432, App. 2359.

 

Zusatzzertifikat "Interdisziplinäre Geschlechterstudien/gender studies"

Das fächerübergreifende Zusatzzertifikat, an dem bislang vierzehn Fächer aus vier Fachbereichen beteiligt sind, kann begleitend zum Hochschlussabschluss an der Universität Trier erworben werden. Gegenstand der Interdisziplinären Geschlechterstudien sind alle komplexen Überschneidungen der Kategorie Geschlecht mit anderen kulturellen Konstruktionen wie Ethnizität, Stand, Klasse, Nation, Religion usw.

Nähere Auskünfte unter 

http://genderstudies.uni-trier.de

 

Zertifikat Europäische Studien

Das vom Zentrum für Europäische Studien(ZES) angebotene Zertifikat ist eine Bescheinigung über besondere, interdisziplinär ausgerichtete Studienleistungen, die sich mit den vom europäischen Integrationsprozess aufgeworfenen Fragen und Problemen beschäftigen. Es soll die Möglichkeit eröffnen, eine zusätzliche Schwerpunktqualifikation nachzuweisen, die über die herkömmlichen Erfordernisse der regulären, allein fachbezogenen Studiengänge hinausgreift und zudem eine gesteigerte Sensibilität für die gegenwärtigen und zukünftigen Aufgabenfelder der europäischen Entwicklung unter Beweis stellt. Es soll zugleich Chancen in solchen Berufsbereichen eröffnen, in denen fachübergreifende Kenntnisse der europäischen Entwicklung von besonderem Nutzen sind.

Weitere Informationen auf der Seite des ZES:

https://www.uni-trier.de/index.php?id=20324