Profil des Studiengangs und Besonderheiten

Es handelt sich um einen deutsch-französischen Studiengang, der anerkannt und gefördert wird durch die DFH.


Leitidee des Studiengangs ist es, fachliches Wissen über zentrale Aspekte der Geschichte von der Antike bis zur Zeitgeschichte sowie wissenschaftliche Methodenkompetenz im Umgang mit den Spuren der Vergangenheit zu vermitteln. Gleichzeitig erwerben die Studierenden berufsqualifizierende Kernkompetenzen in den Bereichen Fachkommunikation und Dokumentation sowie eine außergewöhnliche Sprachkompetenz. Der entscheidende Unterschied zum bereits etablierten Master Geschichte besteht darin, dass jeweils eine Hälfte des Studiums in Trier und in Straßburg absolviert wird.Der Studiengang bietet die Möglichkeit, einen weiteren fachlichen Schwerpunkt auszubilden und diesen als „Beifach“ auf dem Zeugnis ausweisen zu lassen.

Der Studienbeginn im Bachelor/Licence-Studiengang (TRISTRA-L) ist an beiden Universitäten möglich. Beachten Sie bitte die Hinweise unter der Rubrik Einschreibung.