Computerlinguistik

Wir freuen uns über Ihren Besuch! Hier finden Sie einen Leitfaden zur Recherche und Literaturbeschaffung im Digitalsemester.

Liebe Dozierende der Universität Trier, liebe Studierende, liebe Erstis,

das Sommersemester wird ein ganz besonderes sein. Für diejenigen, die bereits mit der Benutzung der Bibliothek vertraut sind, gilt es, Gewohnheiten zu ändern, denn die Literatur- und Informationsversorgung musste und muss sich den wandelnden Gegebenheiten anpassen. Studienanfänger*innen und weniger vertraute Nutzer*innen wollen wir, genau wie die Routinierteren, im Folgenden über Wege und Möglichkeiten der Informationsbeschaffung im digitalen Sommersemester informieren.

Auf der Seite Digitale Lehre im Sommersemester 2020 finden Sie alles Wissenswerte über die Durchführung des digitalen Sommersemesters an der Universität Trier. Auch die Universitätsbibliothek unterstützt digitale Lehre und digitales Studieren mit ihrem Serviceangebot „Notfallversorgung“.

Demnach können Sie auf viele elektronische Ressourcen jetzt direkt von zu Hause aus zugreifen. Damit dies problemlos klappt, lesen Sie bitte diese Checkliste durch.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universitätsbibliothek unter auskunftuni-trierde sowie im Online-Support (über die Startseite der Bibliothek > rechts unter Öffnungszeiten) zur Verfügung.

Das Wichtigste zur Benutzung der Bibliothek im Digitalsemester:

  1. Wie recherchiere ich Buch, Zeitschrift & Co. in der UB Trier?
    Grundlegendes Rechercheinstrument für die Bestände der Universitätsbibliothek ist der

    a) TRiCAT.

    Einen Sucheinstieg finden Sie am Einfachsten, indem Sie auf Startseite der Bibliothek eine Eingabe in der Suchleiste (Suche im TRiCAT …) vornehmen.

    Weitere Sucheinstiege:

    Neben den genannten und über den Katalog recherchierbaren Medientypen und ihren Online-Pendants (siehe unter 2. Wie und wo komme ich an den entsprechenden Titel? – runterscrollen zum Punkt „Elektronische Ressourcen“) bietet die UB auch Zugriff auf

    b) Fachdatenbanken.

    Unter einer Fachdatenbank versteht man eine Ressource, die die Literatur oder fachspezifische Informationen zu einem Wissenschaftsgebiet nachweist. Es gibt Faktendatenbanken, auf denen Sie Informationen zu verschiedenen Themen finden oder bibliographische Datenbanken, in denen Sie Literatur zu Ihren Themen systematisch erschlossen finden können.

    Den Zugang zu den Fachdatenbanken finden Sie über das Datenbank-Infosystem (DBIS). Sie finden es auf der Startseite der Bibliothek recht unter Top-Links > Datenbanken (DBIS) bzw. unter diesem Link. Beachten Sie auch Punkt 5 „Datenbanken“.

    DBIS ist das zentrale deutsche Verzeichnis für Datenbanken mit Nachweis über Zugriffslizenzen der jeweiligen Bibliotheken und enthält Literaturnachweis-, Fakten- und Volltextdatenbanken für verschiedene Fächer und zu verschiedenen Themen.

    Nutzen Sie die Datenbanken, denn so können Sie elektronisch verfügbare Ressourcen direkt als Volltext aufrufen, falls an der UB eine entsprechende Lizenz vorliegt oder der Titel frei im Netz verfügbar ist.

    Bitte beachten Sie die nachfolgenden technischen Hinweise, damit der Zugang reibungslos funktioniert.

    Um auf eine elektronische Ressource zugreifen zu können, müssen Sie sich als Angehöriger bzw. Angehörige der Universität Trier authentifizieren.

    Dies geschieht einmal, indem Sie über das Universitätsnetz auf die entsprechende Ressource zugreifen. Von zu Hause aus authentifizieren Sie sich zunächst via VPN.

    Alternativ steht Ihnen das Authentifizierungsprotokoll Shibboleth zur Verfügung. Je nach Angebot ist es möglich, dass Sie in einem Dialogfeld zur Eingabe von ZIMK-Kennung und Passwort aufgefordert werden. Auch über dieses Verfahren – genannt Single Sign-on (SSO) – erhalten Sie Zugriff auf die elektronischen Ressourcen der Universitätsbibliothek.

    Ausführliche Informationen zum Remote Access finden Sie hier:

    VPN: https://www.uni-trier.de/index.php?id=62624
    Shibboleth: https://www.uni-trier.de/index.php?id=64117

    Wenn Sie technische Schwierigkeiten mit einzelnen Datenbanken haben, kontaktieren Sie bitte die UB, Frau Susanne Stemmler.

    Techniken der Literaturrecherche in Datenbanken

    Die Herausforderung bei der Recherche besteht darin, eine übersichtliche und für Sie relevante Treffermenge in möglichst kurzer Zeit zu erzielen.
    In diesem Video sind die wichtigsten Techniken erklärt, die Ihnen bei jeder Recherche in Datenbanken helfen können:
    https://www.youtube.com/watch?v=sbt5lDxlrv0&feature=youtu.be

    Dieses Video zeigt ein Beispiel für eine Datenbankrecherche:
    https://video.uni-trier.de/Panopto/Pages/Viewer.aspx?id=5a2ed73d-2962-441b-8388-abc000ec5b38

    c) Zeitschriftentitel

    Diese können auch über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek recherchiert werden. Die EZB ist zu finden unter Startseite > Top-Links > Elektronische Zeitschriften bzw. unter diesem Link.
    Bitte beachten Sie die je nach Angebot geforderte Authentifizierung beim Zugriff auf elektronische Ressourcen – analog zu Datenbanken bzw. wie beschrieben unten unter 2. Wie und wo … – „Elektronische Ressourcen“)

  2. Wie und wo komme ich an den entsprechenden Titel? – Bestellung über TRiCAT

    Sie haben einen (oder mehrere) Titel gefunden, für den / die Sie sich interessieren.

    Nun kommt es darauf an, ob es sich um ein Buch, eine Zeitschrift oder eine elektronische Ressource
    handelt.

    Bücher und Zeitschriften bestellen Sie aktuell über den TRiCAT.

    Machen Sie von dieser Option bitte jedoch nur dann gebrauch, wenn Sie Ihre Literatur nicht über ein anderes Service-Angebot (die Angebote der UB finden Sie noch einmal hier verlinkt – die Abschnitte „Versorgung mit Aufsätzen aus Zeitschriften und Sammelwerken“ und nachfolgende) beschaffen können.

    Zum Vorgehen:
    1. Falls noch nicht geschehen: Anmeldung in Ihrem Benutzerkonto (oben rechts im TRiCAT – TRiCAT aufrufen ohne vorherige Recherche: Startseite der Bibliothek > rechts unter Top-Links > TRiCAT (Bibliothekskatalog bzw. Link).
    2. Gewünschten Titel in der Trefferliste aufrufen.
    3. Etwas nach unten scrollen, bis zu Standort (STANDORT-EXEMPLARE) und bei einem Exemplar Ihrer Wahl auf Vormerkung klicken.
    Achtung: Nur möglich, wenn links „Nicht ausgeliehen“ steht.
    4. Auf BESTELLUNG SENDEN klicken.

    Elektronische Ressourcen (eBooks, Online-Zeitschriften, Datenbanken) sind entweder im  TRiCAT verlinkt: Nachdem Sie einen mit Online-Zugriff gekennzeichneten Titel aufgerufen haben, scrollen Sie wieder ein wenig nach unten, bis zu „Links“ bzw. „Online anzeigen“; dort klicken Sie dann einfach auf den Link zum Verlag. Oder aber  Sie finden Sie (zusätzlich noch einmal) in der EZB bzw. in DBIS.

  3. Abholung von zuvor bestellten Medien

    Die bestellten Medien werden nun für die Abholung am Zentralschalter (Bibliothekszentrale) für Sie bereitgestellt.

    Gegen Vorlage Ihres Bibliotheksausweises bzw. das Einlesen am entsprechenden Lesegerät erhalten Sie Ihre Bestellungen, die mit diesem Schritt auf Ihr Benutzerkonto gebucht wurden.

    Ausleihe und Rückgabe von Medien (möglich Mo-Fr von 10-15 Uhr) erfolgen dabei derzeit unter Wahrung gebotener, besonderer Vorkehrungen.

    Selbstverständlich stehen Ihnen die Mitarbeiter*innen vor Ort zur Seite.

    Hinweis:  Die Buchübergabe über den Seminarraum B 111, die für Bestellungen von Forschenden und Lehrenden galt, wird mit dem neuen Ausleihservice nicht mehr angeboten.

  4. Leihfristen

    Die Leihfrist für entliehene Medien (Monografien) verlängert sich zunächst grundsätzlich bis zum 05.05.2020.

    Kurzausleihen (Zeitschriften) können wieder ausgeliehen werden. Es gilt eine verlängerte Leihfirst von 1 Woche.

  5. Datenbanken – erweiterter Zugriff

    Im Rahmen der aktuellen Notfallversorgung besteht ein erweiterter Zugriff auf digitale Angebote verschiedenster Anbieter.

    Eine entsprechende Übersicht finden Sie auf DBIS unter Sammlungen (links unterhalb von „Suche nach Datenbanken“) > Test-Datenbanken (inkl. Kulanzzugriffe aufgrund der Corona-Pandemie).

    Die Sammlung wird regelmäßig aktualisiert.

  6. Einige weitere Hinweise (nicht nur) für Studienanfänger*innen

    Bei Fragen oder Unklarheiten hilft auch das A-Z auf den Seiten der Bibliothek weiter. Sollten Sie bei einem Begriff, einer Abkürzung oder ähnlichem einmal überfragt sein, so konsultieren Sie bitte immer auch dieses Hilfsmittel.

    Unter den Fachspezifischen Informationen auf den Seiten der UB finden Sie den Kontakt zu den Fachreferent*innen für Ihre Fächer, also zu der Person, die das jeweilige Fach an der UB betreut. Kontaktieren Sie uns gern bei Rückfragen, Unklarheiten oder Anregungen!

    … Oder schlagen Sie uns ein eBook zur Anschaffung vor, das Sie dringend für das Studium, für die Lehre oder Forschung benötigen!

    Mehr zur Literaturrecherche und Literaturbeschaffung während der Corona-Krise erfahren Sie hier:

    https://bibkat.uni-trier.de/Tutorial-UB-Corona.pdf

Alles Gute, und bleiben Sie gesund!

Die Fachreferentin des Faches Computerlinguistik

Dr. Evgenia Grishina
grishinauni-trierde

 


Computerlinguistik

AnsprechpartnerInnen

  • Dr. Evgenia Grishina
    Literaturauswahl, inhaltliche Erschließung und fachbibliographische Beratung
    Raum BZ 119, Tel. 0651-201-2465
  • Dr. Wilko Lücht
    Buchbearbeitung und damit im Zusammenhang stehende Auskünfte
    Raum BZ 118, Tel. 0651-201-2489

Die Universität Trier unterstützt Open Access.

Ihr Ansprechpartner:

Open Access Gold + Green

Dr. Evgenia Grishina

Open Access-Beauftragte, UB Trier
Campus 1, Bibliothekszentrale, Raum BZ 119
 
E-Mail: openaccessuni-trierde

Institutionelles Repositorium OPUS

Erfahren Sie mehr:

Open Access in der Informatik

Open Access in der Informationswissenschaft

Open Access in der Mathematik

Open Access in den Philologien