Informationen zur Abgabe von Hochschulschriften an der Universität Trier

Die Universitätsbibliothek Trier bietet Doktorandinnen und Doktoranden seit dem Sommersemester 1999 die Möglichkeit, ihre Dissertationen/Habilitationen im Volltext über das Internet zu verbreiten. Die Online-Publikation kann als Einlösung des in den Promotionsordnungen geforderten "Publikationszwanges" oder als freiwillige Zusatzleistung der Promovierenden erfolgen. Seit Mai 2004 wird dieser Service im Rahmen des in Stuttgart entwickelten Programms für Online-Publikations-Server OPUS angeboten. Zusätzliche Kosten entstehen dadurch nicht.
Die jeweiligen Regelungen der Fachbereiche entnehmen Sie den Promotionsordnungen oder Sie informieren sich bei den Dekanatssekretariaten oder der Tausch- und Dissertationsstelle der Universitätsbibliothek, Frau Martina Bierwisch, Tel. 2483, Bibliothekszentrale Raum BZ 134.

Für die elektronische Publikation benötigen Sie folgende Unterlagen:

Die Dissertation/Habilitation im Dateiformat PDF. Ihre Dissertation/Habilitation wird als Volltext im PDF-Format ins Internet eingestellt. Über das OPUS-Anmeldeformular können Sie den Text von Ihrem Rechner aus selbst auf den OPUS-Server hochladen. Die maximale Dateigröße beträgt 120 MB. Bei größeren Dateien nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Da Dissertationen und Habilitationsschriften zusätzlich auf dem Archivserver der Deutschen Bibliothek langzeitarchiviert werden, sollte das PDF-Dokument auf jeden Fall in einer ungeschützten bzw. unverschlüsselten Version vorliegen. Geschützte PDF-Versionen sind für die Langzeitarchivierung nicht geeeignet.

Über das OPUS-Anmeldeformular werden Abstracts im Umfang von ca. einer halben DIN A4-Seite in deutscher und englischer Sprache erhoben, die zusammen mit der Dissertation/Habilitation veröffentlicht werden.

Über das OPUS-Anmeldeformular werden außerdem einige Sacherschließungsdaten erhoben, die der leichteren Auffindbarkeit Ihres Werks im Internet dienen.

Die Abgabe von gebundenen Druckexemplaren auf säurefreiem und alterungsbeständigem Papier bleibt unerlässlich. Die Druckexemplare müssen mit einer Klebebindung gebunden sein: Ringheftung oder Spiralbindung sind nicht zulässig. Die Anzahl der Druckexemplare ist je nach Promotionsordnung divergierend - wenn in Ihrer Ordnung dazu keine Angaben gemacht werden, geben Sie bitte 6 Exemplare ab. 

Mit dem Formblatt für Dissertationen, das Sie ausgefüllt und unterschrieben abgeben, bestätigen Sie die Authentizität der Arbeit als von der Universität approbierte Dissertation und räumen der Bibliothek das Recht zur Publikation im WWW ein. Dieses Formblatt können Sie sich ausdrucken oder in der Tausch- und Dissertationsstelle der UB (s.u.: Ansprechpartner) erhalten.

Falls Sie Ihr Werk nicht direkt auf den OPUS-Rechner laden, können Sie uns die Daten auch auf anderen Abgabemedien (CD-ROM oder USB-Stick) zukommen lassen. Besser und schneller ist in jedem Fall der direkte Weg über OPUS!

Abgabestelle für alle erforderlichen Unterlagen ist die Tausch- und Dissertationsstelle der Universitätsbibliothek, Frau Martina Bierwisch, Tel. 2483, Bibliothekszentrale Raum BZ 134.

Das weitere Verfahren besteht zunächst in der Meldung an das zuständige Dekanat, dass die Publikation der Dissertation erfolgt ist. Die Dissertation wird in TRiCAT den OPAC der UB Trier, aufgenommen und über den Server des Hochschulbibliothekszentrums Nordrhein-Westfalen Trier im Internet zugänglich gemacht.
Außerdem wird jede elektronische Dissertation und Habilitationsschrift zusätzlich auf Rechnern der Deutschen Bibliothek in Frankfurt am Main gespeichert, die für die Langzeitarchivierung der elektronischen Dokumente verantwortlich zeichnet.
Die mit der Anmeldung in OPUS einhergehende Verzeichnung Ihres Werkes in der Digitalen Bibliothek schafft einen weiteren Zugang zu Ihren Daten, die auf diese Weise von einer größtmöglichen Zahl potentieller Interessenten genutzt werden können.

Ansprechpartner in der Bibliothek:

Evgenia Grishina, (Tel.: 0651/201-2465)

Constanze Decker, Abteilung Digitale Medien (Tel.: 0651/201-2444)

Martina Bierwisch, Tausch- und Dissertationsstelle (Tel.: 0651/201-2483)