Anmeldung zur Hausarbeit für Anfänger

Zur Teilnahme an der Hausarbeit für Anfänger ist ein Anmeldeverfahren durchzuführen. Für alle Teilnehmer, unabhängig vom Fachsemester, in dem sie studieren, ist eine Anmeldung zur Veranstaltung in PORTA notwendig. Diese wurde reaktiviert. Führen Sie die Anmeldung unbedingt mehrere Tage vor Abgabe der Hausarbeit durch, da das Hochladen der fertigen Arbeiten in stud.ip frühestens einen Kalendertag später möglich ist (Systemaktualisierung über Nacht).

Alle Teilnehmer:

Loggen Sie sich in PORTA ein.

Rufen Sie das Vorlesungsverzeichnis auf und wählen Sie den Fachbereich V. Vergewissern Sie sich, dass Sie das Wintersemester 2017/18 ausgewählt haben.

Wählen Sie aus den angebotenen Studiengängen den des Jahres 2017 aus.

Im Seitenbaum finden Sie ein Puzzleteil „Hausarbeit“. Klicken Sie auf das Pluszeichen.

Klicken Sie auf „Übung zur Fallbearbeitung mit Hausarbeit“ und führen Sie das Anmeldeverfahren BIS ZUM ENDE durch.

Prüfen Sie die Anmeldung in Ihrer Veranstaltungsübersicht.

Zusätzlich für Studierende, die nach der Prüfungsordnung 2017 studieren (alle Erstsemester und einige Sonderfälle):

Sie müssen sich in Ihrem Studienplaner mit Modulplan zur Prüfung „Hausarbeit“ anmelden, Prüfungsnummer 500409. Achten Sie auch hier darauf, dass das richtige Semester angezeigt wird.

Termine der Zwischenprüfung Sommersemester 2018

Abschlussklausur Zivilrecht II, 1. Versuch: Freitag, 13.07.2018

Abschlussklausur Zivilrecht II, 2. Versuch: Freitag, 26.10.2018

Abschlussklausur Strafrecht II, 1. Versuch: Montag, 16.07.2018

Abschlussklausur Strafrecht II, 2. Versuch: Freitag, 19.10.2018

Abschlussklausur Öffentliches Recht II, 1. Versuch: Dienstag, 17.07.2018

Abschlussklausur Öffentliches Recht II, 2. Versuch: Donnerstag, 18.10.2018

Übergangsregelungen für die Zwischenprüfung

An alle Studierenden im Studiengang Rechtswissenschaft,

welche die Zwischenprüfung noch nicht abgeschlossen haben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie in den Anfängerübungen und auf der Homepage seit längerer Zeit angekündigt, wurde die Zwischenprüfung neu geregelt. Die Leistungskontrolle im Rahmen der Übung für Anfänger entfällt zum Sommersemester 2018 und wird ersetzt durch ein System von Abschlussklausuren.

Dies bedeutet für Sie:

Die Übung für Anfänger findet letztmalig im Wintersemester 2017/18 im gewohnten Modus im Öffentlichen Recht statt. Alle, die mit der Leistungskontrolle im Öffentlichen Recht die Zwischenprüfung in diesem Semester vollständig abschließen, sind von der Neuregelung nicht tangiert.

Für diejenigen, die im Sommersemester 2017 im Zivilrecht oder Strafrecht nicht bestanden haben, gilt folgende Wiederholungsregelung:

Zivilrecht:

  • 3. Versuch mit der 1. Abschlussklausur Zivilrecht I am 13.02.2018 (Prof. Rüfner)
  • 4. Versuch mit der 2. Abschlussklausur Zivilrecht I am 05.04.2018 (Prof. Rüfner)

Strafrecht:

  • 3. Versuch mit der 1. Abschlussklausur Strafrecht I am 14.02.2018 (Prof. Hauck)
  • 4. Versuch mit der 2. Abschlussklausur Strafrecht I am 06.04.2018 (Prof. Hauck)

Öffentliches Recht:

Für diejenigen, die im Wintersemester 2017/18 in der Übung für Anfänger im Öffentlichen Recht nicht bestehen, gilt folgende Wiederholungsregelung:

  • 3. Versuch mit der 1. Abschlussklausur Öffentliches Recht II nach Ende der Vorlesungszeit des Sommersemesters 2018 (Prof. von Ungern-Sternberg): Dienstag, 17.07.2018
  • 4. Versuch mit der 2. Abschlussklausur Öffentliches Recht II vor Beginn der Vorlesungszeit des Wintersemesters 2018/19 (Prof. von Ungern-Sternberg): Donnerstag, 18.10.2018

Trier, den 17.08.2017 / aktualisiert für das Öffentliche Recht am 29.01.2018

Der Dekan des Fachbereichs V – Rechtswissenschaft

Prof. Dr. Hans-Friedrich Müller, LL.M.

 

 

Wichtige Information!

Am 07. August 2017 ist das Verkündungsblatt Nr. 49 der Universität Trier erschienen. Damit tritt die Neuregelung der Zwischenprüfung am 08. August 2017 in Kraft. Sie gilt für alle Studierenden, die sich ab dem Wintersemester 2017/18 einschreiben. Für bereits eingeschriebene Studierende, die die Zwischenprüfung noch nicht absolviert haben, gilt eine Übergangsregelung (§ 20 Abs. 4 TStudPO).

Den Text der TStudPO 2017 finden Sie hier.

Fachbereichsrat beschließt Reform der Zwischenprüfung

Der Fachbereichsrat hat in seiner Sitzung am 05. Juli 2017 eine neue Teilstudien- und Prüfungsordnung verabschiedet. Damit wird die Zwischenprüfung auf ein System von Abschlussklausuren umgestellt, das die bisherigen Übungen für Anfänger ersetzt. Künftig sollen die Studierenden von Beginn an eine verbindliche Rückmeldung über ihre Lernfortschritte im jeweiligen Semester erhalten. Insgesamt sind acht Klausuren (je drei im Öffentlichen Recht und im Zivilrecht, zwei im Strafrecht) sowie eine Hausarbeit zu absolvieren. Die neue Ordnung gilt für alle Studierenden, die ab dem Wintersemester 2017/18 das Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Trier aufnehmen. Für Studierende, die schon vorher immatrikuliert waren, aber die Leistungskontrollen der Zwischenprüfung noch nicht wie vorgesehen abgeschlossen haben, gelten Übergangsregelungen.

Neuer Schwerpunktbereich gestartet

Zum Sommersemester 2017 wurde der neue Schwerpunktbereich 8 „Recht der Informationsgesellschaft und des Geistigen Eigentums“ eingerichtet (weitere Informationen finden Sie hier).

Zusatzzertifikat Wirtschaftswissenschaft

Beginnend mit dem Wintersemester 2014/15 kann in Kooperation mit dem Fachbereich IV ein Zusatzzertifikat Wirtschaftswissenschaft erworben werden - nähere Informationen finden Sie hier.