Universitätsweinberg: Gelungener Saisonstart

Siebzehn (!) wetterfeste Weinbergfreunde ließen sich nicht von dem Sturm zu Beginn der Woche abschrecken und trafen sich an diesem Montag zum ersten Arbeitsschritt der Weinbausaison 2015, dem Rückschnitt der Reben, in der Domäne Avelsbach.

Bei großartiger Beteiligung und mit fachkundiger Anleitung von Gerd Permesang, dem kommissarischen Leiter der Domäne, wurden die Helferinnen und Helfer später mit strahlendem Sonnenschein bei blauem Himmel belohnt. Bei schönem Wetter machte der Rebschnitt besonders viel Spaß und manch einer ging im dritten Weinbergjahr beinahe schon routiniert an die Weinbergarbeit, so dass „unsere“ beiden Parzellen beinahe vollständig geschnitten werden konnten.

Die wenigen noch zu schneidenden Stöcke werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Domäne geschnitten. Danach bessert die Domäne wo nötig die Drahtanlage aus und bereitet sie zum Binden vor. Das Binden wird dann der nächste Arbeitsschritt sein, der für die Woche vor Ostern geplant ist. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Zur Homepage des Weinbergprojekts