Montagsvorträge aus Forschung und Lehre

Im Mittelpunkt dieses offenen Angebotes des 'Campus der Generationen' stehen Wissenschaftler*innen der Universität Trier, die im Rahmen eines Vortrags aktuelle Themen aus ihren Arbeitsbereichen vorstellen. Die Vortragsreihe bietet die Möglichkeit, Forschungsinhalte, Fragestellungen, Arbeitsweisen und Ergebnisse aus ganz unterschiedlichen wissenschaftlichen Bereichen der Universität kennen zu lernen.

Wir freuen uns, dass die Vortragsreihe wieder in Präsenz stattfinden kann. Für den Besuch im Hörsaal gilt, gemäß der Informationen für die Auswirkungen des Coronavirus auf den Universitätsbetrieb ab dem 13. Juni 2022 keine Maskenpflicht mehr.

Der Besuch aller Montagsvorträge ist gebührenfrei und ohne Anmeldung möglich.

Programm der Vortragsreihe im Sommersemester 2022

Termin: montags,14–16 Uhr c.t.
Ort: Gebäude A, HS 1

 

11.04.2022
Visio beatifica: Höhepunkt von Dantes Jenseitswanderung

Dr. phil. Mara Onasch, Romanistik


25.04.2022
Romanische und germanische Sprachen

– vergleichbar und unvergleichlich
Prof. Dr. Andre Klump, Romanistik


09.05.2022
Praktische Lehre im SkillsLab

Theorie-Praxis-Transfer in der Pflegewissenschaft
Carola Kraft, Dipl. Pflegepäd., Pflegewissenschaft - Gesundheitspsychologie


16.05.2022
Das Eis und der Klimawandel: Polargebiete im Fokus

Dr. Sascha Willmes, Erdbeobachtung und Klimaprozesse - Umweltmeteorologie


30.05.2022
Fit und fröhlich, g‘sund und g‘scheit. Vom Nutzen eines „bewegten“ Lebens

Prof. Dr. Sigrun-Heide Filipp, Psychologie

 

13.06.2022
Das Geschlecht – ein soziales Konstrukt? Die Sicht der Biologie

Prof. Dr. rer. nat. Jobst Meyer, Forschungsinstitut für Psychobiologie

 

27.06.2022
… von Bärten und Nachtigallen – Kuriosa der Steuergeschichte

Prof. Dr. Henning Tappe, Rechtswissenschaft


04.07.2022
Die Reformation in privatem Gebetbuchformat: Das Rätsel der Handschrift „Toronto, Thomas Fisher Rare Book Library Ms. 01000“

Prof. Dr. Claudine Moulin, Germanistik


11.07.2022
DIESER VORTRAG ENTFÄLLT

Gespaltene Städte? Soziale Ungleichheit und politische Repräsentation in der Stadt
apl. Prof. Dr. Wolfgang H. Lorig und Sascha Regolot, M.A, Politikwissenschaft