Forschungsservice von A bis Z


A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z


Ausschreibungen

Das Forschungsreferat schreibt regelmäßig folgende Förderangebote aus:

  • Anschubförderung zum Einstieg in die Promotion
  • Abschlussförderung für die Promotion
  • Anschubförderung für ein Qualifikationsvorhaben in der Postdoc-Phase
  • Förderung von Wissenschaftlichen Veranstaltungen
  • Anschubfinanzierung für Forschungsvorhaben

Informationen zum Bewerbungs- bzw. Antragsverfahren, Fristen und weitere Unterlagen


Chancengerechtigkeit

Förderorganisationen erwarten insbesondere in Anträgen zur Förderung von Forschungsverbünden die Entwicklung von Maßnahmen zur Förderung der Chancengerechtigkeit von Frauen und Männern in der Wissenschaft. Sie stellen zusätzliche Mittel zur Karriereförderung von Frauen in Fächern, in denen sie unterrepräsentiert sind, sowie zur Vereinbarkeit von Berufstätigkeit, Qualifizierung und Sorgeaufgaben zur Verfügung.

Darüber hinaus gehen Förderorganisationen dazu über, die Förderung von Vielfalt/Diversität in der Forschung zu unterstützen, und fordern insbesondere bei der Beantragung von Forschungsverbünden Konzepte zur Diversitätsförderung darzulegen.

Bei der Entwicklung verbundspezifischer Antragskonzepte und der konkreten inhaltlichen und finanziellen Umsetzung von Fördermaßnahmen berät Sie das Forschungsreferat in Abstimmung mit dem Referat für Gleichstellung sowie dem Familienbüro.

Darüber hinaus entwickelt das Forschungsreferat im Rahmen des Professorinnenprogramms III Workshops und Informationsveranstaltungen für Nachwuchswissenschaftlerinnen, Wissenschaftler*innen mit Leitungsverantwortung sowie Wissenschaftsmanager*innen.

Die Universität Trier hat ihren Gleichstellungsplan (pdf - 1,8 MB) fortgeschrieben. Die Fassung 2022–2028 wurde am 9. Februar 2023 vom Senat verabschiedet.

Dr. Lina Azazil
Dr. Lina Azazil
Rôle: Referentin für Genderconsulting
Établissement: Forschungsreferat
Salle: T23.107
Tél.: -
Dr. phil. Gisela Minn
Dr. phil. Gisela Minn
Rôle: Forschungsreferentin
Établissement: Forschungsreferat
Salle: V303
Tél.: +49 651 201-4024
Fax: +49 651 201-3388

Datenmanagement

siehe Forschungsdatenmanagement


Diversität / Vielfalt

siehe Chancengleichheit


Drittmittelanzeige / Koordination Drittmittelverwaltung

Um Ihr Projekt starten zu können, sind zunächst verschiedene administrative Schritte in Zusammenarbeit mit der Haushalts- und Personalabteilung notwendig.

Projektanzeige: Reichen Sie bitte das Formular „Drittmittelanzeige/Antrag auf Einrichtung eines Projektkontos“ in der Haushaltsabteilung ein und fügen Sie die erforderlichen Unterlagen (Antrag, Bewilligungsschreiben) an.

Einrichtung der Projektkostenstelle und Mittelabruf: Die Haushaltsabteilung richtet eine Kostenstelle ein, um die Drittmittel verwalten zu können, und legt gemeinsam mit Ihnen den Geldbedarf und den Zeitplan fest, um die jeweils erforderlichen Gelder zur Finanzierung der Projektausgaben bei der Förderorganisation abrufen zu können.

Weitere Informationen


Druckkostenzuschüsse

Die Möglichkeiten, die wissenschaftliche Veröffentlichungen aus universitären Mitteln zu finanzieren, sind begrenzt.

Fördermöglichkeiten bestehen im Rahmen von Open Access (siehe Open Access Publikationen). Des Weiteren stellt die Universität Fördermittel im Rahmen der Förderung von Wissenschaftlichen Veranstaltungen für Tagungsbände zur Verfügung. Die Bezuschussung von Tagungsbänden ist ausschließlich für Open Access Publikationen vorgesehen und die Höchstförderungsgrenze dafür beträgt 1.500 € pro Antrag.

Drittmittelgeber bieten die Möglichkeit, im Rahmen der Projektförderung Mittel für die Veröffentlichung von Projektergebnissen zu beantragen.

Das DFG-Programm „Infrastrukturen für wissenschaftliches Publizieren“ zielt darauf ab, das wissenschaftliche Publizieren im Rahmen des digitalen Wandels zu unterstützen und wissenschaftsadäquat auszugestalten.

Die Verwertungsgesellschaft Wort (VG WORT) gewährt Druckkostenzuschüsse für bis zum Zeitpunkt der Bewilligung unveröffentlichte, herausragende wissenschaftliche Werke, die aufgrund hoher Spezialisierung und geringer Auflage ohne finanzielle Hilfe nicht erscheinen könnten.

Die Geschwister Boehringer Ingelheim - Stiftung für Geisteswissenschaften bietet Druckkostenzuschüsse ausschließlich für die Geisteswissenschaften, die dem deutschen Kulturkreis verbunden sind.

Weitere Fördermöglichkeiten bietet die FONTE Stiftung zur Förderung des geisteswissenschaftlichen Nachwuchses.


easy-Online

easy-Online ist ein Portal zur Beantragung von Fördermitteln des Bundes. Für Fragen rund um das elektronisches Formularsystem für Anträge, Angebote und Skizzen stehen Ihnen das Forschungsreferat gerne zur Verfügung. Bei Bedarf unterstützen wir Sie bei der Eingabe Ihrer Projektskizzen und -anträge.

Daniel Bauerfeld, M. A.
Daniel Bauerfeld, M. A.
Rôle: Forschungsreferent
Établissement: Forschungsreferat
Salle: V315
Tél.: +49 651 201-4251

ELFI - Servicestelle für ELektronische ForschungsförderInformationen

Um Sie bei der Suche nach geeigneten Drittmittelgebern zu unterstützen, steht Ihnen die ELFI-Datenbank zur Eigenrecherche zur Verfügung. Sie bietet Informationen über Förderprogramme, Stipendien, Reisekostenzuschüsse, Sachfinanzierungen sowie andere Möglichkeiten der Drittmittelbeschaffung. Der Aufbau der Datenbank ermöglicht Ihnen einen direkten, an Ihrer individuellen Fragestellung orientierten Zugriff auf die Inhalte.


Ethische Grundsätze an der Universität Trier / Ethikkommission

Der Senat der Universität Trier hat am 20. Februar 1992 die Einrichtung einer Ethik-Kommission des Senates beschlossen. Diese begutachtet Empirische Forschungsprojekte, die unter Einbeziehung von Probanden/innen durchgeführt werden sollen, im Hinblick darauf, ob bei der Durchführung Würde und Rechte der Probanden/innen gewahrt bleiben.

Die Entscheidung der Ethik-Kommission hat nur empfehlenden Charakter.

Satzung der Ethik-Kommission des Senats der Universität Trier

Leitfaden zur Antragstellung an die Ethik-Kommission der Universität Trier

Bezüglich medizinischer Forschungsvorhaben ist die Ethik-Kommission der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz zuständig.

Die Mitglieder der Ethik-Kommission der Universität Trier finden Sie hier. Mit Ihren Fragen können Sie sich direkt an Herrn Daniel Bauerfeld wenden.

Daniel Bauerfeld, M. A.
Daniel Bauerfeld, M. A.
Rôle: Forschungsreferent
Établissement: Forschungsreferat
Salle: V315
Tél.: +49 651 201-4251

EU-Forschungsförderung

Informationen zur EU-Forschungsförderung (Aktuelles, EU-Förderung im Überblick, Hinweise zur Antragstellung, EU-Projekte an der Universität, Gutachtertätigkeit für die EU sowie Downloads, Muster und Vorlagen) finden Sie auf der Seite der Europäischen Forschungsförderung.

Dr. rer. pol. Christel Egner-Duppich
Dr. rer. pol. Christel Egner-Duppich
Rôle: EU-Referentin, Transferreferentin, Leiterin Gründungsbüro Trier
Établissement: EU - Referat und Transfer
Salle: T23.115
Tél.: +49 651 201-3126
Fax: +49 651 201-3963

Finanzen, Finanzmanagement und Kalkulationen

Die präzise und richtlinienkonforme Berechnung der Finanzmittel für den Projektantrag übernimmt für Sie die Abteilung I (Finanzen) der Universität. Bitte stimmen Sie sich rechtzeitig mit den dortigen Kolleginnen und Kollegen ab.

Ansprechpersonen in der Abteilung I (Finanzen)


Forschungsdatenmanagement

In Förderprogrammen der Europäischen Union, des BMBF und der DFG wird zunehmend erwartet, mit dem Projektantrag ein Konzept für den qualitätsgesicherten und nachhaltigen Umgang mit Forschungsdaten zu erarbeiten und einen Datenmanagementplan zu erstellen. In diesem sollen die projektinternen Überlegungen zur Erfassung, Analyse, Auswertung, Bereitstellung und langfristigen Sicherung von Forschungsdaten dokumentiert und kontinuierlich die konkrete Umsetzung fortlaufend über den gesamten Förderzeitraum hinweg beschrieben werden. Bei der Erstellung des Konzepts und dessen Überführung in einen Datenmanagementplan unterstützt Sie das Servicezentrum eSciences (esciencesuni-trierde). Eine praktische Einführung in das Thema bietet der Workshop „Forschungsdatenmanagement im Antragsverfahren“, den Forschungsreferat und Servicezentrum eSciences gemeinsam anbieten. Die Universität Trier erarbeitet derzeit Leitlinien zum nachhaltigen Umgang mit Forschungsdaten.

Marina Lemaire
Marina Lemaire
Rôle: Mitarbeiter*innen
Établissement: Servicezentrum eSciences
Salle: DM230
Heure de consultation: nach Vereinbarung
Tél.: +49 651 201-2104
Fax: +49 651 201-3293

Forschungsfinanzierung

Die Universität Trier gewährt finanzielle Unterstützung für Forschungsvorhaben. Im Rahmen der universitätsinternen Forschungsförderung stellt sie Mittel zur Anschubförderung für Drittmittelprojekte bereit und gibt Zuschüsse zu Kongressreisen, wissenschaftlichen Veranstaltungen und Publikationsvorhaben. Die universitätsinternen Fördermöglichkeiten stehen Forschenden aller Karrierestufen offen.


Forschungsportal Rheinland-Pfalz

siehe SciPort-Forschungsportal RLP


Gleichstellung

siehe Chancengerechtigkeit


Gute wissenschaftliche Praxis

Im Februar 2024 hat der Senat der Universität Trier eine neue Satzung zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis und ein Verfahren zum Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten verabschiedet. Die neue Satzung folgt den Leitlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) aus dem Jahr 2019 und wird die Leitlinien der Universität aus dem Jahr 2016 ersetzen. Die Genehmigung durch die DFG steht derzeit noch aus.

Informationen zu den Standards guter wissenschaftlicher Praxis und deren Umsetzung bietet das DFG-Portal Wissenschaftliche Integrität. Weitere Hilfestellungen bietet das Trainingsangebot Curriculum für Lehrveranstaltungen zur guten wissenschaftlichen Praxis (2019).                                                                                                          

Informationen zu Empfehlungen und Standards im internationalen Forschungskontext  hat die DFG in einer Übersicht zusammengestellt.


Nachwuchsförderung

Angehörige des Wissenschaftlichen Nachwuchses fördert die Universität auf vielfältige Weise. Das GUT koordiniert die Maßnahmen der verschiedenen Einrichtungen, die Beratungs- und Unterstützungsaufgaben übernehmen.

Das Forschungsreferat informiert regelmäßig über Finanzierungsmöglichkeiten, darunter Programme zur Projektförderung, Anschub- und Abschlusstipendien. Das Forschungsreferat unterstützen die Forschenden bei der Antragstellung und koordinieren den Bewerbungsprozess. Darüber hinaus bietet das Forschungsreferat in Kooperation mit dem Graduiertenzentrum Informationsveranstaltungen und individuelle Beratung für die Forschenden an, die nach der Promotion eine Weiterqualifizierung anstreben.


Ombudspersonen

Die Universität Trier bestellt drei Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Kreis der Professorinnen und Professoren als Ombudspersonen für Mitglieder und Angehörige der Universität, die Vorwürfe wissenschaftlichen Fehlverhaltens vorzubringen haben, oder denen wissenschaftliches Fehlverhalten vorgeworfen wird.

Univ.-Prof. Dr. Diederich Eckardt
Univ.-Prof. Dr. Diederich Eckardt
Rôle: Professor*innen
Établissement: Fachbereich V - Rechtswissenschaften
Salle: C232
Heure de consultation: nach Vereinbarung
Tél.: +49 651 201-2572
Univ.-Prof. Dr. Kristina Engelhard
Univ.-Prof. Dr. Kristina Engelhard
Rôle: Professor*innen
Établissement: Fachbereich I - Philosophie
Salle: B411
Heure de consultation: nach Vereinbarung
Tél.: +49 651 201-2341
Univ.-Prof. Dr. Joachim Schild
Univ.-Prof. Dr. Joachim Schild
Rôle: Professor*innen
Établissement: Fachbereich III - Politikwissenschaft
Salle: A122
Heure de consultation: nach Vereinbarung
Tél.: +49 651 201-2124
Fax: +49 651 201-3917

Open Access-Publikationen

Die uneingeschränkte, kostenfreie Bereitstellung von Forschungsergebnissen im Open Access wird von vielen Förderorganisationen erwartet. Die Universität unterstützt die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei Open Access-Publikationen von Erst- und Zweitveröffentlichungen. Die Veröffentlichung von Aufsätzen in Open Access-Zeitschriften wird durch einen Publikationsfonds gefördert. Weitere Fördermöglichkeiten für Open Access-Publikationen sowie das komplette Serviceangebot der Bibliothek zur Unterstützung der Publikationstätigkeiten Trierer Autoren finden sie auf der Homepage unter Forschen & Publizieren – und alles Wichtige zusammengefasst in der Präsentation Open Access an der Universität Trier.

Für alle Fragen rund um das Thema Open Access-Publikationen steht die Universitätsbibliothek zur Verfügung (openacccessuni-trierde). Gerne können Sie sich auch direkt an Frau Dr. Gabriele Schwalbach und Herrn Dr. Markus Werz wenden.

Dr. Gabriele Schwalbach
Dr. Gabriele Schwalbach
Rôle: Mitarbeiter*innen
Établissement: Medienbearbeitung 1
Salle: BZ130
Tél.: +49 651 201-2470
Dr. Markus Werz
Dr. Markus Werz
Rôle: Mitarbeiter*innen
Établissement: Medienbearbeitung 5
Salle: BZ124
Tél.: +49 651 201-2468
Fax: +49 651 201-3977

Overhead/Projektpauschale

Machen Sie sich bitte rechtzeitig mit den Regeln zu Overhead-Einnahmen aus Drittmittelprojekten vertraut.


Projektanzeige

siehe Drittmittelanzeige


SciPort-Forschungsportal RLP

Das Forschungsportal SciPort ist eine Forschungsdatenbank des Landes, die alle Wissenschaftler der Universitäten und Fachhochschulen dazu auffordert, ihre Forschungsprojekte darin zu verzeichnen und der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Um in der Datenbank gelistet zu werden, können Sie sich selbst registrieren und werden von der Administratorin freigeschaltet. Institute, die eigene Administratoren für die Datenbank bestimmen wollen, können sich vorab an die Administratorin wenden.

Daniel Bauerfeld, M. A.
Daniel Bauerfeld, M. A.
Rôle: Forschungsreferent
Établissement: Forschungsreferat
Salle: V315
Tél.: +49 651 201-4251
Fax: +49 651 201-3388

Stipendien

Die Universität vergibt auf der Basis gesonderter Ausschreibungen Kurzzeitstipendien zur Vorbereitung eines Qualifikationsvorhabens in der Postdoc-Phase.

Vorrangiges Ziel  ist es, die Ausarbeitung eines Exposés für die Antragstellung bei forschungsfördernden Institutionen  zu ermöglichen.

Dr. phil. Gisela Minn
Dr. phil. Gisela Minn
Rôle: Forschungsreferentin
Établissement: Forschungsreferat
Salle: V303
Tél.: +49 651 201-4024
Fax: +49 651 201-3388

Tagungen, Workshops und Konferenzen

Für die Beantragung von Mitteln zur Finanzierung von Workshops, Tagungen und Konferenzen wenden Sie sich bitte an Herrn Daniel Bauerfeld.  An der Universität Trier stehen dafür jährlich Mittel in Höhe von 30.000 € aus dem Overhead zur Verfügung. Entsprechende Beantragungen sind zum 1. April oder 1. Oktober eines Jahres möglich. Weitere Informationen und Hinweise zur Mittelbeantragung finden Sie hier.

Zur Beratung und Unterstützung bei der Planung und Realisierung sowie bei allen verwaltungstechnischen Fragen wenden Sie sich bitte an die Abteilung I (Finanzen). Eine erste Orientierungshilfe für die Planung einer Tagung bietet das Tagungshandbuch.

Ansprechpersonen in der Abteilung I (Finanzen)

Daniel Bauerfeld, M. A.
Daniel Bauerfeld, M. A.
Rôle: Forschungsreferent
Établissement: Forschungsreferat
Salle: V315
Tél.: +49 651 201-4251

Vertragsgestaltung

Falls Sie Beratung und Prüfung von Vertragsentwürfen oder Mustervorlagen benötigen, wenden Sie sich bitte an Frau Regine Schmirander oder Herrn Ingmar Kortgen.

Regine Schmirander
Regine Schmirander
Rôle: Justiziarin
Établissement: Rechtsangelegenheiten, Akademische Gremien und Wahlen
Salle: V304
Tél.: +49 651 201-4232
Ingmar Kortgen, Ass. jur.
Ingmar Kortgen, Ass. jur.
Rôle: Justiziar
Établissement: Rechtsangelegenheiten, Akademische Gremien und Wahlen
Salle: V315a
Tél.: +49 651 201-4290

Wirtschaftliche Drittmittelprojekte und Vertragsprüfung

Bitte wenden Sie sich zu Fragen bezüglich wirtschaftlicher Dittmittelprojekte sowie Vertragsprüfungen an Frau Anna Dobrajc.

Anna Dobrajc, Ass. jur.
Anna Dobrajc, Ass. jur.
Rôle: Team Drittmittel
Établissement: Sachgebiet 1.2: Finanzangelegenheiten
Salle: V104a
Tél.: +49 651 201-3593
Fax: +49 651 201-4298