"Montagsvorträge" Aus Forschung und Lehre im Sommersemester 2020 setzen aus!

Leider fällt unsere Vortragsreihe im Sommersemester aufgrund der aktuellen Lage an der Universität Trier aus. Die "Montagsvorträge" Aus Forschung und Lehre werden im Wintersemester 2020/21 wieder angeboten.

"Montagsvorträge" Aus Forschung und Lehre im Sommersemester 2020

immer montags, 14–16 Uhr c.t., HS 1 im A-Gebäude

Die Vorträge können gebührenfrei und ohne Einschreibung oder Anmeldung besucht werden.

20.04.2020

Cultural Finance – Kulturelle Unterschiede an Finanzmärkten und ihre Auswirkungen

Prof. Dr. Marc Oliver Rieger, BWL

27.04.2020

Reisen, Mobilität, Handel und Wissenstransfer im Alten Ägypten: Unterwegs mit Schlitten, Sänfte und Streitwagen in pharaonischer Zeit

Dr. Heidi Köpp-Junk, Ägyptologie 

04.05.2020

Vom Nutzen eines „bewegten“ Lebens im Alter: Fit und fröhlich, g'sund und g'scheit

Prof. Dr. Sigrun-Heide Filipp, Psychologie

11.05.2020

Edward Steichen: Der große bekannte Unbekannte der Moderne

Prof. Dr. Gerd Hurm, Anglistik

18.05.2020

Metropole und Enklave. Die freie Stadt Metz im Spätmittelalter

Hanna Schäfer, M.A., Geschichte

25.05.2020

Zivilgesellschaftliches Engagement ist dringend notwendig, um Afrika zu helfen. Die westliche Entwicklungspolitik ist weitgehend gescheitert!

Dr. Johannes Michael Nebe, Geographie

08.06.2020

Höhepunkte und Ästhetik der chinesischen Landschaftsmalerei

Prof. Dr. Karl-Heinz Pohl, Sinologie

15.06.2020

Das Geschlecht – ein soziales Konstrukt? Die Sicht der Biologie

Prof. Dr. Jobst Meyer, Psychobiologie

22.06.2020

Titel wird noch bekannt gegeben

Prof. Dr. Till Zimmermann, Rechtswissenschaft

29.06.2020

Entwicklung von Gedächtnisprozessen in älteren Erwachsenen II: Individuelle Unterschiede in Neurokognitiver Funktion

JProf. Dr. Siri-Maria Kamp, Psychologie

06.07.2020

Alte und neue Konfliktlinien: Eine Neuorientierung des Verhältnisses der Wähler zu den Parteien?

Prof. Dr. Oscar Gabriel, Politikwissenschaften, Universität Stuttgart

13.07.2020

Gespaltene Städte? Soziale und politische Disparität in deutschen Städten

Prof. Dr. Wolfgang H. Lorig, Politikwissenschaft