Studieren mit Behinderung, chronischer oder psychischer Erkrankung

Niemand sollte sich am Studium (be-)hindern lassen. Aber mit einer Einschränkung ist es oft nicht leicht, durchs Studium zu kommen. Und gerade die, die neu an der Uni oder neu erkrankt sind, können Infos und Erfahrungsaustausch gebrauchen. Ob mit Legasthenie, Dyskalkulie, Morbus Crohn, HIV positiv, Autismus-Spektrum-Störung, AD(H)S, Epilepsie, Rheuma, Asthma, Diabetes, Multiple Sklerose, Psychischer Störung, Krebs, Lähmung, Spastik, usw.: alle sind in der Beratung willkommen. Und ganz wichtig: wir behandeln persönliche Angaben selbstverständlich streng vertraulich.

Beratungsangebote

Hilfe und Anlaufstellen für Studierende und Dozierende weitere Informationen

Mensch im Rollstuhl fährt auf Gehweg

Barrierefrei über den Campus

Ob mit Rollstuhl oder Kinderwagen weitere Informationen

START Flyer

Neurodiversität und START

Informationen für Lehrende und ein Angebot für Studierende mit Teilleistungsstörungen, AD(H)S oder ASS → weitere Infos

Infos rund um's Studium

Härtefall, barrierefrei Wohnen und vieles mehr weitere Informationen

Zwei Hände, eine hält einen Stift und füllt einen Bogen aus.

Prüfungen mit Erkrankung oder Behinderung

Wo findet man Infos, wie geht man vor? weitere Informationen

Berichte von Studierenden

Welche Erfahrungen machen Studierende an der Uni Trier?weiterlesen

Wegweiser für Trier

Hilfs- und Unterstützungsangebote in der Stadt Trier gesucht? weitere Informationen

Podcast

Infos zum Nachteilsausgleich, Urlaubssemester, Fachwechsel → als Podcast

Hände werden geschüttelt, auf einem Banner steht "Berufseinstieg mit Beeinträchtigung"

Berufseinstieg mit Beeinträchtigung

Grundlegende Fragen und weitere Hilfen → hier