Katholische Theologie

In einer Zeit, in der die Existenz Gottes und der Glaube der Kirche immer wieder angefragt werden, möchte das Studium der Katholischen Theologie zur Reflexion des Glaubens einladen. Dabei will es dazu befähigen, in Fragen des Glaubens Rede und Antwort zu stehen und zugleich kenntlich machen, dass Vernunft und Glaube unaufgebbar aufeinander verwiesen sind. So kann deutlich werden, dass der christliche Glaube trotz aller Zweifel und Anfragen Antworten auf die Fragen des Menschen und das Wesen des Menschseins gibt.

Madeleine Schneider, Magisterstudentin

"Oft werde ich gefragt: 'Theologie, was willst du denn damit?!' – dabei hält das Studium viele Möglichkeiten bereit: Seelsorge in einem Bistum, Leitung kirchlicher Institutionen, Forschung, Medien, Journalismus… Mit 18 Fächern bietet die Fakultät uns Studierenden ein breit gefächertes und ausdifferenziertes wissenschaftliches Studium, ergänzt durch praktische Module und ein abwechslungsreiches Studienbegleitprogramm. So erlange ich nicht nur theologische Fachkompetenz, sondern auch spirituelle, soziale und pastorale Kompetenzen, die für meinen angestrebten Beruf als Pastoralreferentin von Bedeutung sind."

Christoph Zimnol, Magister- und Lehramtsstudent

"Ich habe besonders an der Vielfalt des Faches Theologie Freude, was mir zeigt, dass der Glaube an Gott alles durchdringt: Geschichte, Philosophie, Spracharbeit, Gemeindeleben, Jura und viele Bereiche mehr sind durch das Theologiestudium abgedeckt.

Auch wenn sich vielleicht nicht alle Inhalte des Studiums mit meiner Überzeugung decken, so werde ich doch immer wieder in meinem Glauben bestätigt, weil ich vieles nicht nur äußerlich zur Kenntnis nehmen, sondern auch verinnerlichen und in meiner Glaubenspraxis umsetzen kann."

Studieninhalte

Das Studium der Theologie ist sehr vielfältig. Es umfasst Lehrveranstaltungen in Philosophie und in den vier Fächergruppen der Theologie: Biblische (Biblische Einleitung, Exegese des Alten und des Neuen Testaments), Systematische (Fundamentaltheologie und Ökumene, Dogmatik, Moraltheologie, Christliche Sozialwissenschaft), Historische (Alte Kirchengeschichte und Patrologie, Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit) und Praktische Theologie (Pastoraltheologie, Homiletik, Religionspädagogik und Katechetik, Liturgiewissenschaft, Kirchenrecht). 15 Professorinnen und  Professoren gewährleisten eine optimale Ausbildung und Betreuung.

Wer Theologie auf Lehramt studiert, erhält im Fach Bildungswissenschaft zusätzlich eine pädagogische Ausbildung.

Die Kooperation von Theologischer Fakultät und Universität Trier ermöglicht es, ein Zertifikat für ein fachübergreifendes „Cusanus-Studium“ zu erwerben. In das „Cusanus-Studium“ sind Lehrveranstaltungen aus den Fächern Philosophie, Theologie, Mittelalterliche Geschichte, Klassische Philologie, Ältere Deutsche Philologie, Öffentliches Recht, Kirchenrecht, Staatsphilosophie und Verfassungsrecht integriert.

Voraussetzungen

Wer sich für Religion, insbesondere für das Christentum und den katholischen Glauben interessiert, wer sein Wissen über und seine Begeisterung für Glaube und Kirche an andere Menschen weitergeben will, ist beim Studium der Theologie richtig. Das Studium ist zulassungsfrei, also nicht mit Numerus Clausus belegt. Wer Theologie auf Lehramt Gymnasium studiert, muss das Latinum vorweisen. Alle anderen Sprachkenntnisse (auch das Latinum) kann man im Laufe des Studiums erwerben.

Praktika

Praktika sind keine Voraussetzung für ein Studium der Theologie, sind aber im Rahmen des Studiums fest vorgesehen. Im Magisterstudiengang Katholische Theologie sind Praktika und begleitende Studienveranstaltungen enthalten, die vom Priesterseminar beziehungsweise Generalvikariat/Mentorat organisiert und durchgeführt werden. Im Lehramtsstudium ist eine bestimmte Anzahl an Praktika vorgeschrieben. Wer hier schon ein Praktikum mitbringt, kann sich das gegebenenfalls anerkennen lassen.

 

Auslandsaufenthalt

Verpflichtende Auslandsaufenthalte sind in den theologischen Studiengängen nicht vorgeschrieben, es sei denn, man studiert Theologie auf Lehramt und wählt dazu noch eine moderne Fremdsprache. Es besteht eine ERASMUS-Partnerschaft der Theologischen Fakultät Trier mit der Päpstlichen Universität St. Patrick’s College in Maynooth/Irland sowie mit der Universität Johannes Paul II. in Krakau/Polen. Zur Finanzierung von Studienaufenthalten und Praktika im Ausland gibt es zahlreiche Programme. Informationen und Beratung dazu erhält man beim Akademischen Auslandsamt der Universität Trier oder dem Beauftragten der Theologischen Fakultät.

Berufsfelder

Im Studiengang Katholische Theologie werden vornehmlich Studierende ausgebildet, die das Priesteramt anstreben oder die später als Pastoralreferentinnen und -referenten in der Seelsorge tätig sein möchten. Weitere Tätigkeiten von Absolventen der Theologie sind Sonderaufgaben im kirchlichen Dienst, in kirchlichen Organisationen und Verbänden, in der Erwachsenenbildung, im Bereich der Beratungsdienste, in Publizistik und Verlagswesen. Der Studiengang Katholische Religionslehre bereitet auf eine Tätigkeit als Lehrerin oder Lehrer am Gymnasium oder an der Realschule plus vor.

Studiengänge

Theologie kann man auf Magister als 10-semestriges Vollstudium absolvieren, das mit der Magisterabschlussprüfung (M. Theol.) abgeschlossen wird. Wer in den Schuldienst möchte, studiert den Bachelor- und Masterstudiengang Katholische Religionslehre im Lehramt für Gymnasien und Realschulen, die mit dem Bachelor of Education (B. Ed.) beziehungsweise Master of Education (M. Ed.) abgeschlossen werden. Dazu wählt man noch ein zweites Fach aus dem Fächerkanon der Universität Trier. Theologie lässt sich außerdem als Bachelor- und Masterstudiengang im Nebenfach studieren und kann dabei mit zahlreichen Fächern der Universität Trier kombiniert werden.

Persönliche Beratung

Persönliche Beratung
Christoph Ohly
0651 / 201 - 3549

Warum Theologie in Trier?

Warum Theologie in Trier?

+ Glauben reflektieren

+ Studium auch für Lehramt

+ Antworten in Glaubensfragen

+ Philosophie integriert

+ Partner in Krakau und Irland

+ Vier Fächergruppen

Bewerbung & Einschreibung

Bewerbung & Einschreibung

Start im Wintersemester

Studiengänge mit NC &
Studierende aus der EU:
bis 15. Juli 2017

Studiengänge ohne NC:
bis 15. September 2017