Foto: www.colourbox.de

Der Campus der Generationen wird digital

Bereits jetzt gibt es ein breites Online-Angebot für alle Wissbegierigen, das zum Wintersemester noch erweitert wird.

Für die Studierenden der Universität Trier ist das digitale Semester seit einigen Monaten Alltag. Inzwischen steht auch für den Campus der Generationen - ein öffentliches Angebot für Wissbegierige - ein digitales Programm bereit. Die Vorträge sind allen Interessierten zugänglich und jederzeit abrufbar. Das Angebot ist unter www.campusdergenerationen.uni-trier.de zu finden.

„Auf Grund des Corona-bedingten Lockdowns mussten wir kurzfristig alle universitären Veranstaltungen absagen und die digitale Lehre für das Sommersemester 2020 vollständig neu planen. Von diesen tiefgreifenden Einschnitten war auch der Campus der Generationen betroffen. Das Gasthörerstudium musste abgesagt werden, und auch stark nachgefragte Veranstaltungen wie die Montagsvorträge fielen der Schließung der Gebäude aufgrund von Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln zum Opfer“, erläutert Universitätspräsident Prof. Dr. Michael Jäckel.

Breites Themen-Spektrum

Dank besonderer Anstrengungen gelang es, 90 Prozent der regulären Lehrveranstaltungen bis zum verschobenen Semesterstart am 20. April in digitaler Form anzubieten. In einem zweiten Schritt wurden Angebote des Campus der Generationen realisiert. Schon Mitte Mai wurden erste Vorträge und einzelne Seminarveranstaltungen digital freigeschaltet. Mittlerweile können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein breites Spektrum an Themen abrufen. Die Vorträge geben nicht nur Einblick in Fächer, die an der Universität studiert werden können, sondern auch in den digitalen Lehrbetrieb, wie er seit diesem Sommer zum Universitätsalltag gehört.

Weitere Schritte folgen im Wintersemester, wenn zusätzlich die Gasthörerschaft und zahlreiche bekannte Teile des Campus der Generationen digital angeboten werden. Da wegen des ungewissen Verlaufs der Pandemie ein klassischer Lehrbetrieb auf dem Campus unwahrscheinlich scheint, konzentriert sich die Universität aktuell darauf, ein breites Angebot an digitalen Lehrveranstaltungen vorzubereiten. So können auch Bürgerinnen und Bürger an mehr Veranstaltungen teilhaben.

Neue Gasthörerschaft Plus

Ergänzt wird dieses Konzept durch eine „Gasthörerschaft Plus“, die mit wissenschaftsorientierten Veranstaltungen in Kleingruppen gerade auch Neulingen einen guten Einstieg ermöglicht. Dem großen Zuhörerkreis werden die Trierer Montagsvorträge im Wintersemester 2020/21 digital, kostenlos und ohne Anmeldung angeboten. Am aktuellen Programm wird noch gearbeitet, aber es wird Vorträge unter anderem aus Fächern wie Ägyptologie, Betriebswirtschaftslehre, Geschichte, Kunstgeschichte und Psychologie geben.  

Das Gesamtprogramm des Campus der Generationen wird wieder in einem Studienführer veröffentlicht, der voraussichtlich Ende August erscheint. Der Studienführer wird auf der Homepage der Universität auch zum Herunterladen veröffentlicht. Die gedruckte Version kann per Mail angefordert werden. Unter diese Adresse werden auch Fragen beantwortet.

► Weitere Infos

Kontakt

Justine Duda
Campus der Generationen
Mail: campusdergenerationenuni-trierde