Schwerpunktprogramme


DFG-Schwerpunktprogramm 1158 „Antarktisforschung mit vergleichenden Untersuchungen in arktischen Eisgebieten“

Im Rahmen des Schwerpunktprogramms, das an der Universität Rostock koordiniert wird, werden folgende Projekte gefördert:

Förderphase 1

"Zirkum-Antarktische Auftrittsfrequenz von Meereis-Rinnen und regionale Verteilung aus Satellitendaten", Leitung: Prof. Dr. Günther Heinemann (Umweltmeteorologie)

Förderphase 2

"Regionales hochauflösendes Downscaling des Klimawandels in der Antarktis (REDOCCA)", Leitung: Prof. Dr. Günther Heinemann (Umweltmeteorologie) in Verbindung mit Dr. Tido Semmler und Dr. Ralph Timmermann

Weitere Informationen


DFG-Schwerpunktprogramm 1921„Intentional Forgetting in Organisationen. Mechanismen des Vergessens als Anpassungsleistungen von Organisationen an eine Umwelt stetig wachsender Informationsmengen“

Im Rahmen des Schwerpunktprogramms, das an der Ruhr-Universität Bochum koordiniert wird, werden folgende Projekte gefördert:

Förderphase 1

"Adaptive Prozess- und Rollengestaltung in Organisationen: Spezialisierung, Systemresistenz und Informationskapazität", Leitung: Prof. Dr. Thomas Ellwart, Prof. Dr. Conni H., Antoni, Prof. Dr.-Ing. Ingo Timm

"Sustaining Grass-roots Organizational Memories: Foundations and Methods of Managed Forgetting for Knowledge Workers", Leitung: Prof. Dr. Christian Frings in Verbindung mit Dr. Claudia Niederée, Leibniz Universität Hannover, Forschungszentrum L3S, und Prof. Dr. Andreas Dengel, DFKI, Kaiserslauten

Förderphase 2

"Adaptives Vergessen durch emergente Wissensstrukturen in sozio-technischen Systemen",Leitung: Prof. Dr. Conny Antoni (Wirtschaftspsychologie), Prof. Dr. Thomas Ellwart (Wirtschaftspsychologie), Prof. Dr. Ingo Timm (Wirtschaftsinformatik)

"Nachhaltige evolutionäre Unternehmensgedächtnisse: Methoden und Effekte von Managed Forgetting für die administrative Wissensarbeit", Leitung: Prof. Dr. Christian Frings (Psychologie) in Verbindung mit Dr. Claudia Niederée, Leibniz Universität Hannover, Forschungszentrum L3S, Prof. Dr. Andreas Dengel, DFKI, Kaiserslauten, und PD Dr. Tobias Tempel, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg

"Internationales Vergessen von Arbeitsverhalten im Alltag - Erfassung, Formalisierung und Integration in interaktive Systeme", Leitung: JProf. Dr. Benjamin Weyers (Human Computer Interaction) in Verbindung mit Prof. Dr. Sabine Sonnentag, Universität Mannheim

Weitere Informationen


DFG-Schwerpunktprogramm 1962 „Nichtglatte Systeme und Komplementaritätsprobleme mit verteilten Parametern: Simulation und mehrstufige Optimierung“

Im Rahmen des Schwerpunktprogramms, das an der Humboldt-Universität zu Berlin koordiniert wird, werden folgende Projekte gefördert:

Förderphase 1

"Optimizing Variational Inequalities on Shape Manifolds", Leitung: Prof. Dr. Volker Schulz (Mathematik)

Förderphase 2

"Semi-Smooth Newton-Verfahren in Formenräumen", Leitung: Prof. Dr. Volker Schulz (Mathematik) in Verbindung mit Prof. Dr. Kathrin Welker, Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg

"Formoptimierung zur Reduktion von Küstenerosion", Leitung: Prof. Dr. Volker Schulz (Mathematik) in Verbindung mit Prof. Dr. Diaraf Seck, Cheikh Anta Diop University, Dakar, Dakar (UCAD)

Weitere Informationen


DFG-Schwerpunktprogramm 1999 „Robust Argumentation Machines (RATIO)“

Im Rahmen des Schwerpunktprogramms, das an der Universität Bielefeld koordiniert wird, wird das Projekt "ReCAP – Information Retrieval und Case-Based Reasoning für die robuste Deliberation und Synthese von Argumenten im politischen Diskurs" unter Leitung von Prof. Dr. Ralf Brinkmann und Prof. Dr. Schenkel gefördert.

Weitere Informationen

 


DFG-Schwerpunktprogramm 2207: Computational Literary Studies

Im Rahmen des Schwerpunktprogramms, das an der Universität Würzburg koordiniert wird, wird das Projekt "Zeta und Konsorten. Distinktivitätsmaße für die Digitalen Literaturwissenschaften" unter der Leitung von Prof. Dr. Christof Schöch (Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungsverfahren in den Geisteswissenschaften) gefördert.