Mit einer chronischen Erkrankung in Trier und an der Universität


Selbsthilfegruppen

Menschen, die eine gleiche Erkrankung oder ein gleiches Problem haben, können sich in einer Selbsthilfegruppe zusammenschließen, sich austauschen, informieren und gemeinsam nach Lösungen suchen. Ziel ist immer, die Lebenssituation zu verbessern. Kontakt zu einer passenden Selbsthilfegruppe oder Unterstützung bei der Gründung einer neuen Selbsthilfegruppe, wenn es noch keine passende gibt, findet man man bei SEKIS.  
SEKIS Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle e. V. Trier
Gartenfeldstr. 22
54295 Trier
Tel.: 0651 141180
Mail: kontakt@sekis-trier.de
Web: www.selbsthilfe-rlp.de/sekis-trier

 

Schwerbehinderung feststellen lassen?

Einen Grad der Behinderung (GdB) feststellen zu lassen, kostet nichts. Er kann online beantragt werden. Die Bearbeitung des Antrags kann einige Monate dauern. Ob man den Bescheid irgendwo, z.B. dem Arbeitgeber/ der Arbeitgeberin vorlegt, kann man selbst entscheiden. Tut man es nicht, erfährt niemand davon. Tut man es doch, können daraus eine Menge Vorteile entstehen, u.a. ein besonderer Kündigungsschutz.

Für die Beantragung des Nachteilsausgleichs muss übrigens kein GdB nachgewiesen werden.

 

Rechtsberatung

Wer Hilfe benötigt, sei es, um etwas zu beantragen, Widerspruch gegen eine Entscheidung einlegen möchte oder wer im Laufe der Erkrankung in eine Notlage gerät, hat mehrere Möglichkeiten, Beratung und Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

VDK Kreisverband Trier-Saarburg
Rechtsberatung und -beistand für Mitglieder    
Herzogenbuscher Str. 52
54292 Trier
Tel.: 0651 99939760
Mail: kv-trier-saarburg@vdk.de

GPSD Trier e.V.
Sozialrechtsberatung
Das Angebot ist für Ratsuchende kostenlos.   
Saarstr. 51-53
54290 Trier
Tel.: 0651  9760830
Mail: info@gpsd-trier.de

 

Psychische Erkrankungen & psychologische Hilfe finden

Eine chronische Erkrankung kann psychische Probleme nach sich ziehen, sei es durch die Sorge um die Zukunft oder die Angst, Pläne nicht mehr umsetzen zu können. Hier kann die Hilfe eines psychologischen Psychotherapeuten sehr hilfreich sein. Wer sich für eine psychotherapeutische Behandlung entscheidet, steht aber häufig vor vielen Fragen: „Wie finde ich einen passenden Psychotherapeuten?“, „Zahlt die Kasse meine Behandlung?“, „Welche Therapierichtung ist für mich die Richtige?“

Der Trierer Wegweiser für Betroffene, die bei sich eine psychische Erkrankung vermuten, oder bereits diagnostiziert sind, z.B.  mit Depressionen, Angsterkrankungen oder Essstörungen, findet sich → hier.