Innenrevision

1. Zielsetzung

Die Innenrevision der Universität Trier soll die bestehende Dienst- und Fachaufsicht unterstützen, um die Ordnungsmäßigkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit der Aufgabenbewältigung und des Einsatzes von personellen und finanziellen Ressourcen zu gewährleisten. Sie soll dabei auch zur Korruptionsprävention und -bekämpfung beitragen.


2. Aufgaben

Aufgabe der Innenrevision ist die Sicherung und der Schutz des vorhandenen Vermögens vor Schäden. Die Innenrevision ersetzt nicht, sondern sie ergänzt die internen Kontrollsysteme der einzelnen Bereiche und Abteilungen. Die Dienst- und Fachaufsicht der Vorgesetzten ist der wichtigste Eckpfeiler dieses Systems.

Wesentliche Grundsätze des internen Kontrollsystems sind die Funktionstrennung (Vier-Augen-Prinzip), ein Berechtigungskonzept, eine Dokumentation sowie die physische Kontrolle der Vermögenswerte und Daten.

Aufgabe der Innenrevision ist es, diese Systeme auf Vollständigkeit, Zweck sowie Wirksamkeit hin zu überprüfen.

Zu den Hauptaufgaben der Innenrevision gehören ebenfalls:

  • Sonderprüfungen auf Anweisung der Kanzlerin oder des Präsidenten
  • Mitwirkung bei Organisationsuntersuchungen
  • Kontrolle von Antworten der betroffenen Bereiche auf Richtigkeit und Plausibilität bei der Erwiderung auf die Prüfungsmitteilungen und Anfragen des Landesrechnungshof
  • Zertifizierung von Audits nach dem 6. EU-RP

3. Ansprechpartner

 Christiane Ritzmann-Clöß
Christiane Ritzmann-Clöß
Funktion: Innenrevisorin
Einrichtung: Innenrevision
Raum: V314
Tel.: +49 (0)651 201-4277