Medienwerkstatt: Lehren und Lernen mit Videos im Unterricht

<< VorherigeNächste >>
Absender:Bianca Höfler-Hoang
Kategorie:Koordinationsstelle E-Learning - Schulungen und Events
Sendezeitpunkt:06.03.2018 23:30

Medienwerkstatt: Lehren und Lernen mit Videos im Unterricht

Ob im privaten Bereich oder im Bildungsbereich, Videos gewinnen zunehmend an Bedeutung. Im Bildungsbereich eignen sich Videos hervorragend dazu, Inhalte der Lehr- und Bildungspläne unterschiedlicher Schularten gewinnbringend umzusetzen. Sei es etwa in Form von ergänzenden Materialien, die von der Lehrkraft bereitgestellt werden oder Lerninhalte, die von den Schüler/innen selbst konzipiert und produziert werden.

In diesem Präsenztermin werden zunächst die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und das Potenzial von (Lern)Videos im Unterricht aufgezeigt. Ein Schwerpunkt dieses ersten Termins ist die Vorstellung unterschiedlicher Produktionstechniken, Organisationsabläufe und das aktive Ausprobieren der vorgestellten Tools. Es sollen Antworten auf folgende Fragestellungen gegeben werden:

  • Was sind Kennzeichen von Lernvideos?
  • Was macht ein "gutes" Lehrvideo aus? Welche theoretischen und praktischen Erkenntnisse gibt es?
  • Was braucht man zur Video-Produktion? Welche Software kann ich zur Produktion nutzen?
Zielgruppe sind alle Teilnehmer/ innen des Zusatzzertifikats „Lernen und Lehren in der digitalen Gesellschaft“ sowie alle Studierenden der lehramtsausbildenden Fächer.

Termin:Dienstag, 13. März 2018, 10:00-14:00 Uhr, Raum B 312

Maximale Teilnehmerzahl: 12
Bitte melden Sie sich bei Interesse über die Mail elearning@uni-trier.de für diese Veranstaltung an.

Voraussetzungen:
Die Teilnehmenden sollten Freude am Umgang mit technischen Geräten mitbringen, am Gestalten bewegter Bilder interessiert, experimentierfreudig im Umgang mit neuen Unterrichtsmethoden und offen gegenüber dem sinnvollen Einsatz digitaler Medien in der Schule sein.

Das Team der Koordinationsstelle E-Learning


Zurück zum Sendezeitpunkt