Philosophie

Philosophie stellt Fragen, die andere Disziplinen nicht stellen. Was ist gut? Was ist böse? Was ist der Sinn des Lebens? Gibt es Gott? Die Philosophie belässt es nicht beim theoretischen Reflektieren, sondern liefert Grundlagen und Orientierung, beispielsweise in der Rechtsphilosophie, der Sozialphilosophie oder der Ethik. Die Trierer Philosophie bietet ihren Studierenden Voraussetzungen, die so an keiner anderen deutschen Universität zu finden sind: Die drei Professuren haben philosophiegeschichtliche Schwerpunkte in der Antike, in der Neuzeit und in der Gegenwart.

Kim Michèle Jost, Bachelorstudentin

"Philosophie zu studieren ist für mich wie eine große Lektion für's Leben. Ich habe gelernt, ganz banale Dinge zu hinterfragen und auch mal hinter die Fassade zu blicken. Es gibt viel Raum für tiefgründige Gedanken und angeregte Diskussionen.

Durch die breite Themenpalette kann man wirklich ganz genau das lernen kann, was einen am meisten interessiert. Allen, die sich für Philosophie interessieren und sich nicht scheuen, ihr gewohntes Weltbild in Frage zu stellen, kann ich das Studium uneingeschränkt empfehlen."

Studieninhalte

Platon, Einführung in die Metaphysik, Grundprobleme der Medizinethik, Der Erste Weltkrieg und die Kriegsideologie deutscher Philosophen: Dieser Ausschnitt aus dem Vorlesungsverzeichnis eines früheren Semesters vermittelt einen Eindruck davon, wie facettenreich das Philosophiestudium in Trier ist. Studierende erhalten eine umfassende Einführung in die Geschichte und Systematik der Philosophie.

Voraussetzungen

Lust am Lesen, Denken, Diskutieren, Argumentieren und die Bereitschaft, sich mit anspruchsvollen Texten und komplexen Inhalten auseinanderzusetzen sowie das Interesse an grundlegenden Fragen der menschlichen Existenz sind wichtige Eigenschaften für das Philosophie-Studium. In Trier blockiert kein Numerus clausus den Weg in das Philosophiestudium.

Praktika

Ein Praktikum wird nicht gefordert, um sich in Philosophie einschreiben zu können. Während des Studium sollte man sich frühzeitig um praktische Tätigkeiten bemühen, um Einblicke in mögliche Berufsfelder zu gewinnen, erste Erfahrung in der Berufspraxis zu sammeln und Kontakte zu knüpfen.

Auslandsaufenthalt

Studierende der Philosophie sind nicht zu einem Auslandssemester verpflichtet. Es bietet aber interessante Erfahrungen und die Möglichkeit zur Entwicklung der Persönlichkeit und Erweiterung des interkulturellen Horizonts. 

Berufsfelder

„Habe nun ach Philosophie durchaus studiert mit heißem Bemühn.“ Als „armer Tor“ wie Goethes Faust stehen die Trierer Absolventen nach ihrem Studienabschluss nicht da. Wen es nicht als Lehrer an eine Schule zieht, der findet vielleicht Gefallen an einer akademischen oder wissenschaftlichen Laufbahn an Hochschulen oder in der Forschung. Der Schreibtisch eines Philosophie-Absolventen könnte aber auch in einem Verlag, in einer Redaktion, in einer Bibliothek oder in einer Einrichtung für Erwachsenenbildung oder Lebensberatung stehen.

Studiengänge

Die Studiengänge führen zu den Abschlüssen Bachelor of Education für das Lehramt (Philosophie und Ethik) und Bachelor of Arts – und zwar im Hauptfach und Nebenfach.

An weiterführenden Master-Studiengängen stehen der Master of Education für das Lehramt (Philosophie und Ethik, Lehramt an Gymnasium und Realschule plus) und Master of Arts (Hauptfach und Nebenfach) zur Auswahl. Für einige Fächer ist ein Studium im Wahlpflichtmodul möglich.

Persönliche Beratung

Persönliche Beratung
Sebastian Gäb
0651 / 201 - 2351

Warum das Fach in Trier?

Warum das Fach in Trier?

+ Breites Themenangebot

+ Antike bis Gegenwart

+ Interessen-Schwerpunkte

+ Fragen an die Welt stellen

+ Theorien reflektieren

+ Gute Diskussionskultur

 

 

Bewerbung & Einschreibung

Bewerbung & Einschreibung

Start im Sommersemester

Studiengänge mit NC &
Internationale Studierende:

bis 15. Januar 2017

Studiengänge ohne NC:
bis 15. März 2017