Sommerfest 2019 Im Treff

Das erste Sommerfest der Uni, der Passage Im Treff und dem Ortsteil Tarforst
Der Unipräsident Prof. Dr. Michael Jäckel (l.) nahm alle unter einem Schirm, Ortsvorsteher Werner Gorges (r.) und als Vertretung aller Unternehmen der Passage Im Treff, Ulrich Fichtenberg (NIX WIE WEG Travel + Touristik GmbH).
Der AStA lockte mit selbstgemachten und frischen Smoothies bei Sonnenschein und Temperaturen von 29 Grad.
Ein buntes Bühnenprogramm hatte der Unipräsident zusammengestellt: Singer-Songwriter und Klassik mit dem Cello-Ensemble des Collegium Musicum, Wissenschaftsgespräche und eine Vorstellungsrunde der ansässigen Unternehmen.
Der Besucherstrom riss am Stand des Internationalen Zentrums (IZ) nie ab. Das Team verkaufte Crêpes und Cocktails.
Schon über ein Auslandssemester nachgedacht? Über ERASMUS+ und alle anderen Angebote der Uni Trier klärte das Team des Internationale Office auf.
Zu Besuch kamen zum Sommerfest auch Familien von Uni-Angehörigen und aus dem Stadtteil Tarforst.
Die Performance war wieder eindrucksvoll! Die asiatische Kampfkunst Shaolin Kung-Fu hat an der Uni Trier eine lange Tradition. Später spielte u.a. auf der Bühne Augustinus auch noch SwingUniT.
In Konkurrenz zum Crêpe des IZ stand das Falafel. Dieser Mann zauberte für diesen Tag, die leckersten Falafel der Stadt.
Apropos Zaubern. Es gab auch Hexenvorstellungen: Wie hat sich diese Ketchup-Flasche von allein befüllt?
Mit dem kecken Spruch: "Bei uns gibt es immer ein Stück Brot und einen Schluck Wein", lockten die Studierenden der Theologischen Fakultät an ihren Informationsstand.
Seite an Seite hatten Uni und die Geschäfte Im Treff Stände aufgebaut. Zusammen ergab das ein tolles Mitmach-Angebot für Klein und Groß. Den Abend krönten die Fred Barreto Group und die Band SteilFlug.
Im Fotostudio Sheila Dolman Photography konnten spontan Fotosessions gemacht werden. Die zwei übten sich in einer Kissenschlacht. Ein Spaß!
Mit dem "Cook-on-Bike" war das Studiwerk wieder an den Start gegangen. Es gab Hot Dogs und einen Shake aus dem Grillfahrrad.
Vor dem Friseusalon Helmschmied Christian Grabert haben sich Kinder Glitzer-Tatoos aussuchen oder auch schminken können. Es flogen viele kleine Schmetterlinge über das Sommerfest.
Das Sommerfest soll eine schöne Abwechslung zum Uni-Alltag sein Zeit für Gespräche mit Freunden und neuen Bekannten.
Einfach mal verschiedene Tessorten probieren, konnte man mit dem Konfuzius Institut. Es sind sicher einige auf den Geschmack von weißem und grünen Tee dadurch gekommen.
Reis mit Tempe, Risol Ragout Ayam, Risol vegan oder Lemper - was darf es sein?
Luftballons für die Kleinen und...
... auch die Großen. Mal wieder mit Luftballon durch den Tag gehen, ist etwas Schönes.
Crêpe mit Schokolade oder vielleicht mit Rosinen? An kulinarischen Angeboten mangelte es nicht. Leckeren Kuchen verkaufte noch zum Nachtisch die Bäckerei-Konditorei Heckmann.
Für den guten Zweck sammelte das Jugendzentrum am Weidengraben (taw). Sie bieten von Kinder-Club über Hip-Hop-Tanz bis zu Streetart jede Menge Programm für Kinder und Jugendliche.
Ein Gruppenbild musste doch noch sein. Wenn man aus seinem Heimatland flüchten musste, wie nimmt man ein Studium auf? Das lernen Teilnehmende des Uni-Programms "Fit für's Studium", hier: auf Sommerfest-Exkursion.
Wer sich nicht den Bauch vollschlagen mochte, ging direkt in das Fitness-Programm von Mrs. Sporty über:Rubbel-Lose, Schlank in den Sommer, Inbody Messung, 50 Euro Startgutschein...

Das Programm der Premiere "Im Treff“

Erstmals feierten die Universität ihr inzwischen traditionelles Sommerfest mit und in dem benachbarten Ladenzentrum „Im Treff“. Studierenden, Uni-Mitarbeitende, Anwohner und Bürger waren eingeladen, am 5. Juni ab 14 Uhr gemeinsam zu feiern, sich zu informieren und sich unterhalten zu lassen. Bei einem reichhaltigen und abwechslungsreichen Programm war das vom frühen Nachmittag bis in die Nacht hinein bestens möglich sein. Mit der Fred Barreto Group und „SteilFlug“ standen zudem ab 19 Uhr zwei angesagte Formationen aus der Region auf der Bühne. Zum Abschluss ging es zur After Party ins StudiHaus.

Mit dem ersten gemeinsamen Sommerfest setzten Universität und „Treff“ ein Signal der Verbundenheit und der Gemeinschaft. 

Programm

Hauptbühne

14.00 Uhr              
Eröffnung durch Universitätspräsident Prof. Dr. Michael Jäckel, gemeinsam mit Campusradio

Im Anschluss:

  • Vorstellung ansässiger Firmen
  • Musik: Henna Smiss
  • Interview mit dem IRDT (Prof. Raue)
  • Interview mit TriMUN
  • Musik: Cello-Ensemble des Collegium musicum
  • Interview mit RLC
  • Musik: Angelika Born
  • Interview mit TCDH (Prof. Schöch)
  • Musik: Janine Wagner
  • Musik: ACROSS
  • Vorstellung ansässiger Firmen

18.00 Uhr              
Tombola-Auslosung

ab 19:00 Uhr Livemusik bis max. 23:00 Uhr         

  • SteilFlug - Hardrock mit deutschen Texten
  • Fred Barreto Group – Bluesrock aus der Region

Bühne vor Augustinus

  • Shaolin Kung-Fu
  • Brasilian Jitsu
  • Hip Hop Dance
  • Fight Aerobic
  • Musik: Swing Unit

Dazwischen fanden Programmpunkte der Mitveranstalter statt.