Häufig gestellte Fragen und weitere Informationen zum Studium

Auf dieser Seite finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen sowie nähere Informationen zum Studium an der Universität Trier.

Bitte beachten Sie, dass sich diese Seite zurzeit noch in Bearbeitung befindet und Aktualisierungen in Kürze folgen werden.

 



FAQ - Häufig gestellte Fragen & Antworten


Covid-19

Stand 16.10.2020

Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen des Bundesgesundheitsministeriums, der Landesregierung Rheinland-Pfalz sowie der Stadt Trier und der Universität Trier zur Situation und Entwicklungen bzgl. Covid-19. Die hier angegebenen Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und können aufgrund sich ändernder Regulationen von den hier angegebenen Informationen abweichen.

Häufige Fragen und Antworten bzgl. des Coronavirus finden sich auf der Seite des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.

 

1. Wo erhalte ich aktuelle Informationen zum Coronavirus in Deutschland und Trier?

Alle Informationen, die Sie hier finden, stammen vom Bundesgesundheitsministeriums sowie von der Stadt Trier. Dort finden Sie aktuelle Informationen. Sie finden weitere Informationen der Universität Trier hier. Zur Situation in Rheinland-Pfalz erfahren Sie mehr auf den Seiten der Landesregierung Rheinland-Pfalz.

 

Informieren Sie sich bitte wegen der sich häufig ändernden Regulationen und Vorschriften auf den offiziellen Seiten des Bundesgesundheitsministeriums über Änderungen und Neuigkeiten bezüglich der Einreise, Test- und Quarantänebedingungen.

 

2. Welche Regeln gelten nach der Einreise für internationale Studierende in Rheinland-Pfalz?

Nach der aktuellen Landesverordnung (11.CoBeLVO - Stand 16.10.20) besteht für internationale Studierende, die zum Studium nach Rheinland-Pfalz einreisen, keine Verpflichtung zur Quarantäne. Ebenso dürfen diese Studierenden die Campus betreten.
Wir bitten die Studierenden jedoch dringend, aus Sicherheitsgründen die unten genannten Empfehlungen einzuhalten.

Dazu gehört auch die Empfehlung, an der Veranstaltungen der ersten Semesterwoche bzw. bis einschließlich 11. November nicht teilzunehmen, sofern diese in Präsenz auf dem Campus stattfinden und kein aktueller negativer Corona-Test vorliegt (viele Austausch-Studierenden reisen erst am 26. und 27. Oktober an). Die Studierenden werden vom International Office gebeten, die DozentInnen der entsprechenden Veranstaltungen, per Email vorab über ihr Fehlen zu informieren. Wir bitten darum, diese Studierenden weiter für die Teilnahme an den Veranstaltungen zu berücksichtigen.

Wenn Sie aus einem Land oder einer Region nach Deutschland anreisen, die zum Zeitpunkt der Einreise als Risikogebiet gilt (maßgeblich hierfür ist die folgenden Liste) empfehlen wie Ihnen dringend, nach Ihrer Anreise die folgenden Punkte einzuhalten:

  • Bitte bemühen Sie sich nach Möglichkeit um ein negatives Corona-Test-Resultat (PCR), nicht älter als 48 Stunden zum Zeitpunkt Ihrer Einreise nach Deutschland oder unmittelbar nach der Einreise. Sollten Sie über den Flughafen Frankfurt einreisen, so können Sie dort das Testcenter aufsuchen. Das Testergebnis sollte möglichst in englischer, deutscher oder französischer Sprache verfasst sein, damit Sie es bei Bedarf bei der zuständigen Behörde (Gesundheitsamt) vorlegen können.
  • Sollten Sie keinen Test haben oder das Testergebnis noch nicht vorliegen, halten Sie bitte folgende Verhaltensregeln ein:
  • Begrenzen Sie Ihre sozialen Kontakte in Deutschland für einen Zeitraum von 14 Tagen nach Ihrer Einreise auf ein absolutes Minimum.
  • Halten Sie sich an alle gültigen Hygienevorschriften (Tragen eines Mund-Nase-Schutzes, Abstandhalten, häufiges Händewaschen etc.) und tragen Sie auch nach Möglichkeit in der Öffentlichkeit eine Maske
  • Beschränken Sie Aufenthalte außerhalb Ihrer Wohnung auf das nötige Minimum (z.B. für Einkäufe)
  • Sie dürfen den Campus betreten, sollten sich aber, wenn Sie eine Beratung benötigen, nur telefonisch oder per E-Mail an die zuständigen Stellen wenden. Auch die Teilnahme an Prüfungen und Kursen ist gestattet. Wir empfehlen jedoch, die Kursteilnahme an Veranstaltungen auf dem Campus in der ersten Semesterwoche (bei Einreise am 26. oder 27. Oktober bis 09. bzw. 10. November) zu vermeiden. Bitte informieren Sie in diesem Fall die Dozenten der Kurse vorab per Email, dass Sie den Kurs weiterhin besuchen werden, aufgrund der Einreise aus einem Risikogebiet erst ab dem 11. November teilnehmen möchten.
  • Sollten bei Ihnen Symptome einer CoVid19-Erkrankung in den ersten 14 Tagen nach der Einreise nach Deutschland auftreten, muss die zuständige Behörde (Gesundheitsamt) unverzüglich informiert werden. In diesem Fall dürfen Sie auf keinen Fall den Campus der Universität betreten und müssen auch uns unverzüglich per Telefon oder E-Mail informieren.

Unabhängig davon empfehlen wir allen Studierenden die Installation und Nutzung der „Corona-Warn-App“. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

 

3. Wo kann ich mich auf Covid-19 testen lassen?

Wenn Sie möchten, können Sie sich kostenpflichtig testen lassen (etwa 150€). Der Test wird an Flughäfen und Grenzen zu Deutschland angeboten sowie an weiteren Corona-Anlaufstellen.

Weitere Fragen und Antworten zu Coronatests bei Einreisen nach Deutschland des Bundesgesundheitsministeriums finden Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass es zu Änderungen im Bezug auf Test- und Quarantänepflicht geben kann. Bitte informieren Sie sich auf den oben genanten offiziellen Seiten.


4. Was mache ich, wenn ich mich (innerhalb von 14 Tagen nach meiner Einreise) krank fühle/ typische Covid-19 Symptome habe?

Falls Sie sich krank fühlen und typische Coronavirus Symptome auftreten (Atemnot, neu auftretendem Husten, Fieber oder Geruchs- oder Geschmacksverlust), müssen Sie umgehend das Gesundheitsamt in Trier informieren. Sollten Sie zuvor einen negativen Test gehabt haben, dennoch aber Symptome zeigen, melden Sie sich schnellstmöglich bei einem Arzt oder einer Corona-Anlaufstelle. Bitte gehen Sie dort nicht persönlich vorbei, sondern rufen Sie vorher an. 

Generell gilt, dass wenn Sie sich krank fühlen, Sie einen Hausarzt aufsuchen können. Bitte vereinbaren Sie dazu vorher telefonisch einen Termin. Nehmen Sie Ihre Versicherungsunterlagen wie Krankenversicherungskarte, Versicherungsnachweis bzw. Ihre Versicherungsbestätigung (bei privater Krankenversicherung) dorthin mit. 

 

5. Wo muss ich eine Maske tragen?

In Deutschland besteht Maskenpflicht in Situationen, in denen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht gewährleistet werden kann. Dazu gehören das Betreten von Geschäften und Restaurants (am Tisch darf die Maske abgenommen werden), der öffentliche Nahverkehr (Bus, Bahn, etc.), das Abholen und Bringen von Ware, Wartesituationen vor dem Betreten von Geschäften, im Wartezimmer beim Arzt sowie Dienstleistungen, bei denen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann (zum Beispiel beim Optiker, Physiotherapeuten oder Friseur).

An der Universität besteht Maskenpflicht in der Mensa, beim Betreten der Universitätsgebäude und Universitätsbibliothek. In der Universitätsbibliothek darf die Maske am Arbeitsplatz abgenommen werden, muss aber wieder aufgesetzt werden, sobald man den Arbeitsplatz verlässt.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei Verstößen gegen die Masken- und Quarantänepflicht ein Bußgeld zahlen müssen. Dieses beläuft sich für das Nichteinhalten der Maskenpflicht auf etwa 50€, für das Nichtbeachten der Quarantänepflicht auf bis zu 25.000€. Den aktuellen Bußgeldkatalog der 10. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz finden Sie hier.

 

6. Woher bekomme ich Verpflegung während der Quarantäne? 

Falls Sie nach Ihrer Ankunft in Quarantäne müssen oder sich für einige Tage selbst isolieren müssen, gibt es die Möglichkeit, Essen sowie Lebensmittel bei Restaurants und Supermärkten zu bestellen und vor die Tür liefern zu lassen. Bitte verlassen Sie während der Quarantäne nicht ihr Zimmer, um selbst einkaufen zu gehen. Lassen Sie sich alles bis vor die Zimmertür liefern. Vermeiden Sie auf jeden Fall jeglichen Kontakt zu anderen Leuten.

  • Restaurants: Über den Lieferdienst Lieferando kann nach Angabe der Adresse bei Restaurants bestellt werden. 
  • Supermärkte: Rewe, ein großer deutscher Supermarkt, liefert Lebensmittel oder Produkte des täglichen Bedarfs nach Hause. 
  • Drogerie: DM liefert Pflege- und Hygieneprodukte, Kosmetika, Gesundheits- und Haushaltsprodukte.

Die Bezahlung erfolgt ganz einfach online durch eine Reihe verschiedener Zahlungsmöglichkeiten wie etwa über Kreditkarte oder PayPal. Wir empfehlen daher, dass Sie eine Kreditkarte dabei haben.


Visum, Anreise und Anmeldung

1. Brauche ich ein Visum, um nach Deutschland einreisen zu dürfen? 

Für die Einreise in die Bundesrepublik Deutschland (BRD) benötigen Sie je nach Staatsangehörigkeit ein Visum. Informieren Sie sich bitte bei einer deutschen diplomatischen oder konsularischen Vertretung in Ihrem Heimatland über die gültigen Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.
Eine Liste der deutschen Auslandsvertretungen finden Sie hier

 

2. Wie reise ich am besten nach Trier an?

Sie können Trier auf vielen Wegen erreichen. In der Region gibt es mehrere Flughäfen. Die Flughäfen

  • Frankfurt (Main)
  • Luxemburg
  • Köln/Bonn

eignen sich besonders, wenn Sie aus Nordamerika, Südamerika, Asien, Ozeanien oder Afrika anreisen. Für kürzere Flugstrecken können Sie außerdem die Flughäfen Frankfurt (Hahn) und Saarbrücken nutzen. Auch mit der Bahn ist Trier problemlos zu erreichen. Auf der Homepage der Deutschen Bahn können Sie sich über Verbindungen und Ticketpreise informieren. Eine weitere Möglichkeit der Anreise besteht aus Fernbussen. Hier finden Sie weitere Informationen zur Anreise

 

3. Wie melde ich mich bei der Stadt Trier an?

Das International Office unterstützt Sie bei der Anmeldung bei der Stadt Trier während der Registrierungstage.

 

4. Was muss ich nach der Anmeldung bei der Stadt tun?

Nachdem Sie bei der Stadt angemeldet sind, müssen Sie Ihre Unterkunft in Deutschland beim Beitragsservice anmelden. Weitere Informationen zum Beitragsservice und zur Anmeldung finden Sie in dieser Anleitung.


Krankenversicherung und Kontoeröffnung

1. Muss ich eine Krankenversicherung abschließen? Welche Krankenversicherung (gesetzlich oder privat) soll ich abschließen?

In der Bundesrepublik Deutschland ist jeder Studierende krankenversicherungspflichtig. Sie müssen ausreichende Krankenversicherung bei der Immatrikulation nachweisen. Falls Sie aus einem Land der EU oder aus einem der Länder, mit denen die BRD ein Sozialversicherungsabkommen hat, kommen, lassen Sie sich von Ihrer heimischen Krankenkasse eine Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC), ein Formular E 111/128 oder eine entsprechende Ersatzbescheinigung ausstellen. Damit besteht in Deutschland Krankenversicherungsschutz und eine deutsche gesetzliche Krankenkasse stellt Ihnen gegen Vorlage eines der genannten Dokumente eine Versicherungsbescheinigung aus. Falls Sie aus einem anderen Herkunftsland kommen und Ihre Krankenversicherung nicht anerkannt werden kann, müssen Sie in Deutschland eine Krankenversicherung abschließen.

2. Was ist der Unterschied zwischen einer gesetzlichen und einer privaten Krankenversicherung?

In Deutschland gibt es zwei Arten der Krankenversicherung, die gesetzliche und die private Krankenversicherung. In der Regel sind die gesetzlichen Krankenversicherungen günstiger. Eine gesetzliche Krankenversicherung erhalten Sie zu einem günstigen Studententarif (etwa 110€ / Monat), sofern Sie das 30. Lebensjahr (oder das 14. Fachsemester) nicht überschritten haben. Zwar ist der monatliche Beitrag günstiger als bei einer gesetzlichen Krankenversicherung, allerdings müssen Sie alle ärztlichen Leistungen (und Medikamente) im Voraus selbst zahlen. Erst im Nachhinein können Sie Ihre Ausgaben mit der Versicherung abrechnen. Zudem gibt es unterschiedlich hohe Eigenbeiträge zu beachten.

 

3. Kontoeröffnung

Um Ihren Zahlungsverkehr (z.B. die Überweisung der monatlichen Miete) reibungslos und kostengünstig abwickeln zu können, sollten Sie ein Girokonto bei einer Trierer Bank eröffnen. Als Studierende/r der Universität Trier erhalten Sie bei den meisten Banken ein Studenten-Girokonto, bei dem keine monatlichen Kontoführungsgebühren anfallen.

Dokumente, die Sie bei der Kontoeröffnung vorlegen müssen:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes
  • Immatrikulationsbescheinigung der Universität Trier (zu finden auf PORTA unter Mein Studium > Studienservice > Bescheinigungen und Berichte)

In der Trierer Innenstadt aber auch in der Nähe der Universität finden Sie Filialen von nahezu allen großen und bekannten deutschen, aber auch einigen ausländischen Banken.


An der Uni Trier studieren und leben

1. Sind die Gebäude der Universität geöffnet?

Seit dem 1. September ist das A/B-Gebäude über den Haupteingang Montag bis Freitag von 8-18 Uhr geöffnet. Das V-Gebäude ist ebenfalls Montag bis Freitag von 8-18 Uhr geöffnet, um im Eingangsbereich Dokumente in die dafür vorgesehenen Briefkästen zu werfen. In beiden Gebäuden finden Sie außerdem einen TUKAN-Automaten. Zudem sind die Universitätsbibliothek sowie die Mensa Tarforst und Mensa Petrisberg geöffnet.

Eine Übersicht der zwei Campus finden Sie hier sowie Pläne zu den Gebäuden hier. Dieses Video bietet Ihnen einen virtuellen Rundgang durch die Universität.

 

2. Gibt es ein Verpflegungsangebot an der Universität? 

Die Universität Trier verfügt über mehrere Mensen und Cafeterien. Zurzeit bietet die Mensa Tarforst an der Universität (Campus I) Snacks sowie ein Mittagessensangebot montags bis freitags von 11:15 Uhr bis 14:15 Uhr. Die Mensa auf Campus II bietet ein verkleinertes Mittagessensangebot an montags bis freitags von 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr. Bezahlen können Sie zurzeit nur mit der TUNIKA und nicht mit Bargeld.

 

3. Wo erhalte ich Informationen zu den im Wintersemester angebotenen Kursen?

Informationen zum Kursangebot im Wintersemester erhalten Sie über die Seiten der Fächer/Fachbereiche oder über PORTA.

 

4. Was ist PORTA?

PORTA ist das integrierte Campus-Management-System der Universität Trier. Über PORTA melden Sie sich für Veranstaltungen an und/oder ab. Hier finden Sie Informationen zu Veranstaltungen, Ihre Leistungen sowie Dokumente zu Ihrem Studium wie etwa die Immatrikulationsbescheinigung.

 

5. Wo finde ich meine Immatrikulationsbescheinigung?

Ihre Immatrikulationsbescheinigung finden Sie auf PORTA unter "Mein Studium" > "Studienservice" > "Bescheinigungen und Berichte")

 

6. Wie suche ich nach Kursen auf PORTA?

Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie nach Kursen auf PORTA suchen können.

 

7. Wie und wann melde ich mich für Kurse an?

Sie können sich über PORTA für Kurse anmelden, sobald Sie nach erfolgreicher Einschreibung an der Universität Trier Ihre ZIMK Zugangsinformationen erhalten haben. Bitte beachten Sie auch die Anmeldefristen für Kurse hier oder in den Grunddaten des Kurses auf PORTA. Außerhalb der Anmeldefristen werden Sie sich nicht anmelden können.

Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie sich zu den Kursen auf PORTA anmelden können. Wenn Sie angemeldet sind, wird Ihre Anmeldung innerhalb eines Tages in das System Stud.ip übernommen.

 

8. Wie gelange ich auf die Managementsysteme der Universität? 

Sie können die Managementsysteme der Universität über die Startseite der Universität aufrufen, dort finden Sie Verlinkungen zu PORTA, Stud.ip, zu Ihrem E-Mail-Konto und zum Suchportal der Universität Tricat.
Eine Anleitung, wie Sie Stud.ip verwenden, finden Sie hier.

 

9. Was ist die TUNIKA und wofür brauche ich sie? 

Die TUNIKA (Trier Universitätskarte) ist Ihr Studienausweis, den Sie nach erfolgreicher Einschreibung an der Universität Trier erhalten. Die Chipkarte enthält Ihren Namen, Ihre Matrikelnummer, Ihre Bibliotheksnummer sowie den Studienzeitraum, für den Sie eingeschrieben und zurückgemeldet sind. Die TUNIKA bietet Zugang zu verschiedenen Universitätsdiensten (Bibliothek, Sport und Fitness Center, Mensa/Cafés, etc.). Die TUNIKA außerdem dient als Fahrausweis für Bus und Bahn im Geltungsbereich des Verkehrsverbundes im Raum Trier (VRT). Sie ist Zahlungsmittel an der Universität für Mensa, Cafés, Automaten und um zu Drucken an den in der Universität zur Verfügung stehenden Multifunktionsgeräten. Die TUNIKA ist außerdem Ihr Bibliotheksausweis, mit dem Sie Bücher ausleihen können und öffnet Ihnen den Zutritt zu PC-Pools. Darüber hinaus ist die TUNIKA auch ein Kultursemesterticket. Detaillierte Informationen zur TUNIKA finden Sie hier

 

10. Wo erhalte ich weitere Informationen zum Studentenleben in Trier? 

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zum Leben in Trier wie etwa zu Mobilität, Verpflegung, Studienfinanzierung, uniSPORT und weiteren Freizeitangeboten.

 


Universitätsbibliothek

1. Wie ist die Bibliothek geöffnet?

Die Universitätsbibliothek auf Campus I ist zurzeit von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 21 Uhr und auf Campus II von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.
 

2. Was darf ich mit in die Bibliothek nehmen?

Bitte beachten Sie, dass Sie keine Jacken und Taschen mit in die Bibliothek nehmen dürfen. Wenn Sie in die Bibliothek möchten, können Sie Jacke und Tasche mit einem Vorhängeschloss in einem Schließfach im Erdgeschoss der Bibliothekszentrale und vor allen Eingängen der Bibliothek aufbewahren. Ein Schloss können Sie vom Studierendenwerk in der Mensa, im AB Café (sofern geöffnet) oder bei Elektro Spang im Treff erwerben.


Kurswahl/ECTS

1. Wie viele ECTS Punkte bekomme ich für meinen Kurs? 

Viele Kurse finden 2 SWS (Semesterwochenstunden) statt, d.h. 90 Minuten/Woche. Die Anzahl der ETCS Punkte variiert von Kurs zu Kurs und ist abhängig vom Workload dem Niveau (BA/MA) und auch dem Studienfach. Auf der Seite ECTS-Ansprechpartner finden Sie Informationen zu ETCS-Punkten unter ETCS-Info (falls vorhanden) sowie den ECTS-Ansprechpartner Ihres Studienfachs in Trier. Für genauere Informationen zu Lehrveranstaltungen, ECTS-Punkten oder weiteren studienfachbezogenen Fragen kontaktieren Sie bitte Ihren ECTS-Ansprechpartner.