Prof. Dr. Lutz Raphael
Professor Lutz Raphael ist neuer Vorsitzender des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD).

Lutz Raphael zum Vorsitzenden des Historiker-Verbandes gewählt

Der Trierer Professor führt nun die mehr als 3.000 Mitglieder zählende Vereinigung.

Lutz Raphael, Senior-Forschungsprofessor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Trier, ist zum Vorsitzenden des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD) gewählt worden. Der von dem mehr als 3.000 Mitglieder zählenden Verband veranstaltete 53. Deutsche Historikertag fand am 8. Oktober in München größtenteils digital statt.

Lutz Raphael studierte Geschichte, Romanistik, Philosophie und Soziologie in Münster und Paris. Er promovierte an der Universität Münster und wurde an der Technischen Universität Darmstadt habilitiert, wo er auch als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte wirkte. 1996 nahm er einen Ruf als Professor für Neuere und Neueste Geschichte nach Trier an.

An der Universität Trier war er Sprecher der DFG-geförderten Sonderforschungsbereiche „Zwischen Maas und Rhein“ sowie „Fremdheit und Armut“. Von 2009 bis 2015 leitete er als Geschäftsführender Direktor das „Forschungszentrum Europa: Strukturen langer Dauer und Gegenwartsprobleme“. 2013 wurde ihm der Leibniz-Preis verliehen. Seit 2014 gehört er der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz an.

Von 2007 bis 2013 wirkte Professor Lutz Raphael im Wissenschaftsrat und erhielt 2006 das Verdienstkreuz des Landes Rheinland-Pfalz. 2008 wurde er in den Beirat des Deutschen Historischen Instituts Paris aufgenommen. Seit 1999 hat Lutz Raphael Gastprofessuren und Fellowships in Paris, London, Oxford und Berlin wahrgenommen. Aktuell ist er Senior-Forschungsprofessor an der Universität Trier.

Kontakt

Prof. Dr. Lutz Raphael
Mail: raphael@uni-trier.de
Tel.+49 651 201-3324