Der Magnus Cancellarius der Theologischen Fakultät, Bischof Dr. Stephan Ackermann (links), überreichte Universitätspräsident Prof. Dr. Michael Jäckel die Urkunde zur Ehrenpromotion.

Michael Jäckel erhielt Ehrendoktorwürde der Theologischen Fakultät

Dem Präsidenten der Universität Trier wurde mit drei weiteren Persönlichkeiten diese besondere Auszeichnung verliehen.

Im Jahr 2020 wollte die Theologische Fakultät Trier das Jubiläum ihrer Gründung vor 70 Jahren feiern. Doch ähnlich wie die Feierlichkeiten zum 50-Jahre-Jubiläum der Universität Trier mussten auch diese aufgrund der Corona-Pandemie entfallen. Als „Vorfreude“, so beschrieb es Prof. Dr. Johannes Brantl, Rektor der Theologischen Fakultät, in seiner Begrüßungsrede, dürften Prof. Dr. Michael Jäckel, Dr. Andreas Knapp, Christel Neudeck und Mary Prema Pierick diese zwei Jahre Wartezeit empfunden haben. Aus Anlass des Jubiläums wurden sie nun am 8. Juli mit der Ehrendoktorwürde der Theologischen Fakultät ausgezeichnet.

In seiner Laudatio auf Universitätspräsident Prof. Dr. Michael Jäckel lobte Brantl die Zusammenarbeit der zwei eng verbundenen, aber doch eigenständigen Institutionen: „Für Prof. Dr. Michael Jäckel war es in seiner Amtszeit immer ein Kernanliegen, die Verbindung zur Theologischen Fakultät zu suchen, zu fördern und zu stärken.“ Außerdem schätze er, dass Jäckel auch in seiner wissenschaftlichen Tätigkeit schon immer offen für Impulse theologischer Persönlichkeiten gewesen sei.

Positive Überraschung

„Ich war zunächst überrascht, aber in einem sehr positiven Sinne. Die Nachricht kam im August 2020, während einer sehr herausfordernden Corona-Phase“, erinnerte sich Jäckel an seine Reaktion, als er von der geplanten Ehrung erfahren hatte. Auch er habe die zwei Jahre Verzögerung als Vorfreude empfunden: „Die Wartephase dehnte sich dann unerwartet lang, aber die Vorfreude blieb immer da. Jetzt bin ich sehr dankbar.“

Die vier neuen Würdenträger dürfen sich in eine schmale Riege von insgesamt zwölf Personen einreihen, die in der nunmehr 72-jährigen Geschichte der Theologischen Fakultät Trier den Grad eines Doktors ehrenhalber erhalten haben. Professor Brantl betonte die sorgfältige Auswahl bei der Vergabe der Ehrendoktorwürde unter 16 Nominierten: „Es war uns wichtig, nicht nur populäre Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens auszuwählen, wie dies so oft bei der Verleihung von Ehrenpromotionen der Fall ist, sondern Personen, die mit ihrem Handeln bewiesen haben, christliche Werte zu vertreten.“

Vier Ehrenpromotionen

Neben Michael Jäckel erhielten drei weitere Personen die Ehrendoktorwürde der Theologischen Fakultät: Andreas Knapp für sein dichterisches Werk und seine Arbeit mit Armen und sozial Ausgegrenzten, Christel Neudeck für ihr Engagement als Gründerin der deutschen Notärzte und Grünhelme sowie Mary Prema Pierick für ihre von „Nächstenliebe geprägte“ Arbeit als Generaloberin der Missionarinnen der Nächstenliebe in Kalkutta.

Vier weitere Persönlichkeiten dürfen den Titel Dr. h.c. der Theologischen Fakultät Trier tragen, vordere Reihe von links, zwischen Bischof Ackermann (links) und dem Rektor der Theologischen Fakultät, Prof. Dr. Johannes Brantl (rechts): Mary Prema Pierick, Prof. Dr. Michael Jäckel, Christel Neudeck und Andreas Knapp.
Vier weitere Persönlichkeiten dürfen den Titel Dr. h.c. der Theologischen Fakultät Trier tragen, vordere Reihe von links, zwischen Bischof Ackermann (links) und dem Rektor der Theologischen Fakultät, Prof. Dr. Johannes Brantl (rechts): Mary Prema Pierick, Prof. Dr. Michael Jäckel, Christel Neudeck und Andreas Knapp.