Befragungen: Systematische Rückmeldungen als Grundlage für Qualitätssicherung

Die an der Universität Trier durchgeführten Befragungen sind ein zentrales Element der Qualitätssicherung im Bereich Studium und Lehre. Hierbei werden systematisch Daten erhoben, um Stärken und Schwächen von Lehrveranstaltungen, Studiengängen und Rahmenbedingungen herauszuarbeiten und auf dieser Basis geeignete Maßnahmen zur Verbesserung der Studiensituation in die Wege zu leiten.

Befragungen zu Studium und Lehre

Im Rahmen der Lehrveranstaltungsevaluation geben Studierende ihren Dozentinnen und Dozenten über einen universitätsweit eingesetzten Fragebogen eine Rückmeldung zur jeweiligen Veranstaltung. Die durchgeführten Studienfachbefragungen nehmen über die einzelne Lehrveranstaltung hinaus verschiedene Stationen des Studiums in den Blick, angefangen von der Studieneingangsphase über den Studienverlauf bis hin zum Berufseinstieg, der in der Absolventinnen- und Absolventenstudie genauer unter die Lupe genommen wird.

Darüber hinaus geben Befragungen des wissenschaftlichen Personals Aufschluss über die Arbeitsbedingungen für Lehre, Forschung und Wissenschaft an der Universität Trier.

Die Auswertungen aller Befragungen zu Studium und Lehre werden den Beteiligten zugänglich gemacht und in geeigneter Form diskutiert. Insgesamt ist es das Ziel der Universität Trier, durch die systematische Erhebung empirischer Daten und die Ableitung geeigneter Maßnahmen universitätsweit ein Bewusstsein der kontinuierlichen Reflexion und Verbesserung von Lehre und Studium nachhaltig zu verankern.