Studienplanung und -organisation im Wintersemester 2020/21

Allgemeine Informationen

Sie erstellen Ihren Studienplan für das Semester selbst und können entscheiden, wie viele Veranstaltungen Sie besuchen. Das mag auf den ersten Blick kompliziert aussehen, aber sie können dabei fast nichts falsch machen. Wichtig ist, dass die Universität Trier keine Semesterfortschrittskontrollen durchführt, das heißt Sie sind selbst dafür verantwortlich, wie viele und welche Veranstaltungen Sie belegen.

  • Welche Veranstaltungsarten gibt es? Lesen Sie hier nach, welche wichtigen Begriffe und verschiedenen Veranstaltungsformen es gibt.
  • Welche Veranstaltungen muss ich belegen? Diese Informationen finden Sie in den Studienverlaufsplänen  der einzelnen Studiengänge  (Wie findet man die Studienverlaufspläne auf der Webseite? Am Beispiel BWL und Germanistik)
  • Studierende im Zwei-Fach-Bachelor oder Lehramtstudium stellen oft fest, dass sich Veranstaltungen im Studienplan überschneiden. Das sollte Sie nicht verunsichern. Falls Sie Hilfe beim Abwägen und Entscheiden brauchen, kann Ihnen die jeweilige Fachstudienberatung weiterhelfen.
  • Zum Thema Anmelden für Lehrveranstaltungen finden sich zwei Kurzanleitungen hier.
  • Wenn Sie sich für eine Veranstaltung in PORTA nicht anmelden können, kann das viele Gründe haben. Es kann sein, dass die Anmeldefrist abgelaufen ist. Anmeldefristen gelten nicht pauschal für alle Veranstaltungen. Bei jeder Veranstaltung kann eine andere Anmeldefrist eingetragen sein. Das legen die Fächer oder DozentInnen selbst fest. Es kann aber auch sein, dass die Veranstaltung im Wintersemester 2020/21 gar nicht angeboten wird. Sofern tatsächlich die Anmeldefrist abgelaufen ist, können Sie sich direkt an die betreffenden DozentInnen wenden. Eine nachträglich Aufnahme in Teilnehmerlisten ist immer möglich.
  • Ein Erklärvideo zum Portal Stud.Ip, auf welchem die digitalen Lehrveranstaltungen zu finden sein werden, findet sich hier.