Interprofessionelle Gesundheitsversorgung (M.Sc., 1-Fach)

Hinweis des Faches:
Eine Zulassung zum Sommersemester ist möglich. Der Studienverlauf ist für einen Beginn zum Wintersemester optimiert.

Steckbrief

StudiengangInterprofessionelle Gesundheitsversorgung
AbschlussMaster of Science
Art1-Fach
Regelstudienzeit4 Semester
ECTS (Leistungspunkte)120
Zulassungsbeschränkungkeine (WS19/20)keine (SS20)
StudienbeginnWintersemesterSommersemester
UnterrichtsspracheDeutsch

Studienverlauf

Ein 1-Fach-Studiengang im Master hat eine Regelstudienzeit von vier Semestern.

Modulbeschreibungen und Prüfungsordnungen

Die Fachprüfungsordnung regelt Zweck, Inhalt und Verfahren der Prüfungen und ist rechtlich verbindlich. Bei konkreten inhaltlichen Fragen zu einer einzelnen Prüfung wenden Sie sich an Ihre Prüferin oder Ihren Prüfer, ansonsten an die Fachstudienberatung. Fragen zur Prüfungsorganisation beantwortet das Hochschulprüfungsamt.

Die Modulbeschreibungen konkretisieren die in der Prüfungsordnung festgeschriebenen Module und geben inhaltliche Auskunft über die Lehrveranstaltungen der Module wie auch die Lernziele und zu erwerbenden Kompetenzen.

Bewerbung und Zulassung

Für die Zulassung zu diesem Master-Studiengang ist laut Fachprüfungsordnungein adäquater Bachelor-Abschluss nachzuweisen .

Ob ein Bachelor-Studiengang oder Teile eines Bachelor-Studienganges zur Aufnahme eines bestimmten Master-Studienganges berechtigen, entscheidet in Zweifelsfällen der Prüfungsausschuss des Faches während des Bewerbungsverfahrens auf der Grundlage der Fachprüfungsordnung.

Weitere Informationen zur Bewerbung, Zulassung, Einschreibung sind auf der Seite Bewerbung zusammengefasst.

Hinweis des Faches:
Eine Zulassung zum Sommersemester ist möglich. Der Studienverlauf ist für einen Beginn zum Wintersemester optimiert.


Praktika

Ein Praktikum im Umfang von ca. 6 Wochen ist verpflichtend vorgeschrieben.

Es empfiehlt sich zudem, frühzeitig durch Praktika Kontakte zu Arbeitgeber-/innen zu knüpfen und die zukünftige Arbeitswelt kennenzulernen. Die Universität unterstützt Praktika im In- und Ausland durch entsprechende Informationen und Angebote.

Auslandsaufenthalt

Ein Auslandsaufenthalt ist nicht verpflichtend, aber empfehlenswert. 

Die Universität unterstützt Studien- und Praktikumsaufenthalte im Ausland durch zahlreiche Austauschprogramme. Weitere Informationen und Ansprechpartner/-innen: