Die Konzeption der Qualitätssicherung und -entwicklung an der Universität Trier

Qualitätssicherung und -entwicklung sind inhärente Bestandteile von Forschung und Lehre an Universitäten. Mit der Einführung eines universitätsweiten Qualitätssicherungssystems zielt die Universität Trier darauf ab, auf der Basis empirischer Erkenntnisse Potenziale zur kontinuierlichen und nachhaltigen Verbesserung der Qualität in den universitären Leistungsbereichen zu erkennen und umzusetzen.

Hierzu zählen insbesondere Anregungen zur Weiterentwicklung des Forschungs- und Lehrprofils, der Organisationsstrukturen und der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Mit ihrem umfassenden Ansatz bildet die Qualitätssicherung auch ein grundlegendes Element für die Entwicklung der Universität insgesamt. Hierbei gilt die Prämisse, dass die Universität Trier Qualitätssicherung als unterstützendes Werkzeug für die Kernaufgaben in Forschung und Lehre versteht.

Rawpixel | fotolia.com