Aufgaben des Hochschulrates

Als zentrales Organ berät und unterstützt der Hochschulrat die Universität in allen wichtigen Angelegenheiten und fördert ihre Profilbildung, Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit. Er hat insbesondere die Aufgabe:

  1. der Grundordnung und deren Änderungen zuzustimmen,
  2. der Errichtung, Änderung und Aufhebung wissenschaftlicher Einrichtungen und der Einrichtung, Änderung und Aufhebung des Forschungskollegs der Hochschule zuzustimmen,
  3. den allgemeinen Grundsätzen des Senats über die Verteilung der Stellen und Mittel zuzustimmen,
  4. die Hochschule in grundsätzlichen Angelegenheiten, insbesondere durch Erarbeiten von Konzepten zur Weiterentwicklung zu beraten,
  5. Vorschläge zur Einrichtung von Studiengängen zu unterbreiten,
  6. dem Gesamtentwicklungsplan zuzustimmen,
  7. dem Qualitätssicherungssystem nach § 5 zuzustimmen.

Der Hochschulrat kann im Rahmen seiner Aufgaben jederzeit gegenüber der Präsidentin oder dem Präsidenten und dem Senat Stellung nehmen.

Der Hochschulrat macht einen Vorschlag zur Wahl der Präsidentin oder des Präsidenten und, sofern die Präsidentin oder der Präsident von ihrem oder seinem Vorschlagsrecht gemäß § 82 Abs. 2 Satz 4 keinen Gebrauch macht, einen Vorschlag zur Wahl der Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten. Er hat bei der Bestellung der Kanzlerin oder des Kanzlers ein Vorschlagsrecht.

Mitglieder des Hochschulrates

Der Hochschulrat hat zehn stimmberechtigte Mitglieder, von denen fünf durch das fachlich zuständige Ministerium aus den Bereichen Wirtschaftsleben, Wissenschaft und öffentliches Leben berufen und fünf durch den Senat der Universität gewählt werden. Der Präsident der Universität ist qua Amt beratendes Mitglied.

Die Amtszeit des Hochschulrates beträgt fünf Jahre und begann erstmalig am 1. Januar 2004. Die Amtszeit des aktuellen Hochschulrats läuft bis zum 31. Dezember 2023.

Der Hochschulrat wählt ein vorsitzendes Mitglied und zwei stellvertretend vorsitzende Mitglieder.
 

Dem Hochschulrat gehören derzeit stimmberechtigt an:

Begoña Hermann (Vorsitzende), Vizepräsidentin der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Prof. Dr. Alexandra W. Busch (stellv. Vorsitzende), Römisch-Germanisches Zentralmuseum, Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie, Mainz
Prof. Dr. Sören Thiele-Bruhn (stellv. Vorsitzender), Fachbereich VI - Raum- und Umweltwissenschaften
Peter Adrian, Präsident der Industrie- und Handelskammer Trier
Prof. Dr. Mirjam Minor, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Institut für Informatik
Prof. Dr. Michael Reinhardt, Fachbereich V - Rechtswissenschaft
Prof. Dr. Roland Rixecker, Präsident des Verfassungsgerichtshofs des Saarlandes, Saarbrücken
Birgit Roser, Abteilung II – International Office
Lennard Schmidt, Fachbereich III (Studierender)
Iris Tamara Schneider MSc, Fachbereich I - Pflegewissenschaft

Weitere Informationen zum Hochschulrat erhalten Sie im Gremieninformationssystem der Universität und im Service-Portal Hochschulrat.