Neuauflage der Fortbildungsreihe "Pflege von Angehörigen" für Beschäftigte und Studierende

Die Pflege für eine/n nahen Angehörige/n organisieren zu müssen, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Selbst wenn man sich im Vorfeld bereits mit dem Thema "Pflege" auseinandergesetzt hat, kommt der tatsächliche Eintritt einer Hilfs- oder Pflegebedürftigkeit meist doch plötzlich und unerwartet. Auf der einen Seite die Sorge um den betroffenen nahestehenden Menschen und die Herausforderung, bestmögliche Pflege und Betreuung sicherzustellen oder selbst leisten zu wollen, auf der anderen Seite die Frage, wie unter diesen Umständen die Berufstätigkeit kurz- aber ggf. auch über einen längeren Zeitraum überhaupt ausgeübt bzw. das Studium planmäßig fortgeführt werden kann – dieses Dilemma scheint kaum lösbar und bedeutet eine immense Belastung für die Betroffenen.

Um Beschäftigten und Studierenden für diese besondere Herausforderung Unterstützung anzubieten, hat die Universität Trier eine Veranstaltungsreihe zur Pflege konzipiert. Die aktuellen Termine der Reihe finden Sie nachfolgend.


Pflege von Angehörigen - "Zur Unterhaltspflicht von Kindern für ihre Eltern" - per ZOOM

Pflege

Im Rahmen der Reihe zur Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf wird ein Vortrag zum Thema "Unterhaltsverpflichtungen gegenüber Eltern – Die Rechtslage nach dem Angehörigen-Entlastungsgesetz" angeboten.

Aufgrund der Regelungen im Angehörigen-Entlastungsgesetz kommt nur noch für wenige Kinder eine Unterhaltsverpflichtung aus laufendem Einkommen in Frage. Der Fokus der Sozialhilfeträger richtet sich vermehrt auf die Frage der Rückforderungsmöglichkeit von Schenkungen, da davon ausgegangen werden kann, dass ein Vermögenseinsatz des Kindes nicht gefordert werden kann, wenn die Einkommensschwelle von 100.000,- € Bruttoeinkommen nicht überschritten wird.

Frau Rechtsanwältin Gladen, Fachanwältin für Familienrecht, erläutert die neue Rechtslage und stellt ausführlich die Situation der Schenkungsrückforderung dar.

Termin: 15.11.2021 von 10.00 bis 12.00 Uhr per ZOOM

Referentin: Rechtsanwältin Maud Gladen, Fachanwältin für Familienrecht, Trier

Anmeldung bitte über Porta Nr. 4188


Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung - per Zoom

Die vom Familienbüro und der Personalentwicklung konzipierte Reihe an Vorträgen zum Thema "Pflege von Angehörigen" wird fortgesetzt mit dem Thema

"Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung"

Was passiert, wenn ich oder ein/e Angehörige/r nicht mehr für sich selbst entscheiden kann?
Kann ich die Vertrauensperson z.B. für meine Eltern sein? Welche Aufgaben kommen mit einer Betreuungsverfügung dann auf mich zu? Was sind die Alternativen? Wie gehe ich das Thema am besten an?

Habe ich selbst eine Vertrauensperson, die für mich entscheiden kann und wann ist eine Betreuungsvollmacht sinnvoll?
Wer darf wann bei sorge- oder pflegebedürftigen Angehörigen rechtsverbindliche Unterschriften leisten?
Was regelt eine Patientenverfügung und wann macht sie für mich oder einen Angehörigen Sinn?

Termin: 25. November 2021 von 13.00 bis 16.30 Uhr - via ZOOM

Referentin: Frau Silke Niewohner, Recklinghausen, www.niewohner.de

Anmeldungen sind über Porta Nr. 4161 möglich.


Workshop "Beruf, Familie, Pflege - und wo bleibe ich"- per ZOOM

Pflege

Workshop  für Beschäftigte und Studierende mit Pflegeverantwortung

Die vom Familienbüro und der Personalentwicklung konzipierte Reihe an Vorträgen zum Thema „Pflege von Angehörigen“ findet ihren Abschluss am

12. und 13. Januar 2022 von 13.00 bis 16.00 Uhr

Referentin: Frau Silke Niewohner 

www.niewohner.de

In diesem Workshop betrachten wir unterschiedliche Situationen und Anlässe, bei denen es zwischen Eltern und Kindern „kracht“ und entwickeln gemeinsam Handlungsstrategien.
„Vor der Arbeit helfe ich noch meiner Mutter beim Waschen.“ So verändert sich das Leben durch die Pflege bzw. die Pflegeverantwor­tung
„Meine Mutter will sich nicht helfen lassen…“
Konflikte zwischen Eltern und Kindern, Hilfreiche Kommunikationsstrategien für den Alltag
„Langsam wird mir alles zu viel, wie soll das nur weitergehen?“
Grenzen setzen ohne Schuldgefühle, Selbstsorge stärken, negative Gedanken loslassen, eigene Bedürfnisse berücksichtigen
Tipps und Übungen zur Entspannung und Stressbewältigung

Anmeldung über Porta Nr. 4159



Besser sprechen - besser ankommen

Präsentieren

Unsere Stimme ist eines unserer wichtigsten Kommunikationsmittel. Sie vermittelt Glaubwürdigkeit und Überzeugung. Eine volle, wohlklingende Stimme, eine gute Aussprache und ein lebendiger Ausdruck laden zum Zuhören ein. Leider ist die Stimme aber auch oft belastet und in manchen Berufen ist es unumgänglich, sich seine Stimme gesund zu erhalten.
Wie kann ich meinen Stimmklang verbessern? Die Anstrengung reduzieren? Wie kann ich besser verstanden werden? Souveräner rüberkommen?

Nutzen Sie die vollen Möglichkeiten Ihrer Stimme und werden dadurch überzeugender. Werden Sie sich Ihrer selbst und des Gegenübers bewusster. Lernen Sie auch bei Aufregungen oder in Stress-Situationen Ihre Stimme zu kontrollieren und so Ihre "Botschaft" zu vermitteln. Erhalten Sie sich Ihre Stimme gesund - besonders wichtig in Berufen mit starker stimmlicher Belastung.

Termin: 21.10.2021 von 09.00 bis 16.00 Uhr in K 101, Campus II

Referent: Henry Prediger, Stimmtrainer

Die Präsenzveranstaltung findet unter Beachtung der geltenden Hygieneregeln aufgrund der aktuellen Corona-Situation statt.

Anmeldung bitte über Porta Nr. 4196


Deeskalation und Eigensicherung für Mitarbeiter/-innen bei Kundenkontakt

Deeskalation

Dieses Seminar vermittelt den Teilnehmern/-innen fundiertes psychologisches Fachwissen zu Konfliktdynamiken sowie realitätsgerechte Deeskalations- und Selbstverteidigungstechniken. Hauptziel ist das rechtzeitige Erkennen von Bedrohungsszenarien, das Erlernen von geeigneten Präventionsmaßnahmen und die Fähigkeit, situationsangemessen alleine und im Team handeln zu können. Anhand verschiedener Modelle und Übungen wird mit den Teilnehmern/-innen ein flexibles Verhaltensrepertoire für unterschiedliche, organisationsspezifische Situationen erarbeitet und eingeübt. Hierbei wird auch das eigene psychische Belastungserleben bei verbalen und körperlichen Aggressionen behandelt und es werden Methoden der psychologischen Nachsorge vermittelt.

Termin: Freitag, 05.11.2021 von 09.00 bis 16.00 Uhr im Raum K 101 Campus II

Die Schulung findet unter Beachtung strenger Hygieneauflagen aufgrund der aktuellen Corona-Situation in Präsenzform statt. 

Referent: Dr. Volker Grüsgen, Just Solutions

Anmeldungen über Porta Nr. 4186


Outlook und OneNote - via Zoom

In diesem Online-Seminar lernen Sie Outlook und OneNote effektiv zu nutzen:

Outlook:

  • Professionell kommunizieren  - diese Regeln sind wirklich wichtig!
  • Effizientes Email-Management - so halten Sie Ihr Postfach sauber!
  • Aufgabenliste nutzen
  • Termine anlegen und Kalender organisieren
  • Besprechungen organisieren
  • Quicksteps und Vorlagen  

 

OneNote:

  • Grundfunktionen von OneNote (elektron. Notizbuch)
  • Notizbuch strukturieren und aufbauen
  • digitale Zusammenarbeit via OneNote

Termin: 15.11.2021 von 13:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Referentin: Frau Martina Müll-Schnurr, Nußloch

Anmeldungen sind laufend unter PORTA Nr. 4245 möglich.


Professionell mit Konflikten im Führungsalltag umgehen

Gespräche

Zielgruppe: Führungskräfte der bisherigen Entwicklungsreihen 

Dieses Seminar ist als follow up für die Teilnehmer/-innen der Entwicklungsreihen gedacht. Sie hatten sich bereits im 3. Modul mit dem Thema Teambildung und Konfliktbewältigung befasst. Nachdem Konflikte überall entstehen, wo Menschen zusammenkommen und die Beteiligten häufig daran hindern, die eigentlichen Aufgaben zu erledigen und die angestrebten Ziele zu erreichen, soll dieses Thema nun erweitert und vertieft werden, so dass die Teilnehmer/-innen auch das hohe Potenzial in der Auseinandersetzung und Lösung von Konflikten erkennen.

Das Seminar soll die Teilnehmenden dahingehend sensibilisieren, Konfliktsituationen mit Vorgesetzten, Mitarbeiter/-innen, Kolleginnen und Kollegen sowie mit Kunden frühzeitig zu erkennen. Die Teilnehmer/-innen reflektieren Strategien mit deren Hilfe sie Konflikte deeskalieren und den weiteren Umgang miteinander konstruktiv beeinflussen können. Sie erproben Distanzfähigkeit in Situationen, in denen sie selbst in Konflikte verwickelt sind und trainieren, wie man als allparteilicher Dritter zwischen Konfliktpartnern vermitteln kann.

Termin: 18.-19. Januar 2022 von 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Das zweitägige Seminar findet inkl. Übernachtung im Bildungs- und Freizeitzentrum Stiftsberg in 54655 Kyllburg statt.

Referentin: Beate Zink-Weinrich, Communicata Consulting

Anmeldung bitte über Porta-Nr. 4152


Konferenzen stressfrei planen

Planen

Dieses Online-Seminar befasst sich damit, welche Projektphasen Sie während der Planung einer Veranstaltung an Hochschulen durchlaufen werden und welche Aufgaben jeweils dazu gehören. Im Seminar wird geübt, wie Sie Ihre Ziele und Aufgaben SMART gemeinsam klären und zu erreichende Meilensteine definieren. Dieses Vorgehen vereinfacht die Zusammenarbeit im Planungsteam und ermöglicht Ihnen auch ohne Weisungsbefugnis eine erfolgreiche Vorbereitung Ihrer Veranstaltung.

  • Step by Step zu einem sauberen Projektplan - so geht´s
  • Meilensteine und Ziele konkret, realistisch und messbar definieren
  • Laterale Führung - Veranstaltungsplanung ohne Weisungsbefugnis
  • Richtig durchstarten: Mit einem Kick-Off zum Projektstart

Termin: 14.02.2022 per Zoom von 09.00 bis 13.00 Uhr

Referent: Moritz Colmant, Hochschulimpulse

Anmeldung bitte über Porta Nr. 4180

Die Veranstaltung ist - unabhängig vom Seminar "Konferenzen erfolgreich durchführen" - auch einzeln buchbar.


Konferenzen erfolgreich durchführen

Konferenz

Dieses Online-Seminar befasst sich damit, wie Sie am Veranstaltungstag alle organisatorisch beteiligten Personen koordinieren und welche Aspekte zu berücksichtigen sind. Grundlage dafür ist der Regieplan. Mit diesem Dokument können Sie rund um den Veranstaltungstag alle Beteiligten mit sicherer Hand durch die Veranstaltung führen. Erkenntnisgewinne für zukünftige Veranstaltungen aufzubereiten und zu sichern ist ein weiterer Bestandteil dieses Online-Seminars. So haben Sie die Chance, von Veranstaltung zu Veranstaltung besser zu werden.

  • Klärung der zu koordinierenden Personen am Veranstaltungstag
  • Aufgabenplanung für den Veranstaltungstag
  • Regiepläne richtig schreiben und kommunizieren: So behalten Sie den Überblick
  • Qualitätsmanagement - wie Sie von Veranstaltung zu Veranstaltung besser werden

Termin: 15.02.2022 per Zoom von 09.00 bis 13.00 Uhr

Referent: Moritz Colmant, Hochschulimpulse

Anmeldung bitte über Porta Nr. 4181

Die Veranstaltung ist - unabhängig vom Seminar "Konferenzen stressfrei planen" - auch einzeln buchbar. 


Qualifizierung zum/zur betrieblichen Ersthelfer/in (Erste Hilfe Kurs)

Wer einen Unfall erleidet, egal ob im privaten Umfeld oder am Arbeitsplatz, erhofft sich von seinen Mitmenschen Hilfe. Gerade in den ersten Minuten ist schnelle Hilfe gefragt, bevor dann die Profis der Rettungsdienste übernehmen. Eine schnelle Hilfe ist nur möglich, wenn sich in meinem direkten Umfeld, z.B. in den Büros auf der gleichen Etage, auch erreichbare und ausgebildete Ersthelfer/innen befinden. Dies kann aber nur dann gewährleistet werden, wenn sich möglichst viele Mitarbeiter/innen bereit erklären, sich als Ersthelfer/innen aus- und fortbilden zu lassen.

Sie sind mit dieser Anmeldung bereit, sich der Universität Trier als ehrenamtliche/r betriebliche/r Ersthelfer/in zur Verfügung zu stellen und können das zu erlernende Wissen auch privat nutzen.

Sie werden per Urkunde zum/zur Ersthelfer/in bestellt und helfen damit auch der Universität ihre gesetzliche Pflicht zu erfüllen.

Termine:

Mittwoch, 16.02.2022 von 08.30 bis 16.30 Uhr im Raum A 9/10

Anmeldungen über Porta Nr. 4302

Mittwoch, 09.03.2022 von 08.30 bis 16.30 Uhr in K 101, Campus II

Anmeldungen über Porta Nr. 4303

Die Kurse finden unter Beachtung der geltenden Hygieneregeln aufgrund der dann aktuellen Corona-Situation statt.

Referent:  Herr Achim Lorenz, Deutsches Rotes Kreuz