Hinweise zur Krankenversicherung von Studierenden


Einschreibung nur nach Vorlage einer Versicherungsbescheinigung

Jede/-r Studienbewerber/-in muss sich vor der Einschreibung mit der zuständigen Krankenkasse in Verbindung setzen, um eine Versicherungsbescheinigung zu erhalten.
Die gesetzliche Krankenkasse stellt dem/der Studienbewerber/-in eine Bescheinigung ("Zur Vorlage bei der Hochschule") darüber aus,

  • ob er/sie versichert ist oder
  • ob er/sie versicherungsfrei, von der Versicherungspflicht befreit oder nicht versicherungspflichtig ist.

Die Versicherungsbescheinigung ist mit den Unterlagen für die Einschreibung der Universität Trier vorzulegen.

Wird die Krankenkasse oder der Versicherungsstatus gewechselt, ist eine neue Versicherungsbescheinigung einzureichen.

Welche Krankenkasse ist für die Ausstellung der Versicherungsbescheinigung zuständig?

Studienbewerber/-innen, die Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sind, erhalten die für die erstmalige Einschreibung erforderliche Versicherungsbescheinigung von der eigenen gesetzlichen Krankenkasse, bei der sie zum Studienbeginn als Mitglied versichert sind.

Privat versicherte Studienbewerber/-innen können bei einer frei wählbaren gesetzlichen Krankenkasse eine Befreiungsbescheinigung erhalten.

Die Studienbewerber/-innen, die zum Studienbeginn nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind, erhalten ihre Versicherungsbescheinigung von der Krankenkasse, bei der zuletzt eine Mitgliedschaft oder Familienversicherung bestand. Unerheblich ist dabei, wie lange die letzte Mitgliedschaft zurückliegt. Ist eine letzte Krankenkasse nicht vorhanden, ist eine der wählbaren Krankenkassen für die Ausstellung der Versicherungsbescheinigung zuständig.
Studienbewerber/-innen, die sich von der Versicherungspflicht befreien lassen wollen, erhalten ihre Versicherungsbescheinigung von der Krankenkasse, die die Befreiung ausspricht.